Werbung

Nachricht vom 26.05.2022    

24-Stunden-Grillen in Ingelbach: Nach drei Jahren Pause wurde wieder angeheizt

Von Klaus Köhnen

Zum vierten 24-Stunden-Grillen hatte der Sportverein Ingelbach auf das Gelände am Sportplatz eingeladen. Die drei Jahre Pause waren wie weggeblasen, so die Verantwortlichen. Alle früheren Teilnehmer sagten auch in diesem Jahr zu. So konnten die Besucher wieder unter zahlreichen Köstlichkeiten wählen.

Dutch Owen – eine besondere Art des Grillens. (Foto: kkö)

Ingelbach. Am Mittwoch (25. Mai) war es so weit - in Ingelbach wurden die Grills angeheizt. Schlag 18 Uhr begann das 24-Stunden-Grillen. Der Bereich am Sportplatz wurde nach kurzer Zeit von dem bekannten Duft der glühenden Kohle und Holz überzogen. Auch wieder mit von der Partie war der "Riesensmoker" von Jonas und Martin Gäfgen. Dieser mit Holz betriebene Smoker hat ein Gewicht von rund 3,8 Tonnen. In dem Grill können 600 Kilogramm Fleisch zubereitet werden, das entspricht etwa 1000 Portionen. Als Brennmaterial kommen außer Tannenholz alle Holzarten zum Einsatz. Bis zum Ende der Veranstaltung am Donnerstagabend werden, so Jonas Gäfgen, die Besucher ausreichend Gegrilltes vorfinden. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Solo-Musiker Klaus Zeiler.

Für die Gäste gab es eine bunte Auswahl kulinarischer Highlights vom Grill. Nicht nur Fleisch und Fisch, sondern auch Bananen und Süßes waren im Angebot. Neben den Köstlichkeiten vom Grill gab es natürlich gekühlte Getränke. Im "Biergarten" hatte die Showtanzgruppe "In Motion", die seit 2012 zu den Sportfreunden gehört, ihre Cocktailbar errichtet. Hier wurden die Cocktails mit den Bränden aus der heimischen Birkenhofbrennerei zubereitet. Zudem zeigten die Damen der Showtanzgruppe ihr Können und erhielten den verdienten Applaus.



Am Donnerstag, 26. Mai, (Christi Himmelfahrt oder auch Vatertag) waren zahlreiche Gruppen in Ingelbach unterwegs. Viele davon kehrten auf dem Sportgelände ein. Wie bei den vorherigen Veranstaltungen waren sich die Gruppen sicher, bestens versorgt zu werden. Für die jüngsten Besucher war eine große Hüpfburg errichtet worden, die von den kleinen Gästen gern in Anspruch genommen wurde. Die Verantwortlichen des Vereins konnten feststellen, dass diese Veranstaltung trotz der langen Pause, angenommen wird. Die Gäste, so war zu hören, freuten sich, dass wieder Feste stattfinden können. Wichtig war den meisten, dass man sich wieder mit Freunden treffen kann. Die Planungen für das kommende Jahr laufen bereits an, so die Verantwortlichen.


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Kultur & Freizeit  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bischof Georg Bätzing zu Gast in St. Laurentius, Nentershausen

Nentershausen. Daher soll bei diesem Besuch viel Zeit sein für den persönlichen Kontakt mit den Menschen. Den Auftakt bildet ...

Caan: Hochwertige E-Mountainbikes entwendet - Zeugen gesucht

Caan. In der Zeit vom Montag (27. Juni) bis Donnerstag (30. Juli) wurden aus einem unverschlossenen Geräteschuppen im Caanerfeld, ...

Aus Einrichtung in Neuwied weggelaufen: 13-jährige Amanda Voigt wird vermisst

Region. Wer kann Angaben zu dem Aufenthaltsort der Vermissten machen? Wer hat die 13-jährige Amanda Voigt wann und wo zuletzt ...

Das leistet die Rettungshundestaffel Westerwald für die Gemeinschaft

Region. Jeden Sonntag treffen sich die Hundeführerinnen und Hundeführer der BRH Rettungshundestaffel Westerwald von 10 bis ...

Georg Bätzing besucht Ökumenische Jugendkirche "Way to J" und steht Rede und Antwort

Selters. Bei Pizzabrötchen und Getränken sitzen der Bischof und die jungen Leute auf bequemen Sesseln und Sofas. Die Stimmung ...

Bürgerinitiative und NABU wollen gemeinsam das Eitelborner "Wäldchen" retten

Eitelborn. Am Samstag, 2. Juli, hatten NABU und Bürgerinitiative zu einer gemeinsam Infoveranstaltung, Diskussion und botanischer ...

Weitere Artikel


Altenkirchen: Greta outete sich während früherer Schuljahre als lesbisch und kommt in NDR-Doku zu Wort

Altenkirchen. Greta ist 17, lebt in einer Ortsgemeinde in der Nähe von Altenkirchen, geht in die elfte Klasse eines Gymnasiums ...

"ALL TOGETHER NOW": Wissener Musiker stellt sich heute Abend (27. Mai) TV-Jury

Wissen. Das Philipp Bender aus Wissen längst über die Grenzen des Westerwaldes bekannt ist, ist hinlänglich bekannt. Jetzt ...

Firefighter Action Day wurde zum Publikumsmagnet für Familien

Selters. Bei schönstem Wetter fand am Sonntag, den 14. Mai ein abwechslungsreicher und gelungener Nachmittag zur Nachwuchswerbung ...

Ausbildungsmesse an der BBS Montabaur: Open Air die Fachkräfte von morgen gewinnen

Montabaur. „Tut das gut, nach all den virtuellen Meetings mal wieder raus zu kommen! Gerade bei der Nachwuchs-Werbung ist ...

Ausbildungsmesse AzubiSpots am Schloss: Rund hundert Ausbildungsbetriebe stellen sich vor

Koblenz. Da Corona auch die klassische Berufsorientierung eingeschränkt hat, konnten in den vergangenen zwei Jahren viele ...

Kurkonzerte im Bad Marienberger Kurpark finden wieder statt

Bad Marienberg. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause finden wieder Kurkonzerte im Bad Marienberger Kurpark statt.

Vom ...

Werbung