Werbung

Nachricht vom 14.06.2022    

Deutsch-Französische Freundschaftstour führt nach Tonnerre und Pontchateau

Herbeigesehnt! Dieses Wort ist wohl von Bedeutung für alle Radler der Equipe Eurodek, die am Mittwoch, 22. Juni zur „Deutsch-Französischen Freundschaftstour“ in die Partnerstädte Tonnerre (Burgund) und weiter nach Pontchateau (Bretagne) starten.

Nur noch wenige Tage bis zum Start der deutsch-französischen Freundschaftstour in die Partnerstädte Tonnerre (Montabaur) und Pontchateau (Nassau): die Rennräder sind geputzt und alles ist vorbereitet. Foto: Equipe

Montabaur/Nassau. Alle sehnen den Startschuss herbei, da die letzte große Rundfahrt in Form der Regio-Tour 2019 pandemiebedingt schon drei Jahre zurückliegt. Jetzt nach langem Warten endlich der Startschuss: zur Deutsch-Französischen Freundschaftstour, bei der viele Radsportler aus dem Westerwald und von der Lahn sowie aus den Partnerstädten Tonnerre (Montabaur) und Pontchateau (Nassau) 12 Tage gemeinsam unterwegs und überwiegend im Sattel sein werden. Auf fast allen der 8 Etappen von je etwa 150 Kilometern werden weitere französische Radsportfreunde zu der Equipe stoßen. Ein einzigartiges Freundschaftsfest mit und ohne Sattel!

Die Equipe nimmt sich ein Beispiel an den Eisbachtaler Sportfreunden: vor genau 50 Jahren sind diese in die Fußball-Regionalliga (damals so etwas wie heute die 2. Bundesliga) aufgestiegen, nachdem sie sich in der „Brauerei“ in Isselbach im Gelbachtal am Vorabend auf das wichtige Spiel vorbereitet hatten. Auch die Equipe wird sich kurz vor dem Start nach Frankreich zum „Radler-Stammtisch“ in der Brauerei treffen, um letzte teambildende Maßnahmen einzuleiten.

Dabei gibt es für die der deutsch-französischen Freundschaft verpflichteten Radler nur einige Bedingen, die sie alle erfüllen müssen: sie müssen die französische Lebensart mögen und genug Trainingskilometer in den Beinen haben. Darüber hinaus ist wichtig, dass sie als Mannschaft und nicht als Individualisten auf Tour sind, einen langen Atem und die Etappenziele jeden Tag im Auge haben.

Ankunft der beiden französischen Delegationen aus Burgund und der Bretagne im Westerwald und an der Lahn ist am Vortag, Dienstag, 21. Juni: alle Tourteilnehmer aus beiden Ländern werden am Abend von der Stadt Nassau zu einem Französischen Abend in den Stein-Park an der Lahn eingeladen. Stadtbürgermeister Manuel Liguori und weitere Offizielle werden die Gäste begrüßen. Der Startschuss von Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland ist dann am Mittwoch, 22. Juni um 10 Uhr vor dem Naspa-Finanzcenter am Konrad-Adenauer-Platz in Montabaur zu hören. Mit dabei sind auch Vertreter der weiteren Förderer Radsportvertrieb MÜSING, Kanzlei CaspersMock und Holzbau Kappler. Aus Anlass des 60. Jubiläums der Partnerschaft zwischen Rheinland-Pfalz und Burgund kommt auch eine spürbare Unterstützung vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds.



In vier Etappen über 600 Kilometer wird die Partnerstadt Tonnerre in Burgund erreicht. Dort warten etwa 40 Mitglieder der DFG und des Stadtrates Montabaur auf die Radler, um am Abend gemeinsam mit vielen Gastgebern (mit zwei Jahren Verspätung) das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern. Es folgt ein Ruhetag zur Erkundung der Region mit seinem tollen Weinen, bevor am nächsten Morgen am Hotel de Ville der Startschuss zum zweiten Teil der Tour fällt.

Nach weiteren vier Etappen kommt das Ziel Pontchateau in Sicht, wo zunächst ein Empfang im Rathaus wartet, bevor am Abend gemeinsam auf 45 Jahre Radsportfreundschaft zwischen beiden Partnerstädten zurückgeblickt wird. Da kommt der zweite Ruhetag mit Erkundung der bretonischen Küste und Genuss des heimischen Calvados gerade recht, bevor am 2. Juli der Heimweg zu bewältigen ist.

Weitere Infos zur Equipe Eurodek und zur bevorstehenden Freundschaftstour gerne unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Über Scheuerfeld bis nach Langenbach: Holzanlieferung auf der Schiene?

Altenkirchen/Langenbach. Die Natur bemächtigt sich langsam aber sicher der Trasse, auf der einst Züge unterwegs waren zwischen ...

Warmer Kartoffelsalat mit Wildwürstchen - Heiligabendessen einmal anders

Dierdorf. In Kombination mit heimischer Wildschwein-Bockwurst hat man ein feines Festessen.

Zutaten für vier Personen:
1 ...

Höhn: LKW-Fahrer mit 1,98 Promille unterwegs

Höhn. Nachdem bei dem Fahrer ein Atemalkoholgeruch wahrgenommen wurde, ergab ein Atemalkoholtest 1,98 Promille. Daraufhin ...

Geselliges Zusammenkommen beim Herschbacher Weihnachtsmarkt

Herschbach. Um 14.11 Uhr ging es los. Neben Ponyreiten kam auch der Nikolaus für die kleinsten Gäste vorbei und brachte über ...

Janine Best als Ortsvorsteherin von Reckenthal verabschiedet

Reckenthal. „Wir waren ein gutes Team, der Ortsbeirat und ich. Sehr motiviert und mit vielen Ideen für unser kleines Dorf“, ...

Kinder singen zur Weihnachtszeit - Konzerte in Kirburg und Dillenburg

Kirburg/Dillenburg. Ausführende sind die Kinderkantorei, der Figuralchor der Evangelischen Kirchengemeinde Dillenburg sowie ...

Weitere Artikel


Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Wirges: Jahreshauptversammlung im Zeichen der Erneuerung

Wirges. Nachdem es zuletzt Pandemie-bedingt nicht möglich war, eine Jahreshauptversammlung zu organisieren, fand diese nun ...

Herschbach: Zwei Fahrzeuge krachten aufeinander

Herschbach. Der auf der Rheinstraße fahrende Unfallverursacher übersah beim Abbiegen auf die Landstraße den dort fahrenden ...

Musikkirche: Musik für zwei Orgeln

Westerwaldkreis. Tatsächlich haben die beiden Hauptamtlichen ihren Gästen Musik für zwei Orgeln aus verschiedenen Epochen ...

Schützenfest Schönstein begeistert am letzten Juni-Wochenende

Schönstein. Endlich: St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein freut sich, endlich wieder das beliebte ...

Landesstraße 315 von Molsberg nach Hessen wird wieder frei

Region. Der Streckenabschnitt zwischen dem Ortsende von Molsberg in Richtung Landesgrenze zu Hessen wurde zur Erneuerung ...

Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Kradfahrer auf B 49 bei Koblenz

Region. Ausgangs einer langgezogenen Rechtskurve kam der Kradfahrer am Dienstag, den 14. Juni, aus aktuell unbekannten Gründen ...

Werbung