Werbung

Nachricht vom 03.05.2022    

"Koblenzer Gespräche": Wie kann die Wirtschaft durch den Krieg kommen?

Die aktuelle Nachrichtenlage wird geprägt durch den Krieg Russlands gegen die Ukraine und die daraus resultierenden geopolitischen Folgen. Eine spürbare Inflation, steigende Energiepreise, Störungen weltweiter Lieferketten sind nur einige Auswirkungen. Aus diesem Grund diskutieren am 5. Mai Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über die mögliche Strategien.

Das Forum im Zentrum für Ernährung und Gesundheit der Handwerkskammer Koblenz ist am 5. Mai Treffpunkt für die "Koblenzer Gespräche". (Foto: HwK Koblenz)

Koblenz. "Wie kann die Wirtschaft durch diese Krise kommen?" lautet die Schlüsselfrage, die Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bei den "Koblenzer Gesprächen" am 5. Mai ab 18 Uhr im Zentrum für Ernährung und Gesundheit der Handwerkskammer (HwK) Koblenz diskutieren werden.

Zahlreiche Experten werden sich mit der aktuellen Lage und ihren vielfältigen Auswirkungen auf die Wirtschaft auseinandersetzen. Darunter: Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt, Wolfgang Küster als Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK), Ralf Hellrich als Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HwK) Koblenz), Prof. Dr. Stefan Spinler vom Lehrstuhl für Logistikmanagement der WHU – Otto Beisheim School of Management sowie Walter Müller, Vorstandsmitglied der Volksbank "RheinAhrEifel".

Diskussion von Lösungen - Wie lange kommt RLP noch durch die Krise?
Diskutiert werden dabei auch Lösungsansätze im Umgang mit den aktuellen, multiplen Problemen. Bislang ist die Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz weitestgehend gut durch die Krise gekommen, die jüngsten Konjunkturberichte beschreiben eine stabile Wirtschaftslage. Jedoch gibt es berechtigten Grund zur Sorge: Die Kombination der Krisenindikatoren ist in ihren Auswirkungen inhaltlich wie auch zeitlich mit Blick auf die weitere Entwicklung kaum zu prognostizieren. Das sorgt für Verunsicherung. Und bereits jetzt kommt es zu Verzögerungen sowohl bei der Auftragsabwicklung wie auch bei Investitionen der Wirtschaft. Betroffen sind dabei nicht einzelne Branchen, sondern alle Wirtschaftsbereiche. Entsprechend wurden bereits die Prognosen des bundesweiten Wirtschaftswachstum nach unten korrigiert.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Mit den "Koblenzer Gesprächen" sollen Lösungen besprochen werden, die Unternehmen helfen die aktuelle Lage besser zu verstehen und zu meistern. Entsprechend ist der Expertenkreis im Podium zusammengestellt und kann die Lage aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln bewerten. Das Format wird auch künftig aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der Wirtschaft aufgreifen und analysieren.

Die Gästezahl ist begrenzt, eine Anmeldung Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung.
Anmeldungen: hwk-koblenz.de/veranstaltungen (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


evm unterstützt Menschen, die Helfen in Hachenburg

Hachenburg. Vor Kurzem übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der evm, den Spendenbetrag gemeinsam mit Gabriele Greis, ...

"Hoganext" macht’s möglich: Azubis lernen Braukunst

Hachenburg. Geschäftsführer und IHK-Vizepräsident Jens Geimer sowie IHK-Regionalgeschäftsführer Richard Hover begrüßten Azubis ...

Verbandsgemeindewerke testen Inliner-Verfahren für Wasserleitung

Montabaur. Die Verbandsgemeindewerke Montabaur haben in Niederelbert erstmals eine Hauptwasserleitung mit dem so genannten ...

evm unterstützt Menschen aus der Region Westerburg

Westerburg. Vor Kurzem übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der evm, gemeinsam mit Markus Hof, Bürgermeister der ...

Impulsforum in Horhausen: ABBA soll helfen, Innenstädte attraktiver zu machen

Horhausen. Die Schlagworte sind allgegenwärtig: die Corona-Pandemie, die Digitalisierung, ein geändertes Konsumverhalten ...

Mittelgebirgsallianz: Das fordern die Bauern aus Westerwald, Siegerland und Olpe

Region. Den Auftakt zur neuen „Mittelgebirgsallianz“ präsentierten Vertreter der Bauernverbände nun bei einem gemeinsamen ...

Weitere Artikel


Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund von Bergungsmaßnahmen

Sessenhausen. Auf der A 3 in Fahrtrichtung Köln, kam es in der Gemarkung Sessenhausen in den frühen Morgenstunden zu einem ...

Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau fordert konsequentes Wolfsmanagement

Koblenz. In einer Pressemitteilung fasst der Bauern- und Winzerverband seine während des Forums "Wolf und Weidetierhaltung" ...

Sitzung des Kreisausschusses des Westerwaldkreises

Westerwald. Zu Beginn der Sitzung am 2. Mai gab es einen Bericht des Jobcenters Westerwald. Christian Reitz, Geschäftsführer ...

Verlängerung der Bewerbungsfrist: Der Kulturpreis Westerwald wird erneut ausgelobt

Westerwaldkreis. Zum fünften Mal wird der Kulturpreis Westerwald von den sieben Service-Clubs (Lions Club Altenkirchen-Friedrich ...

Beeindruckendes Benefizkonzert bringt Wunsch nach Frieden zum Ausdruck

Westerwaldkreis. In nur wenigen Wochen ist es dem Dekanatskantor des Evangelischen Dekanats Westerwald, Christoph Rethmeier, ...

NABU: Stunde der Gartenvögel mit Zählaktion

Holler. Die passende Zählhilfe kann auf www.stundedergartenvoegel.de ausgedruckt werden. Dort findet sich auch das Online-Formular ...

Werbung