Werbung

Pressemitteilung vom 04.05.2022    

Roteichen im Kirchenwald gepflanzt

Mit Hacken, Spaten und Waldbohrern ausgerüstet, brachen rund 50 Helferinnen und Helfer zur Pflanzaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Kirburg in den Kirchenwald auf. Sie pflanzten am Kirburger Skihang rund 250 Roteichen und trugen somit zur Wiederaufforstung des Waldes bei.

Fotos: Rüdiger Stein

Kirburg. Pfarrer Rüdiger Stein eröffnete die Aktion mit einem Bibelwort aus Psalm 85, "die Bäume werden in den Himmel wachsen". Revierförster Otmar Esper erklärte, die Anpflanzung der Roteichen auf Südhanglage sei sinnvoll, weil der Klimawandel im Westerwald angekommen sei und die Bäume zu den veränderten Bedingungen passten. Die aus Nordamerika stammende Roteiche wurde bereits vor einigen hundert Jahren in Europa eingeführt. Sie wächst schnell und bildet eine Pfahlwurzel aus. Ihre Standortansprüche sind niedriger als die der einheimischen Eichenarten.

Deshalb gibt es die begründete Hoffnung, dass die Stecklinge auf dem Gelände der ehemaligen Fichtenschonung angehen. Nach dieser Einführung startete die gemeinschaftliche Pflanzaktion, an der sich Helfer zwischen 3 und 69 Jahren beteiligten. Die einen pflanzten die Bäume, andere schlugen stützende Holzstäbe in den Boden, wieder andere legten eine Schutzhülle um die Roteichen. Unter den Helfenden war auch eine Konfirmandengruppe der Kirchengemeinde sowie Mitglieder der muslimischen Ahmadiyya Gemeinde aus Bad Marienberg. Im Anschluss an die Aktion lud die Kirchengemeinde Kirburg die Helferinnen und Helfer zu einem Imbiss an der Skihütte ein.



Die Pflanzaktion fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Unsere Kirche feiert 150. Geburtstag" statt. "Wir haben die Hoffnung im Herzen, dass zum 250. Geburtstag der Kirburger Kirche dann prächtige Roteichen im Kirchenwald stehen werden", sagt Pfarrer Rüdiger Stein. (PM)


Mehr dazu:   Kirche & Religion  
Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fahrer unter Drogeneinfluss und Fund von Betäubungsmitteln

Hachenburg. Es wurde daher die Entnahme einer Blutprobe bei dem Mann angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Es konnte ...

Wanderung durch die Felsgrabenschlucht

Höhr-Grenzhausen. „Durch die Felsgrabenschlucht“ und hat eine Länge von circa 6,4 Kilometern. Schriftliche Voranmeldung unter ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Die Kunz & Brosius "Comedy-Show"

Höhr-Grenzhausen. Egal, ob samstags im Supermarkt, beim türkischen Friseur oder im Fitnessstudio: Mit meisterhaften Parodien ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Westerwaldkreis spenden

Westerwaldkreis. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering ...

Unfallflucht bei Mudenbach: Bagger überholt und Auto gestreift

Mudenbach. Die Polizei Hachenburg schildert den Vorfall wie folgt: Gegen 18 Uhr war ein Bagger auf der Hauptstraße aus Richtung ...

Zeugensuche: Verkehrsschilder an der B8 in Winkelbach beschädigt

Winkelbach. Unter den umgedrückten Schildern war auch die Ortstafel der Gemeinde Winkelbach. "Die Tat", so schreibt die Polizei ...

Weitere Artikel


Steigende Waldbrandgefahr: Das gilt es zu beachten

Region. Die Witterung sorgt bei vielen für die Lust auf einen Spaziergang. Wenn es in die Wälder geht, sollten einige Vorsichtsmaßnahmen ...

Ausgezeichneter Wanderweg: "Hohe Hahnscheid" in Irmtraut, Seck und Gemünden

Rennerod. Die “Qualitätswege Wanderbares Deutschland“ müssen einer Reihe von Qualitätskriterien entsprechen, die vom Deutschen ...

Dankbarkeit lernen und leben: KulturZeit zieht Bilanz des dritten Spirituellen Festivals

Hachenburg. "Das war ein echtes Erwachen! Eine tolle Veranstaltung, die ihresgleichen sucht und die nachhaltige Wirkung haben ...

Wölfe im Westerwald: Das ist die aktuelle Situation

Region. Der Wolf im Westerwald ist zu einem allgegenwärtigen Thema geworden. Ein Thema, das ein hohes Konfliktpotenzial berge, ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer im Mai

Montabaur. Nicht nur in diesen herausfordernden Zeiten sollte das Thema Steuern vor einer Unternehmensgründung oder -übernahme ...

Mehr Miteinander ermöglichen

Selters. Getragen wird das Projekt vom Evangelischen Verein für Innere Mission in Nassau (EVIM), der sich für gemeinnützige ...

Werbung