Werbung

Nachricht vom 02.06.2022    

Geführte E-Bike Tour zum Auftakt des Stadtradelns

Der Westerwaldkreis nimmt erstmals gemeinsam mit neun Verbandsgemeinden an der Aktion Stadtradeln teil. Drei Wochen lang (12. Juni bis 2. Juli) sollen so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückgelegt werden.

Foto: Privat

Bad Marienberg. Melden Sie sich kostenlos für das Stadtradeln auf der www.stadtradeln.de an und zählen sie dort Ihre geradelten Kilometer! Bei der kreisweiten Abschlussveranstaltung am Samstag, den 16. Juli werden die besten Teams der jeweiligen Verbandsgemeinden geehrt.

Zum Auftakt bietet die Touristinfo eine geführte E-Bike Tour an, bei der die ersten Kilometer gesammelt werden können.

Start: Sonntag, 12. Juni, 12 Uhr
Treffpunkt: Marktplatz Bad Marienberg
Streckenlänge: circa 42 km

Die Tour führt durch die drei Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Westerburg und Rennerod. Unterwegs gibt es am Wiesensee und in Rennerod die Möglichkeit, sich bei einer Pause zu stärken. Radeln Sie mit! Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.



Anmeldung:
 Touristinfo Bad Marienberg
, Telefon: 02661 7031
, Mail: touristinfo@badmarienberg.de

Der Veranstalter und die Rad-Tourenführer übernehmen keine Haftung bei etwaigen Unfällen, Personen- und Sachschäden. Die Teilnahme an der Radtour erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko, es besteht Helmpflicht.


Mehr dazu:   Veranstaltungen   Veranstaltungstipps  
Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


7. Firmenlauf der Sparkasse Westerwald-Sieg in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Für Firmen, deren Läuferteams und Mitarbeitern geht es bei diesem Event um mehrere Aspekte: Läufergruppen ...

Polizei im ganzen Land warnt: Vorsicht vor falschen Stellenanzeigen

Region. Die polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes und "eBay Kleinanzeigen" haben gemeinsam eine Präventionskampagne ...

5 Dörfer-Tour: Am ersten September-Wochenende über die Dörfer wandern

Caan. Wanderfreunde können aber auch in einem Dorf ihrer Wahl beginnen. Es gibt in den jeweiligen Ortsgemeinden an den Raststellen ...

Bauern- und Winzerverband: Ernte in RLP leidet unter extremer Trockenheit

Koblenz. Bei weiter anhaltender Trockenheit ist regional mit Einbußen von 50 Prozent bis zu Totalverlusten zu rechnen. Bei ...

Sommerfest vom Westerwaldverein Bad Marienpark e.V. war ein voller Erfolg

Hardt. Hans Jürgen Wagner begrüßte die Runde und Ingrid Wagner gab eine Vorschau auf die künftigen Aktivitäten . Küchenfee ...

Umgebaute Ampelanlage regelt Begegnungsverkehr in der AS Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Die Autobahn GmbH prüft regelmäßig Brücken und modernisiert diese. Im Rahmen dieser Routine wird die Niederlassung ...

Weitere Artikel


Neue Blutspendetermine im Westerwald

Ransbach-Baumbach. Nachfolgend die anstehenden Blutspendetermine im Westerwaldkreis:

Donnerstag, 2. Juni: Wittgert, Haiderbachhalle ...

Förderpreis des DFB für junge Ehrenamtliche

Gelehrt. Nach seiner Ehrung beim Ehrenamtstag des Fußballkreis am 19. November in Oberwambach erfolgte am 29. Mai die Vereinsehrung ...

Nächste Wanderungen des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Bad Marienberg. Sonntag, 12. Juni, 9 Uhr: Rote Kleeblattwanderung bei Rotenhain. Wanderführer ist Günter Baldus. Treffpunkt ist ...

"Grüne Welle" - Nachhaltigkeitspreis des Westerwaldkreises

Montabaur. Die Taxonomie beinhaltet sechs Umweltziele sowie Mindeststandards für Arbeits- und Menschenrechte. Diese sozialen ...

Sternwanderung der Dörfer des Kirchspiels zur Kirburger Kirche

Kirburg. So trafen sich die verschiedenen Gruppen an der Kirche in Kirburg. Damit sollte an die Zeiten erinnert werden, in ...

Viel erleben - "Power-Adventure-Weekend" nur für Jungs

Montabaur/Selters. Ein dreitägiger Aufenthalt mit dem Besuch der ehemaligen Eisenerzgrube „Grube Fortuna“ war genau das richtige ...

Werbung