Werbung

Pressemitteilung vom 09.06.2022    

Beauftragter für die Belange behinderter Menschen informiert: Von Inklusion im Unternehmen profitieren alle

Von Inklusion im Unternehmen profitieren alle. Auf der einen Seite hilft Inklusion den Menschen dabei, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen sowie die vorhandenen Potenziale zu nutzen. Zum anderen haben Unternehmen so die Möglichkeit, auf den hohen Fachkräftebedarf zu reagieren und offene Stellen qualitativ hochwertig zu besetzen.

Archiv: Symbolfoto

Montabaur. In Rheinland-Pfalz und auch im Westerwaldkreis sind sich viele Unternehmen ihrer sozialen Verantwortung bewusst. Deswegen verleiht das Land Rheinland-Pfalz jährlich über das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung einen Preis für die beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen. Wie die Kreisverwaltung in einer Pressemeldung bereits mitteilte, konnten mit der Firma Rittal RHO GmbH & Co. KG aus Hof sowie der WWL Westerwald Logistik GmbH aus Moschheim für das Jahr 2021 gleich zwei Betriebe aus dem Kreisgebiet für ihr beispielhaftes Engagement prämiert werden.

Kürzlich besuchte Christoph Seimetz, der Beauftragte für die Belange behinderter Menschen des Westerwaldkreises, mit der WWL Westerwald Logistik GmbH aus Moschheim einen der Preisträger. Laut Pressemeldung verschaffte der Inhaber des Unternehmens, Dirk Körting, Seimetz einen Einblick in die dortige Inklusionsarbeit. Bei einem sehr interessanten Gespräch zeigte Körting die Möglichkeiten auf, die er seinen Mitarbeitern bietet, um fachgerecht in die Unternehmensprozesse integriert zu werden.



„Aus eigener Erfahrung weiß ich wie wichtig es ist, nach einem Unfall wieder zurück ins Berufsleben zu können. Deshalb hoffe ich, dass die verdiente Auszeichnung weitere Betriebe im Westerwaldkreis motiviert, behinderten Menschen eine Perspektive zu geben“, so Seimetz.

Körting und Seimetz stellten zum Ende des Gesprächs fest, dass beide gemeinsam daran arbeiten möchten, weitere Betriebe im Kreisgebiet für die Inklusion schwerbehinderter Menschen zu begeistern.

Interessierte Betriebe haben die Möglichkeit, das Unternehmen WWL Westerwald Logisitk GmbH aus Moschheim direkt zu kontaktieren. Alternativ ist Christoph Seimetz bereit, Kontakt herzustellen. Christoph Seimetz ist seit Anfang 2022 in der Funktion als ehrenamtlicher Beauftragter für die Belange behinderter Menschen im Westerwaldkreis tätig und fungiert damit als Ansprechpartner für alle behinderten Menschen und ihre Angehörigen, unabhängig von der Art der Behinderung und der jeweiligen Lebenssituation. Seimetz ist per E-Mail an behindertenbeauftragter@westerwaldkreis.de zu erreichen.


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Montabaur: Brand an Stromkasten

Montabaur. Der Brand entstand aufgrund von Renovierungsarbeiten an einem Stromkasten und konnte durch die Feuerwehr gelöscht ...

Marienrachdorf: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person - PKW-Fahrer flüchtig - Zeugen gesucht

Marienrachdorf. Die E-Scooter-Fahrerin wurde von einem herannahenden PKW von hinten erfasst und kam zu Fall. Der PKW-FAhrer ...

Ratgeber: Wie sich Autofahrende bei einem Wildunfall verhalten sollten

Region. Vor allem im Herbst gilt besondere Vorsicht- Wie lässt sich ein Wildunfall zu vermeiden?
Wenn es abends früher dunkel ...

Raiffeisenfahrt führte durch drei Landkreise - Start und Ziel war in Altenkirchen

Altenkirchen. Der Start der Fahrt war in diesem Jahr am Hotel Glockenspitze. Das Bürgerhaus in Flammersfeld, dem Wirkungsort ...

Westerwälder Unternehmen fordern: Betriebe und Handwerk in der Region bei Energiekrise unterstützen!

Westerwaldkreis. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel konnte bei der digitalen Gesprächsrunde den Geschäftsführer ...

Nach Schüssen in Breitscheid: Verdächtiger wurde tot aufgefunden

Breitscheid (Kreis Neuwied). Die fraglichen Schüsse fielen in Breitscheid am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr, die Kuriere ...

Weitere Artikel


Zupforchester Ötzingen: Letzter Schliff für die "Verleihung des Goldenen Ötzi"

Ötzingen. Am letzten Wochenende ging das 2. Probewochenende der zupfenden Musiker aus Ötzingen in der Birkenhalle zu Ende. ...

Musikkirche: Familienmitmachkonzert in Hilgert

Hilgert. Nach einer Begrüßung durch Pfarrer Wolfgang Weik zog der christliche Liedermacher gemeinsam mit seiner Handpuppe ...

Selterser Schützen bewiesen ihr Können beim Vereinspokalschießen

Selters. Neben den Vereinspokalen wurde auch der Bad Reichenhaller Edelweiß Wanderpokal, gesponsert durch Udo Fischer, ausgeschossen. ...

Forum Westerwald thematisiert Wettbewerbsfähigkeit durch Erneuerbare Energien

Enspel. Wie wichtig sind Erneuerbare Energien für die heimische Wirtschaft und was sind die Hürden? Diese Frage war zentrales ...

Reggae-Night in Selters

Selters. „Endlich können wir nach zwei Jahren Entbehrung in Selters wieder zu einer ungezwungenen Open-air Veranstaltung ...

Das 4. Italo Treffen Westerwald am 17. Juli

Enspel. Und die Stimmung war „azzurro“: der Himmel war hellblau, kein Wölkchen zu sehen, einige Besucher und Teilnehmer funktionierten ...

Werbung