Werbung

Nachricht vom 14.05.2022    

Hühner und Wichtel sind der Hit der Caritas-Gärtnerei

Lustige Hühner, knuffige Wichtel und fröhliche Schneemänner: Beim Besuch der Gärtnerei der Caritas-Werkstätten in Niederelbert begegnen einem so manch ungewöhnliche Gesellen. Eines haben die Figuren aber alle gemeinsam: Man kann sie käuflich erwerben. Die Deko-Figuren aus Beton sind im Rahmen eines kreativen Projektes entstanden.

Die lustigen Wichtel gibt es in verschiedenen Größen und Farben. (Foto: privat)

Niederelbert. Die lustigen Deko-Figuren aus Beton sind das Ergebnis eines kreativen Projektes, das Tanja Hübinger-Dahlem im vergangenen Jahr gemeinsam mit den Beschäftigten ins Leben gerufen hat. Die gelernte Floristin ist als Gruppenleiterin in der Gärtnerei in der Horresser Straße 16 in Niederelbert tätig.

„Ich hatte damals überlegt, was wir im Rahmen des Projektes herstellen können“, erinnert sich Hübinger-Dahlem. Bei der Recherche im Internet stieß sie schließlich auf Figuren aus Beton, fand die Idee gut und machte sich sofort an die Umsetzung. Die ersten Werke waren Tücher, die in eine Betonschlemme getaucht wurden, um daraus dekorative Halter für Gläser zu machen. Später folgten weitere Deko-Artikel wie große Pflanzenblätter aus Beton, die als praktische Schale dienen, Weihnachtsbäume, Lebkuchenmänner, Schneemänner oder Sterne.

Ob Joghurtbecher oder Strümpfe: Kreativität kennt keine Grenzen
„Zunächst ist die Idee für eine Figur da, dann versuchen wir, diese umzusetzen“, berichtet die Gruppenleiterin. Die Figuren sind alle aus Beton. Bei der Herstellung sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Da dienen dann schon mal Joghurtbecher, Eiswürfelbehälter oder gar Perlonstrümpfe als Gießform für den Beton. „Die Mütze unserer Wichtel beispielsweise ist eine in Beton getauchte Socke“, plaudert Tanja Hübinger-Dahlem aus dem Nähkästchen. Je nach Produkt, werden die Sachen dann entsprechend modelliert und schließlich angemalt. Eine Versiegelung dient außerdem dazu, dass die Sachen später auch schadlos im Freien – zum Beispiel im Vorgarten oder im Blumenbeet - dekoriert werden können.



Förderung von Kreativität und Selbstwertgefühl
Unterstützt wird die Gruppenleiterin regelmäßig von einigen der Beschäftigten, die in der Gärtnerei tätig sind. „Das Ganze läuft meist zwischen der eigentlichen Arbeit in der Gärtnerei, immer wenn es die Zeit zulässt“, so Hübinger-Dahlem. Das Projekt fördert nicht nur die Kreativität der Menschen mit Behinderung, sondern auch deren Selbstwertgefühl. „Für die Beschäftigten ist es natürlich unglaublich toll zu sehen, dass die Sachen, die sie selbst hergestellt haben, bei den Kunden entsprechend ankommen und sogar verkauft werden“, erklärt sie.

Der neueste Hit „Made in der Caritas-Gärtnerei Niederelbert“ sind die knuffigen Wichtel und die lustigen Hühner, die es in unterschiedlichen Größen und Farben gibt. „Die Kunden sind begeistert davon und die Nachfrage steigt stetig“, berichtet Betriebsleiter Lothar Wirth und gesteht, dass er selbst welche im heimischen Garten sitzen hat. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Festakt bei der 150-Jahr Feier der Feuerwehr Montabaur

Montabaur. Die Feuerwehr gehört in jeder Ortsgemeinde zu einem wichtigen Bestandteil der Gesellschaft. Umso mehr ist es erfreulich, ...

Westerburg: Sachbeschädigung durch Feuer an Mahnmal

Westerburg. Die Polizei geht derzeit von der vorsätzlichen Herbeiführung des Brandes aus und sucht nun Zeugen, die zu diesem ...

Gewonnen! Der FV Engers 07 holt den Fußball-Rheinlandpokal 2022

Koblenz. Ein Riesenerfolg für das Team von Erfolgstrainer Sascha Watzlawik, der den FV Engers seit zehn Jahren betreut. Entsprechend ...

Leidenschaftlicher Vortrag zum Thema Wirtschaft: Vinzenz Baldus referierte im Stöffel-Park

Enspel. Das Misstrauen und die Missgunst gegenüber erfolgreichen Betrieben prangert er an (während Politiker sich selbst ...

Das Unwetter im Westerwaldkreis: Ein Toter nach Stromschlag, viele Schäden durch Hagel

Westerwaldkreis. Der Unfall in Wittgert geschah gegen 18.50 Uhr, als in einem Privatanwesen ein Bekannter der dort wohnenden ...

Unfall wegen Aquaplaning: Fahrzeug überschlägt sich auf der A3, Fahrer verschwindet

Montabaur. Ob sich noch eine Person im Fahrzeug befand oder durch den Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert wurde, war zunächst ...

Weitere Artikel


Flyer zum europäischen Keramikmarkt in Höhr-Grenzhausen erschienen

Höhr-Grenzhausen. Auf einer ca. 500 Meter langen Marktzone wird beim europäischen Keramikmarkt wieder alles gezeigt, was ...

Benefizaktion für Winzer aus dem Ahrtal: Limburger Weinmesse

Limburg. Nach zweijähriger coronabedingter Pause freuen sich viele auf dieses Event, das sich in kurzer Zeit zur größten ...

Automobilclub Bad Neuenahr stellt Oldtimer-Veranstaltung vor

Enspel. “Oh du schöner Westerwald…, ja dieses Lied bringt die Saison 2022 auf den Punkt“, so der AAC-Vorsitzende Hermann-Josef ...

AAC Bad Neuenahr stellt seine Oldtimer-Veranstaltungen 2022 im Stöffelpark Enspel vor

Enspel. „Oh du schöner Westerwald…., ja dieses Lied bringt die Saison 2022 auf den Punkt,“ so der AAC-Vorsitzende Hermann-Josef ...

evm unterstützt Vereine

Wallmerod. Über insgesamt 2000 Euro dürfen sich drei Vereine der Verbandsgemeinde Wallmerod freuen. Mit ihrem Spendenprogramm ...

Lulo Reinhardt Accoustic Lounge "Sinto meets Asia" feat. Jin Liang

Höhr-Grenzhausen. Jin Liang wurde in Wuhan, China geboren. Sie erhielt ersten Klavierunterricht bei ihrem Vater, einem Berufsschullehrer, ...

Werbung