Werbung

Pressemitteilung vom 05.05.2022    

Feuerwehren erweitern Nachwuchsangebot

Start der Bambini Feuerwehren "Löschlöwen Selters" und "Feuerlöwen Krümmel-Sessenhausen" beim Firefighter Action Day am 15. Mai.

Quelle Logos: Feuerwehr VG Selters

Krümmel / Selters. In einem sich immer schneller drehendem Zeitalter mit einem Überangebot an Beschäftigungs- und Freizeitmöglichkeiten wird es zunehmend schwieriger, junge Menschen für den Dienst am Nächsten zu begeistern. Um diesem Trend entgegenzuwirken, gründen nun zwei Feuerwehreinheiten aus der Verbandsgemeinde Selters jeweils eine Bambini Feuerwehr. Kinder zwischen 6 und 9 Jahren sollen mit diesem neuen Angebot spielerisch, mit viel Spaß und Freude an den Brandschutz herangeführt werden. Neben den feuerwehrbezogenen Themen erwartet die Kinder in der Bambini Feuerwehr ein abwechslungsreiches Programm in Form von Spielen, Sport, Malen und Basteln.

Zwei Bambini Feuerwehren – Ein Konzept
Die Idee zur Gründung einer Bambini Feuerwehr kam bei den Feuerwehren Krümmel-Sessenhausen und Selters zu Beginn des Jahres auf. Die Coronapandemie hat gerade in den Nachwuchsbereichen ihre Spuren hinterlassen. Über zwei Jahre konnten die bereits seit Jahrzehnten etablierten Jugendfeuerwehren nicht um neuen Nachwuchs werben oder sich in der Öffentlichkeit präsentieren. Mit der neu geschaffenen Möglichkeit bereits mit 6 Jahren die Welt der Feuerwehr zu entdecken, möchte man jetzt in der Jugendarbeit neu durchstarten. Schnell waren sich die beiden Wehrführer Michael Pleitgen und Gert Freund einig, die Gründung, das Konzept sowie die Werbung gemeinsam anzugehen. Daraufhin haben sich in den beiden Feuerwehren motivierte und engagierte Betreuerinnen und Betreuer gefunden. Diese verfügen über Qualifikationen im Bereich der Jugendarbeit und greifen dabei auch auf die Erfahrung von ausgebildeten Erzieherinnen und Lehrkräften zurück. Miteinander möchte man nun für die beiden Bambini Feuerwehren werben und auch nach der gemeinsamen Startphase auf eine enge Zusammenarbeit setzen. „Durch ein tolles Teamwork der Betreuerteams haben sich viele Synergien ergeben, die in ein innovatives und nachhaltiges Konzept eingeflossen sind. Wir freuen uns über zwei weitere Bambini Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Selters“, kommentiert der für die Jugendarbeit in den Feuerwehren zuständige stellvertretende Wehrleiter Christian Fein.



Wappentiere werden zum Namensgeber
Auf der Suche nach Namen für die Bambinigruppen fand man in den Wappen von Selters und Krümmel eine Gemeinsamkeit. Das Krümmeler Wappen ziert der Sayner Löwe und das Selterser der Nassauer Löwe, woraus das zukünftige Betreuerteam dann die kinderfreundlichen Namen und Logos der "Feuerlöwen Krümmel-Sessenhausen" und "Löschlöwen Selters" entwickelte.

Firefighter Action Day am 15. Mai in der Feuerwache Selters
Um das neue Angebot der Bambini Feuerwehr (6 - 9 Jahre) sowie die Arbeit der Jugendfeuerwehr (10 – 15 Jahre) vorzustellen, laden die beiden Feuerwehren am Sonntag, dem 15. Mai ab 14 Uhr zum "Firefighter Action Day" in das Feuerwehrgerätehaus "Im Geisenborn" nach Selters ein.

Dort bieten die Feuerwehren einen actionreichen Nachmittag für die ganze Familie an. Neben kostenfreien Getränken und Kuchen erwartet die Gäste:

- Feuerwehr zum Anfassen und Mitmachen
- Spannende Experimente
- Showübungen
- Feuerlöscherübungsanlage
- Schnitzeljagd durch die Feuerwache
- Bastel- und Malstation

Auf alle Teilnehmer wartet am Ende eine Urkunde sowie ein kleines Präsent.

Kontakte und Ansprechpartner
Interessierte Kinder und Jugendliche können sich darüber hinaus jederzeit über die Homepage www.freudeamhelfen.de oder per E-Mail freudeamhelfen@ffvgs.de an die Feuerwehren wenden. Das jeweilige Betreuerteam vereinbart gerne einen Termin zum Kennenlernen. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen   Blaulicht  
Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsunfall mit Verletzten in Wirges - Zeugenaufruf

Wirges. Der vorausfahrende Pkw beabsichtigte, an der Einmündung in Richtung eines Einkaufszentrums abzubiegen. Daraufhin ...

Mann und Frau in Koblenz mit 15 offenen Haftbefehlen unterwegs

Koblenz. Was war der Grund für die Verwunderung der Polizisten? Beide Personen hatten zusammengerechnet 15 offene Haftbefehle. ...

Haftstrafen nach brutalen Tritten bei einer Geburtstagsfeier in VG Altenkirchen-Flammersfeld

Region. Die Staatsanwaltschaft legt den beiden 19- und 21-jährigen Angeklagten zur Last, im Juni 2021 versucht zu haben, ...

Kalte Küche - nicht nur für heiße Tage

Dierdorf. Lachsschnittchen erfreuen sich erfahrungsgemäß großer Beliebtheit, deshalb sollten sie davon genügend auf die kalten ...

Höhr-Grenzhausen: Autos prallen aufeinander - Zwei Schwerverletzte

Region. Vor Ort konnten die Polizisten feststellen, dass ein Pkw beabsichtigt hatte, an der Einmündung der Bergstraße nach ...

Großflächiger Geländebrand bei Selters: 2000 Quadratmeter Wiese verbrannt

Montabaur. Um ein unkontrolliertes Ausbreiten des Feuers zu verhindern, musste sogar aus einem nahegelegenen Fischweiher ...

Weitere Artikel


Das eigene Geld sinnvoll anlegen

Herschbach. Währenddessen sprach die Mainzer Volkswirtin Dr. Jennifer Achten-Gozdowski über nachhaltige Investitionen und ...

Im Altenkirchener Kreishaus zu Gast: Für RKI-Chef Wieler ist Pandemie noch nicht zu Ende

Altenkirchen. Die Corona-Situation entspannt sich zusehends, die Zahl der Infizierten sinkt auch im Kreis Altenkirchen kontinuierlich. ...

Auf den Spuren der Kannenbäcker

Höhr-Grenzhausen. Viele Kinder haben die letzte Zeit überwiegend zu Hause verbracht und hatten kaum Möglichkeiten außerhalb ...

Brand eines Einfamilienhauses in Mudenbach

Mudenbach. Am Donnerstag, 5. Mai gegen 12 Uhr ereignete sich der Brand eines Einfamilienhauses in der Straße "Auf dem Kreuz" ...

Gemeinnützige Gesellschaft für Behindertenarbeit in Hachenburg geht neue Wege

Hachenburg. Als Träger unterschiedlicher Wohn-, Förder- und Betreuungsangebote für Menschen mit komplexen Beeinträchtigungen ...

Lehrreicher Arbeitstag bei der Caritas: Schüler schnupperten beim Boys’Day in soziale Berufe rein

Westerwaldkreis. Einen Tag lang haben Jungs an diesem Tag die Möglichkeit, Berufsfelder zu erkunden, in denen Männer bisher ...

Werbung