Werbung

Nachricht vom 27.05.2022    

Solar-Brunnenpumpe als nächster Meilenstein für das erfolgreiche Hilfsprojekt in Namibia

Das seit dem Jahr 2020 von der global office GmbH und seinen Partnern etablierte Hilfsprojekt einer Grundschule für namibische Schulkinder wurde in diesen Wochen mit einer notwendigen Solar-Brunnenpumpe erweitert.

Solar-Brunnenpumpe für Wasserversorgung an der Schule. Bild: Andreas Horn, Kaokoland e.V.

Montabaur. Durch die hervorragende Zusammenarbeit aller engagierten Partner in diesem Projekt, konnte die Finanzierungs-Summe von über 10.000 Euro getragen werden. Nun verfügt die Grundschule über eine Wasserversorgung, die mit dieser Solar-Brunnenpumpe ermöglicht wird. In dem drei Meter hohen Wasserturm können 2500 Liter Wasser gespeichert werden.
Rund 85 Kinder, zwei Lehrkräfte und die vielen engagierten Helfer vor Ort haben somit seit Mai des Jahres eine sichere Wasserquelle, die in diesem entlegenen Gebiet in Namibia lebensnotwendig ist.

Im Jahr 2021 wurde bereits in enger Zusammenarbeit mit dem lokalen Projektpartner Kaokoland e.V. die Errichtung der Schule in kürzester Zeit sehr erfolgreich umgesetzt. Die Lebensbedingungen in Namibias Norden sind extrem und ein regelmäßiger Schulbesuch ist für Kinder nur unter schwierigsten Strapazen möglich. Mit Etablierung der Schule und der zugehörigen Infrastruktur sind die Bedingungen deutlich verbessert und Chancen auf eine gute Zukunft der Kinder nun enorm gestiegen.

Erik Krömer, Geschäftsführer von global office und Initiator des Schulprojektes: “Durch großzügige Spenden unserer Partner konnte nun auch dieser Meilenstein erreicht werden. Wir sind stolz darauf, ein Teil des Hilfsprojektes zu sein und sehen täglich, wie dankbar die Schulkinder und deren Familien für diese Möglichkeit sind. So wird die Chance auf Bildung auch über die Grenzen hinweg ermöglicht.“



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Das Hilfsprojekt in Namibia bedeutet eine große, nachhaltige Verbesserung der Lebens- und Bildungssituation. Die Partner von global office, Martin Aye, Hermann Höft sowie eigene Mitarbeiter und über 50 Franchisenehmer fördern und begleiten dieses Hilfsprojekt seit der ersten Stunde. Auch Erweiterungen, wie der Bau von Sanitäreinrichtungen und einem Speisesaal, Lehrerunterkünften und Solaranlagen zur Energieversorgung sind geplant. Die Schule übernimmt die Funktion einer Vorschule bis zur dritten Klasse, in der bis zu 85 Kinder von drei Lehrkräften unterrichtet werden können.

Das engagierte Hilfsprojekt, welches gemeinsam mit der Stiftung Fly & Help und Reiner Meutsch in Namibia begann, wurde im Dezember 2020 realisiert. Im April 2021 war bereits das finale Schulgebäude vorhanden und der Unterricht konnte beginnen.


Mehr dazu:   Kinder & Jugend  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Aus Einrichtung in Neuwied weggelaufen: 13-jährige Amanda Voigt wird vermisst

Region. Wer kann Angaben zu dem Aufenthaltsort der Vermissten machen? Wer hat die 13-jährige Amanda Voigt wann und wo zuletzt ...

Das leistet die Rettungshundestaffel Westerwald für die Gemeinschaft

Region. Jeden Sonntag treffen sich die Hundeführerinnen und Hundeführer der BRH Rettungshundestaffel Westerwald von 10 bis ...

Georg Bätzing besucht Ökumenische Jugendkirche "Way to J" und steht Rede und Antwort

Selters. Bei Pizzabrötchen und Getränken sitzen der Bischof und die jungen Leute auf bequemen Sesseln und Sofas. Die Stimmung ...

Bürgerinitiative und NABU wollen gemeinsam das Eitelborner "Wäldchen" retten

Eitelborn. Am Samstag, 2. Juli, hatten NABU und Bürgerinitiative zu einer gemeinsam Infoveranstaltung, Diskussion und botanischer ...

Freiwillige Feuerwehr Bad Marienberg wählt stellvertretenden Wehrführer

Bad Marienberg. Zur Wahl stellten sich die beiden Bad Marienberger Kameraden Christian Paul und Sascha Stimper. 46 Wahlberechtigte ...

45 Jahre Städtepartnerschaft: Auftakt der Feierlichkeiten am 24. Juni in Montchanin

Wirges. Herzlich begrüßten der Bürgermeister von Montchanin Jean-Yves Vernochet, der erste Beigeordnete Yohann Cassier sowie ...

Weitere Artikel


Weitersburg: Mann mit Messer bedroht und geschlagen auf Autobahnparkplatz

Weitersburg. Der dortige Parkplatz für Pkw bietet eine schöne Aussicht auf Koblenz. In diesem Fall sucht die Polizeiautobahnstation ...

Mehr als 80.000 Euro Spendengelder in den letzten Wochen für das Ahrtal ausgeschüttet

Oberroßbach. Seit fast einem Jahr engagiert sich der Verein aus dem Westerwald, der mittlerweile mehr als 70 Mitglieder zählt ...

Jürgen von der Lippe in Ransbach- Baumbach: Ein Crashkurs in Sachen Komik und Satire

Ransbach-Baumbach. Von Anfang an hingen seine Fans an den Lippen (Achtung, Wortspiel) ihres Gurus, und folgten ihm bedingungslos ...

Kostenfrei geführte Wanderungen in Zusammenarbeit mit den Hotels im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Seit Mai starten immer am ersten Samstag um 11 Uhr die Wanderungen. Dabei ist am ersten Samstag des Monats ...

Jahresempfang der Westerwälder Wirtschaft am 20. September in Unnau

Montabaur. „Ein Glücksfall hingegen ist es, dass die Firma Gäfgen sich sofort bereit erklärt hat, auch ohne die für 2020 ...

Betreuung aus einer Hand: Jobcenter ab Juni für Geflüchtete aus der Ukraine zuständig

Region. Anträge auf Leistungen der Grundsicherung können bereits jetzt gestellt werden. Über den Antrag wird entschieden, ...

Werbung