Werbung

Nachricht vom 15.06.2022    

Filmreif - Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Im Vormittagsprogramm der besonderen Filmreihe von Cinexx Hachenburg und der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (Wekiss) wird „Meine schrecklich verwöhnte Familie“ gezeigt.

Foto: Privat

Hachenburg. Am 27. Juni wird der Film „Meine schrecklich verwöhnte Familie“ gezeigt. Die Komödie dauert 95 Minuten. Zum Inhalt: Charmant und mit viel Witz erzählt die französische Komödie von den Hürden des Familienlebens und den Herausforderungen des (verspäteten) Erwachsenwerdens. Der Film über Familie, Kinder und das liebe Geld punktet mit erfrischendem Esprit und Charme und macht mit seinen absurd komischen Situationen gute Laune.

Wichtige Hinweise: Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln von Land und Bund. Keine freie Platzwahl.

Bitte kaufen Sie Ihre Tickets möglich im Vorverkauf an unseren Kassen oder online. Reservierungen sind wieder möglich. Online oder unter der 02662 94 50 50.



Filmbeginn ist um 10 Uhr, Eintritt Film 6 Euro, Gruppen ab acht Personen 5,50 Euro.

Weitere Informationen gibt es bei der Wekiss telefonisch unter 02663-2540 (Sprechzeiten Montag 14 bis 18 Uhr, Dienstag 9 bis 12 Uhr, Mittwoch bis Donnerstag 9 bis 14 Uhr) oder per Mail unter info@wekiss.de.


Mehr dazu:   Veranstaltungen   Veranstaltungstipps   Kultur & Freizeit  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Heiligenroth: Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Heiligenroth. Da der Mann, gegen den ein Haftbefehl vorlag, sich vor Eintreffen der Polizei in seine Wohnung zurückgezogen ...

Dickendorf: Brand in Garage richtete erheblichen Schaden an

Dickendorf. Eine Frau wurde nach Inhalation von Rauchgasen vom Rettungsdienst versorgt. Sie hatte nach Ausbruch des Feuers ...

Heckenbrand in Berzhahn: Feuer greift auf Wohnhaus über

Region. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Berzhahn konnte die Hecke und den Dachüberstand des Gebäudes schnell ablöschen, ...

Westerwaldwetter: Hoch Oscar bringt Hitze und Dürre

Region. Das Thermometer wird in unserer Region ab Montag, dem 8. August unter dem Hochdruckeinfluss und einer langen Sonnenscheindauer ...

Garagenbrand in Dickendorf: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Betzdorf. Zum Brand einer Garage wurde der Löschzug Kausen der Verbandsgemeinde-Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain am Sonntag ...

"Dankbar für die Gaben der Natur": Gabriele Fischer ist die Kräuterexpertin von Marienstatt

Westerburg. Bemerkenswert ist ein wunderschöner Wandbehang, der sich seit 2008 in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in Rothenbach ...

Weitere Artikel


Nach 30 Jahren: Wechsel im Schiedsamt der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Für seinen langen und engagierten ehrenamtlichen Einsatz dankten ihm in einer Feierstunde beim Amtsgericht ...

Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach lädt ein zum Arzt-Patienten-Seminar Online

Dernbach. Prof. Dr. Christoph Jacobi ist Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Herz-Jesu-Krankenhaus ...

Grundschule Niederelbert: Neue Sportanlage eingeweiht

Niederelbert. Rund 500.000 Euro hat die Verbandsgemeinde (VG) Montabaur als Schulträgerin in die grundlegende Sanierung der ...

Der Pleitejazz: Dadaistisches Hör-Erlebnis bei der Lauschvisite in Montabaur

Montabaur. Der Frankfurter Schauspieler Christoph Maasch und ein Ensemble bestehend aus Saxophon (Andreas Steffens), Akkordeon ...

Weitere kostenfrei geführte Wanderung in Zusammenarbeit mit den Hotels im Kannenbäckerland

Hillscheid. Die dritte kostenfreie Wanderung im Juni ist am Samstag, 18. Juni im Hillscheider Wald. Startpunkt ist das Hotel ...

Infos für Tierhalter: Wie Haustiere vor der Hitze geschützt werden können

Region. Zunächst wird darauf hingwiesen, dass besonders oft das überhitzte Auto zur lebensbedrohlichen oder gar tödlichen ...

Werbung