Werbung

Nachricht vom 01.06.2022    

Montabaur hat jetzt seine ersten E-Bike-Lade-Stationen

Fahrrad-Parkplatz am Quendelberg liefert Energie und schafft Ordnung. Der Bürgerverein Montabaur hat damit auf den stetig wachsenden Trend der E-Bikes, Fahrräder mit Elektroantrieb, reagiert.

Freuen sich über das neu entstandene Angebot an der Freizeitanlage am Quendelberg (v. li. n. re.) Monika Decker (Stadt und Bürgerverein Montabaur), Jörg Klinger (Bauhof der Stadt), Gabi Wieland (Stadtbürgermeisterin) und Frank Buchstäber (Bürgerverein Montabaur). Foto: Privat

Montabaur. Auf dem Gelände des Freizeitparkes am Quendelberg, für den der Bürgerverein seit 2004 die Patenschaft übernommen hat, entstand kürzlich ein Fahrrad-Parkplatz für herkömmliche Fahrräder und E-Bikes. Letztere können an insgesamt vier Lade-Stationen „aufgetankt“ werden. Das Laden der E-Bikes ist täglich in der Zeit zwischen 10 und 18 Uhr möglich und für den Nutzer kostenfrei.

Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland zeigt sich glücklich über die ersten E-Bike-Ladestationen: „Es war jetzt einfach an der Zeit, dem beliebten Trend zu begegnen. Die Freizeitanlage am Quendelberg wird gerade in den Sommermonaten rege genutzt und wird mit den Lade-Punkten wieder ein Stück attraktiver, auch und besonders für Touristen.“

Dabei war dem Bürgerverein das „wilde“ Abstellen der Fahrräder schon lange ein Dorn im Auge, mit dem neuen Fahrrad-Parkplatz wurden nun ordnende Fakten geschaffen: Sieben stabile Fahrradbügel helfen beim sicheren Abstellen der Fahrräder und schützen zudem ein Stück mehr gegen Diebstahl. Gleich hinter den Bügeln sind auch die Lade-Boxen installiert. Jörg Klinger vom Bauhof der Stadt Montabaur, der mit seinem Team die Anlage aufgebaut hat und auch künftig pflegt, erklärt: „Zwei der Ladepunkte haben ein fest montiertes Kabelsystem. Darüber können die meisten handelsüblichen Akkus direkt angeschlossen werden können. Für andere, mitgeführte, Ladesysteme gibt es zwei 230-Volt-Steckdosen.“ Monika Decker vom Bürgerverein ist sehr froh über die Unterstützung: „Der Bauhof hat hier wieder einmal Großartiges geleistet. Jetzt haben wir einen schönen Parkplatz, auf dem viele Fahrräder problemlos und ordentlich abgestellt werden können.“ Der Fahrrad-Parkplatz am Quendelberg ist am Eingang Fröschpfortstraße zu finden.


Mehr dazu:   Naturschutz  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Großflächiger Geländebrand bei Selters: 2000 Quadratmeter Wiese verbrannt

Montabaur. Um ein unkontrolliertes Ausbreiten des Feuers zu verhindern, musste sogar aus einem nahegelegenen Fischweiher ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Die Mühlen der Nister mit dem Rad erkunden

Limbach. Los geht es wie immer um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) im Wanderdorf Limbach, dessen Mühle bereits vor ...

Kostenfrei und unbürokratisch: Kreis-VHS Westerwald bietet Deutschkurse an

Montabaur. Das Sprechen der deutschen Sprache ist der Grundstein für eine gelungene Integration in Deutschland. Wer die deutsche ...

Klosterdorf Marienthal abgehängt? Schienenersatzverkehr fährt Haltestelle nicht an

Marienthal. Die Betreiber der Gastronomiebetriebe im Klosterdorf Marienthal sind frustriert. Nachdem sich für ihre Betriebe ...

Treffen der Generation 65 plus in der Ortsgemeinde Caan

Caan. Folgende Fragen sollen laut der Ankündigung von Ortsbürgermeister Roland Lorenz insbesondere angesprochen werden:

Wie ...

Heiligenroth: Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Heiligenroth. Da der Mann, gegen den ein Haftbefehl vorlag, sich vor Eintreffen der Polizei in seine Wohnung zurückgezogen ...

Weitere Artikel


Wandertag der Feuerwehr Helferskirchen


Helferskirchen. Die Besonderheit dabei war, nicht nur die bestehenden Gebäude, sondern auch die ehemals vorhandenen Sehenswürdigkeiten ...

Neues Umsatzsteuergesetz: Droht Schülerfirmen jetzt das Aus?

Salz (Westerwaldkreis). Grund hierfür ist eine Veränderung des Umsatzsteuergesetzes nach EU-Vorgaben ab dem 1. Januar 2023. ...

Augenblicke: Manfred Röttcher zeigt Gemälde und Zeichnungen aus mehreren Jahrzehnten

Höhr-Grenzhausen. Der aus dem malerischen Hegau (Region Bodensee) stammende Maler Manfred Röttcher lässt sich wie kein Zweiter ...

Die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt wird gebremst

Westerwaldkreis. Die Zahl der Arbeitslosen ist regional nahezu konstant geblieben: Ende Mai sind im Bezirk der Agentur für ...

Friedensaktivist aus Westerwald: Protest gegen Ukraine-Krieg und Aufrüstung

Rheinland/Steinebach (Sieg). Hermann Reeh ist die dritte Etappe seiner Friedenstour mit dem Fahrrad gefahren. Start der Tour ...

Erfolgreiche Prüfung für die neuen Rettungshunde des DRK Rheinland-Pfalz

Region. "Nach über zwei Jahren mit Coronabeschränkungen hatten wir das Glück, die Prüfung wieder mit sichtbar lächelnden ...

Werbung