Werbung

Nachricht vom 02.06.2022    

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 414 in der Ortslage Kroppach – zwei Verletzte

Von Klaus Köhnen

Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 414 wurden mehrere Feuerwehren alarmiert. Zwei Fahrzeuge waren frontal auf einander geprallt. In einem Auto(Audi) wurde die Fahrerin (23) eingeklemmt und musste mit technischem Gerät befreit werden. In dem zweiten Fahrzeug befanden sich laut Polizei eine Mutter (40) mit Kind.

Zwei Fahrzeuge waren frontal aufeinander geprallt. (Fotos: kkö)

Kroppach. Die Leitstelle Montabaur alarmierte am Donnerstag (2. Juni) gegen 14.25 Uhr die Feuerwehren und den Rettungsdienst. Zunächst hieß es in der Meldung, dass sich die Unfallstelle in Gemarkung Bahnhof Ingelbach befinde. Auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass die Einsatzstelle nach dem dortigen Bahnübergang lag. Der Unfall ereignete sich auf einem geraden Stück der Bundesstraße. Die Fahrerin des Audis kam aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Hierbei wurde die sie schwer verletzt.

Die Feuerwehren aus Kroppach-Giesenhausen und Hachenburg begannen nach dem Eintreffen mit den Vorbereitungen für die technische Rettung. Gemeinsam mit dem Personal des Rettungsdienstes und dem Notarzt wurde eine sogenannte patientenschonende Rettung durchgeführt. Im Verlauf des Einsatzes waren zwei Rettungshubschrauber angefordert worden, die dann auf der Bundesstraße landeten. Die schwerverletzte Fahrerin des Audis wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik der Maximalversorgung geflogen. Um die als leichtverletzt eingestufte Fahrerin des anderen Autos kümmerte sich die Besatzung eines Krankenwagens. Es stellte sich heraus, dass ihr Kind glücklicherweise keine Verletzungen erlitten hat.



Durch die Feuerwehren wurde neben der technischen Rettung der Brandschutz sichergestellt und ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut. Weitere Kräfte der Feuerwehr unterstützten den Rettungsdienst. Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren Kroppach-Giesenhausen, Hachenburg und die freiwillige Feuerwehr Altenkirchen mit rund 45 Kräften. Die Einsatzleitung hatte der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Hachenburg Frank Sieker. Vor Ort waren der Rettungsdienst aus Wissen und der Notarzt aus Altenkirchen, sowie zwei Rettungshubschrauber. Die Polizei war mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Der Audi wurde sichergestellt. Zur Unfallursache und zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Informationen vor. (kkö)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nentershäuser Bornhofen-Wallfahrt findet mit Stationen statt

Nentershausen. Über den Tag verteilt wird es kurze geistliche Impulse und Gebete entlang der traditionellen Prozessionsstrecke ...

Für den guten Zweck: Oldtimertreffen mit Teilemarkt im Stöffel Park

Enspel. Das verspricht Michael Kappenstein, der bei früheren Treffen auf seinem Betriebsgelände so viel Andrang verzeichnete, ...

Unter Drogen unterwegs durch den Westerwaldkreis: Polizei muss mehrfach eingreifen

Westerwaldkreis. Gegen 0.30 Uhr mussten die Polizisten sich um einen Unfall kümmern, nachdem ein 22-Jähriger aus Koblenz ...

Über den Arm gefahren: Unfallfahrer in Selters fährt einfach weiter

Selters. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, passierte der Unfall auf Höhe eines Supermarktes. Der am Straßenrand ...

Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwald Bank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

VG Westerburg: Energiesparmaßnahmen in Schulen und Sportstätten kommen

VG Westerburg. Die sogenannte "Kurzfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverodnung - EnSikuMaV), die die Bundesregierung ...

Weitere Artikel


DFB-Ehrenamtspreisträger: Rainer Zeiler vom SV Malberg nun auch öffentlich gewürdigt

Malberg. Die rund 200 Besucher beim Spiel des SV Malbergs gegen den FC Metternich boten einen würdigen Rahmen, um den DFB-Ehrenamtsträger ...

Aktion "Junges Ehrenamt" – Förderpreis des DFB für junge Ehrenamtliche

Obwerwambach. Der Vorstand des Fußballkreises Westerwald-Sieg hatte Markus Schäfer für diese Auszeichnung nominiert.

Nach ...

Westerwaldwetter: Feuchtwarme Luft bringt unwetterartige Gewitter an Pfingsten

Region. Kaum gehen die Temperaturen wieder nach oben, steigt auch schon die Gewittergefahr an. Ab Freitagmittag (3. Juni) ...

Vertreterversammlung der Westerwald Bank kam erstmal nach Corona wieder zusammen

Ransbach-Baumbach. „Diese Vertreterversammlung“, so Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank, „ist die erste ...

Alpha-Abende zu Themen des christlichen Glaubens

Montabaur. In dem Film "Come on, Come on" geht es um Ängste, Wünsche und Zukunftsträume. Ein ungewöhnlicher neuer Einstieg, ...

Endlich wieder "Europäischer Keramikmarkt" in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Apropos Verantwortliche: Dr. Nele van Wieringen, Leiterin des Keramikmuseums, Stadtbürgermeister Michael ...

Werbung