Werbung

Pressemitteilung vom 02.05.2022    

Blaue Friedensherde weidet in Hachenburg

Anlässlich des Europatages am 9. Mai ist die "Blaue Friedensherde", bestehend aus 30 Blauschafen, in Hachenburg am Bürger- bzw. Europabüro zu Gast. Eingerahmt von einem tollen Programm werden die Blauschafe dort vom 9. bis 11. Mai "weiden" und ihre Friedensbotschaft verbreiten.

Foto Quelle: Europabüro Karsten Lucke MdEP

Hachenburg. Die Blauen Schafe sind ein Werk der Künstler Bertamaria Reetz und Rainer Bonk und stehen seit 2012 unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments. Nun sind 30 Exemplare in Hachenburg zu Gast und weiden vor dem Bürger- und Europabüro ihrer Schirmherren – dem Europaabgeordneten Karsten Lucke, Hendrik Hering MdL und Dr. Tanja Machalet MdB.

Der Ukrainekrieg hat die drei heimischen SPD Politiker dazu bewogen, diese Aktion mit einem bunten Rahmenprogramm durchzuführen, denn die blauen Schafe, teilweise mit gelbem Halstuch in den Farben der Ukraine, passen in diese schlimme Zeit. Das Blauschaf ist dabei ein Symbol für menschliches Miteinander, appelliert an die soziale Verantwortung und wirbt für eine tolerante Geisteshaltung.

Die Farbe der Schafe, welche seit 2009 unter Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments stehen, findet ihre Entsprechung im Blau der Europäischen Union (EU), Vereinten Nationen (UN), UNESCO und Unicef. Blau ist die Farbe der europäischen Friedensbewegung. Und sie steht zusammen mit der Farbe Gelb der Halstücher für die Nationalfarben der Ukraine. Das internationale Projekt war seit 2009 in rund 160 Städten und Ortschaften zu Besuch. An Pfingsten wird die Herde auch am Stöffelpark zu finden sein.

Am Montag, 9. Mai, um 9 Uhr werden Dr. Tanja Machalet MdB, Landtagspräsident Hendrik Hering MdL und der Europaabgeordnete Karsten Lucke ein dreitägiges Rahmenprogramm rund um den Besuch der Friedensherde starten. Bertamaria Reetz, die Schöpferin der Blauschafe, wird vor Ort sein und das Projekt vorstellen. Vertreter aus Politik, Kirchen und Initiativen sind eingeladen, aber die Tür steht für jeden offen, der die Botschaft der Friedensherde auf sich wirken lassen will. Speziell auch für die aus ihrer Heimat geflohenen Menschen, ob aus der Ukraine oder Afghanistan oder Syrien oder ... soll eine Anlaufstation geschaffen werden, eine schöne Zeit zu verbringen.

Die Auftaktveranstaltung findet am Montag, dem 9. Mai, um 9 Uhr an der Graf-Heinrich-Straße 12 in Hachenburg statt.



Das Rahmenprogramm im Detail:
Montag, 9. Mai (Europatag)
9 Uhr: Eröffnung der Aktion mit den geladenen Gästen
13.45 Uhr: Drei 9. Klassen des Gymnasiums Marienstatt besuchen die Friedensherde und suchen das Gespräch mit dem Europaabgeordneten Karsten Lucke MdEP

Dienstag, 10. Mai
9 Uhr: Tag der Grundschule Altstadt
Basar der Kinder: Selbstgebasteltes wird zugunsten ukrainischer Geflüchteter verkauft.
Cafe Czernowitz: Die Kinder bieten Kaffee,Tee, Getränke und 1-2 Spezialitäten aus den Karpaten an. Der Erlös wird ebenfalls gespendet.
Die Kinder singen ukrainische Lieder, eine Band spielt ukrainischen Folkrock.
18 Uhr: Das ukrainische Gesangsensemble Dyyvyna aus Charkiv, bestehend aus drei Frauen, gibt ein kleines Konzert.

Mittwoch, 11. Mai
9 Uhr: BBS Westerburg kommt mit einer Gruppe Schüler:innen
Gespräch mit dem Europaabgeordneten Karsten Lucke MdEP
11 Uhr: Ein Sozialkundekurs des Ev. Gymnasiums Bad Marienberg informiert sich über Europa und diskutiert mit dem Europaabgeordneten Klaus Lucke MdEP.
Nachmittags werden die Schafe zum Kauf angeboten. Der Erlös wird der Ukrainehilfe gespendet.

Bei schlechtem Wetter finden die Gesprächsrunden im Ratssaal der Verbandsgemeinde Hachenburg statt.

Die Veranstaltung steht an diesen drei Tagen für alle Menschen offen, alle sind willkommen auf einen Kaffee, eine Leckerei oder ein spontanes Gespräch.

Während der Aktion besteht auch die Möglichkeit, ein oder mehrere Blauschafe zum Preis von 180 bis 200 Euro pro Stück als dauerhaftes visuelles Symbol für Europa und den Frieden zu erwerben. Es ist ein attraktiver Hingucker und Mahner im Geschäft, Foyer oder auch im eigenen Garten. Die Erlöse gehen an die Ukrainehilfe.

Die Veranstaltung findet unter der Beachtung der dann gültigen Coronabestimmungen statt. (PM/Red)


Mehr dazu:   Ukraine  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Oliver Götsch wird neuer Bürgermeister der VG Selters mit eindeutigem Votum

Selters. Noch im Wahllokal gratulierte Axel Spiekermann, der Kandidat der CDU, dem neuen Bürgermeister. Er bedankte sich ...

Klimaschutz vor Ort – Carl-Bernhard von Heusinger unterwegs im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. „Innovative Unternehmen und Arbeitgeber, wie die bereits mehrfach ausgezeichnete "MANN" Naturenergie sind ...

"Mittwoch digital": Energiepreisexplosion – woher sie kommt und was man tun kann

Westerwaldkreis. Der Winter steht vor der Tür und viele Menschen fragen sich momentan, wie sie diesen überstehen sollen. ...

Dr. Tanja Machalet begrüßt Beschlüsse zum Kurzarbeitergeld und Mindestlohn

Westerwaldkreis. „Aus meinen Gesprächen mit heimischen Betrieben weiß ich, dass viele von ihnen diese Entscheidung begrüßen“, ...

Einladung von Erwin Rüddel: Besuch aus drei Landkreisen erkundete Berlin

Region. Zu den Teilnehmern gehörten Zugehörige der KG Fernthal, der Rentner-Gilde Leubsdorf, des Heimatvereins Katzwinkel, ...

Vom Büro zu heimischen Betrieben: Bätzing-Lichtenthäler absolviert Praxistage im Oktober

Region. Die Praxistage führt Bätzing-Lichtenthäler regelmäßig durch, um zum einen in andere Berufsfelder reinzuschnuppern ...

Weitere Artikel


Zeit und Aufgaben im Blick

Montabaur. Behalten Sie Ihre Zeit im Blick – es lohnt sich! Dieser Appell richtet sich besonders an Menschen, die beruflich ...

Einsätze und Kontrollmaßnahmen in der Hexennacht der PI Westerburg

Westerburg. Durch die Polizeiinspektion Westerburg wurden in der Hexennacht zum 1. Mai mehrere Veranstaltungen im Dienstgebiet ...

NABU: Stunde der Gartenvögel mit Zählaktion

Holler. Die passende Zählhilfe kann auf www.stundedergartenvoegel.de ausgedruckt werden. Dort findet sich auch das Online-Formular ...

Einladung zum Tag der Vereine

Wirges. Nachdem Corona-bedingt das Vereinsleben während der vergangenen zwei Jahre starke Einschränkungen erfahren musste, ...

Sachbeschädigung an Pkw

Eitelborn. In der Zeit zwischen Samstag, 30. April, 13.30 Uhr und Sonntag, 1. Mai, 12 Uhr, wurde in der Oberdorfstraße in ...

Wirtschaftliche Auswirkungen des Krieges – welche Perspektiven gibt es?

Westerwaldkreis. Der furchtbare Krieg in der Ukraine macht sich auch in der heimischen Wirtschaft – nicht nur durch die massiv ...

Werbung