Werbung

Nachricht vom 16.05.2022    

Alexander Schraut wird neuer U19-Coach bei den Eisbären

Der 29-jährige Limburger Alexander Schraut übernimmt den ältesten Nachwuchs vom Westerwälder Traditionsverein "Eisbachtaler Sportfreunde".

Marc Schilling (rechts) als Eisbachtaler Koordinator für den Jugendleistungsbereich und Alexander Schraut (links) als neuer U19 -Trainer der Sportfreunde freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit ab der neuen Saison bei den Westerwäldern. (Foto: Andreas Egenolf)

Nentershausen. Die Eisbachtaler Sportfreunde sind bei der Suche nach einem neuen Trainer für die derzeit in der A-Junioren Regionalliga Südwest beheimatete U19 fündig geworden: Der 29-jährige Alexander Schraut wird den ältesten Eisbären-Nachwuchs ab der neuen Fußball-Saison 2022/2023 ligaunabhängig übernehmen. „Alex war aufgrund seines Profils für uns extrem interessant“, sagen Eisbachtals Koordinator für den Jugendleistungsbereich, Marc Schilling, und der Sportlicher Leiter für den Fußball Juniorenbereich, Oliver Kleinmann, zur Verpflichtung des neuen U19-Trainers.

Alexander Schaut spielte in der Jugend für den FCA Niederbrechen und durchlief im Anschluss die Nachwuchsleistungszentren vom SV Wehen-Wiesbaden, Chemnitzer FC und Dynamo Dresden. Im Seniorenbereich zog es den 29-Jährigen letztlich 2012 wieder zurück in die hessische Heimat, wo er sieben Jahre lang als Außenverteidiger bei Hessenligist SV Rot-Weiß Hadamar spielte. 2019 beendete Schraut schließlich seine aktive Laufbahn und wechselte als Trainer zu den Senioren der TSG Oberbrechen. Mit seiner Mannschaft gelang ihm in der Saison 2019/2020 der Aufstieg in die Kreisoberliga. Parallel arbeitet der 29-Jährige auch noch als DFB-Stützpunkttrainer für die Jahrgänge U12 bis U15 in Limburg. Neben der B-Lizenz als Fußballtrainer hat der studierte Sportwissenschaftler mit der A-Lizenz als Athletiktrainer die höchste Lizenz, die in diesem Bereich erworben werden kann.

Mit dem neuen Trainerjob bei den Eisbachtaler Sportfreunden wird Alexander Schraut zukünftig eine Dreifachbelastung aus U19, DFB und Oberbrechen eingehen, vor der dem in Limburg lebenden Vollblutfußballer aber nicht angst und bange ist, wie er selbst sagt. „Ich freue mich sehr, dass der Fußball jetzt neben der Familie absolut in den Mittelpunkt meines Lebens rücken wird. Ab Juli werde ich meine Ambitionen mit voller Rückendeckung, konsequent ausleben dürfen und fast jeden Tag als Trainer für den DFB, Eisbachtal und Oberbrechen auf dem Platz stehen“, so Schraut. Durch konstruktive Gespräche mit den Verantwortlichen der TSG Oberbrechen konnte erreicht werden, dass nunmehr der bisherige TSG-Co-Trainer Niklas Blecker ins erste Glied rücken und gemeinsam mit Alexander Schraut den hessischen Kreisoberligisten trainieren wird. Wenn es zu Terminkollisionen mit der Eisbachtaler U19 kommt, hat Blecker zukünftig das Sagen in Oberbrechen.



An der neuen Aufgabe bei den Eisbären, die aktuell gegen den Abstieg aus der A-Junioren Regionalliga Südwest spielen, überzeugt den neuen U19- Coach vor allen Dingen das Gesamtpaket: „Die ersten guten Gespräche mit den Spielern haben mir gezeigt, dass hier ein professionelles Gefüge aus maximalen Ambitionen im Leistungsbereich unter familiären Verhältnissen herrscht. Damit kann ich mich absolut identifizieren und lebe diese Philosophie bereits seit Jahren in Oberbrechen vor.“

Die sportlichen Verantwortlichen der Sportfreunde selbst freuen sich auf den neuen Trainer für den ältesten Nachwuchsjahrgang des Vereins. „Alex ist total ambitioniert als junger Trainer und wird unsere Jungs in der U19 aufgrund seiner Erfahrung als Spieler und Trainer sicher weiterbringen“, erklären Oliver Kleinmann und Marc Schilling. Wer Alexander Schraut zukünftig als Co-Trainer unterstützen wird, ist aktuell noch nicht final geklärt. „Hier laufen derzeit noch entsprechende Gespräche“, sagt Schraut selbst.


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Große Freundschaftstour führte bis an den Atlantik

Montabaur. Die Etappenfahrt über 1.211 Kilometern auf acht Etappen wurde zu einem selten erlebten Zeugnis deutsch-französischer ...

Bundesliga-Luft in Westerburg: U17 des 1.FC Köln spielt gegen den SV Wehen Wiesbaden

Westerburg. Der Eintritt ist frei. Die beiden Mannschaften sind in der B-Junioren Bundesliga beheimatet und befinden sich ...

Zwei Westerwälder Fußballfreunde auf Verbandstag des FV Rheinland ausgezeichnet

Region. Soeben wurden zwei Sportkameraden aus dem Fußballkreis Westerwald-Sieg und dem Fußballkreis Westerwald/Wied ausgezeichnet. ...

Jugendturnier der JSG Alpenrod war voller Erfolg

Alpenrod. Wenn Jugendleiter Heinz Salzer zum Turnier bittet, strömen die Jugendteams aus nah und fern. Diesmal trafen 54 ...

"Stöffel-Race 24H MTB Challenge" vom 2. bis 3. Juli 2022 im Stöffelpark in Enspel

Enspel. Das weit über die Grenzen des Westerwaldes bekannte und beliebte 24-Stunden-Mountainbikerennen hat es „dank“ Corona ...

JSG Siegtal/Heller: Klarer Sieg der B-Jugend führte zum Aufstieg

Kirchen. Beide Mannschaften ließen keinen Zweifel aufkommen, dass man die Partie gewinnen wollte. Vom Start weg baute das ...

Weitere Artikel


Miteinander klingt es besser: Öffentliche Diskussion zum besseren Zusammenleben in der Stadt Selters

Selters. Aus den gesammelten Eindrücken wird Claudia Lamsfuß, eine Expertin für Quartiersentwicklung, ein Konzept erstellen ...

Corona im Westerwaldkreis: 284 Neuinfektionen übers Wochenende


Montabaur. Die landesweite Hospitalisierungsquote liegt aktuell bei 3,51. Seit Freitag, 1. April, gilt die 33. Corona-Schutzverordnung. ...

Technischer Defekt: Geparktes Auto in Mündersbach ausgebrannt

Mündersbach. Ermittlungen zufolge, dürfte ein technischer Defekt im Motorraum des Fahrzeugs brandursächlich gewesen sein. ...

Verkehrsunfall mit Trunkenheit in Langenhahn

Langenhahn. Bei der Unfallaufnahme konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest verlief positiv. ...

"Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren" zeigt "Haute Couture"

Hachenburg. Esther ist am Ende ihrer Karriere als Chefnäherin im Atelier Dior Avenue Montaigne. Eines Tages wird ihr in der ...

Erstes BMW 3er Cabrio-Treffen in Wirges war ein voller Erfolg

Wirges. Viele Vorgespräche waren notwendig, der passende Ort war schnell ausgemacht: Das neue erbaute Einkaufszentrum „Die ...

Werbung