Werbung

Pressemitteilung vom 04.05.2022    

Ausgezeichneter Wanderweg: "Hohe Hahnscheid" in Irmtraut, Seck und Gemünden

Die circa elf Kilometer lange Wäller Tour "Hohe Hahnscheid" wurde vom Deutschen Wanderverband (DWV) erfolgreich als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" in der Kategorie "Traumtour" nachzertifiziert. Die Urkunde wurde nun an die Vertreter der Kommunen und der Touristinformation Rennerod für weitere drei Jahre übergeben

Über die Urkunde zu erfolgreichen Nachzertifizierung freuten sich (v. l. n. r.): Bürgermeister Rennerod Gerrit Müller, Barbara Sterr vom WanderTourenTeam Rengsdorf, Martin Rudolph (Tourist Information Wäller Land), Bianca Weber (Tourist Information Hoher Westerwald), Ortsbürgermeister Johannes Jung (Seck), Ortsbürgermeister Jens Heun (Irmtraut). (Foto: Maike Graw)

Rennerod. Die “Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ müssen einer Reihe von Qualitätskriterien entsprechen, die vom Deutschen Wanderverband (DWV) nach den Wünschen und Bedürfnissen von Wanderern entwickelt wurden. So müssen die Wege abwechslungsreiche Landschaften, verlässliche Markierungen und naturbelassenen Untergrund bieten. Neben den längeren, oftmals mehrere Tagesetappen umfassenden Wanderwegen, zertifiziert der DWV auch kurze, thematische “Qualitätswege Wanderbares Deutschland“. Die DWV-Prüfkriterien hierfür gehen über die für die längeren Qualitätswege noch hinaus, denn die Wege müssen bestimmte Themen vertiefen.

Die “Hohe Hahnscheid“ ist in der Kategorie “Traumtouren“ eingeordnet. Hier werden Stätten bäuerlicher Frömmigkeit mit lokalgeschichtlichen Besonderheiten, reizvollen Fernblicken und interessanten Hintergrundinformationen kombiniert. Und dies alles eingebettet in die Schönheit einer noch weitgehend naturbelassenen Landschaft der Gemeinden Irmtraut, Seck und Gemünden.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Barbara Sterr vom WanderTourenTeam Rengsdorf, Expertin für Wandern, Ausschilderung, Markierung und Bestandserfasserin für die Zertifizierung, wurde mit der Datenerfassung für die Nachzertifizierung beauftragt und konnte, nach positiver Prüfung durch den DWV, nun die Urkunde “Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ an die Vertreter der Kommunen und der Touristinformation Rennerod für weitere drei Jahre überreichen.

Die Beteiligten freuen sich auf weitere wanderbare Jahre und wünschen allen Wanderern unvergessliche Momente auf der Wäller Tour “Hohe Hahnscheid“. Sie bedanken sich auch bei den ehrenamtlichen Wegepaten, die sich mit großem Engagement für die Qualität an der Tour einsetzen. (PM)


Mehr dazu:   Wandern  
Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte: Frischkäse-Torte mit Aprikosen und Löffelbiskuits

Zutaten:
110 Gramm Zucker
125 Gramm Butter, zerlassen
330 Gramm Frischkäse
250 Milliliter Orangensaft (von 3 frisch gepressten ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e. V.: Wanderung zu den Watzenhahner Riesen

Bad Marienberg. Von der Ortsmitte aus ging es ortsauswärts stetig bergan, gut dass Bänke an der Steigung zum Verschnaufen ...

Erziehungsberater: Kinder sind gestresster als früher

Westerburg. Es kümmert sich um Kinder und Jugendliche, wenn sie unter der Trennung der Eltern leiden, ihnen die Schule zu ...

Familienfahrt nach Pirmasens: Mit der Kreisjugendpflege ins Dynamikum-Science Center

Höhr-Grenzhausen. Also rein ins Abenteuer… Unter dem Leitmotto „Bewegung“ kann getüftelt, ausprobiert und entdeckt werden. ...

Nach dem Tod des Westerwälder Wisents: NABU fordert Aufklärung

Region. Der Bulle, der bereits seit über einem Jahr im Westerwald herumwanderte, soll gebrochene Beine sowie einen Madenbefall ...

Hilfe für Vereine: Kommt die Initiative "Fit fürs Ehrenamt"?

Westerwaldkreis. Die Christdemokraten bekräftigen, dass die ehrenamtlichen Vorstände der Westerwälder Vereine zur Erledigung ...

Weitere Artikel


Dankbarkeit lernen und leben: KulturZeit zieht Bilanz des dritten Spirituellen Festivals

Hachenburg. "Das war ein echtes Erwachen! Eine tolle Veranstaltung, die ihresgleichen sucht und die nachhaltige Wirkung haben ...

SPD Selters/Seenplatte wählt neuen Vorstand und ehrt langjährige Mitglieder

Selters. Rund zwanzig aktive Mitglieder des SPD-Ortsvereins Selters/Seenplatte hatten sich am Abend des 2. Mai im Stadthaus ...

Schwerer Verkehrsunfall mit verletzter Person auf der L 281

Nistertal. Am Donnerstagmorgen, 5. Mai, kam es auf der L281 zwischen den Ortslagen Nistertal und Alpenrod zu einem Verkehrsunfall. ...

Steigende Waldbrandgefahr: Das gilt es zu beachten

Region. Die Witterung sorgt bei vielen für die Lust auf einen Spaziergang. Wenn es in die Wälder geht, sollten einige Vorsichtsmaßnahmen ...

Roteichen im Kirchenwald gepflanzt

Kirburg. Pfarrer Rüdiger Stein eröffnete die Aktion mit einem Bibelwort aus Psalm 85, "die Bäume werden in den Himmel wachsen". ...

Wölfe im Westerwald: Das ist die aktuelle Situation

Region. Der Wolf im Westerwald ist zu einem allgegenwärtigen Thema geworden. Ein Thema, das ein hohes Konfliktpotenzial berge, ...

Werbung