Werbung

Pressemitteilung vom 02.05.2022    

Jens Pfeifer im Amt als Wehrführer der Feuerwehr Freirachdorf bestätigt

Da die gesetzliche Amtszeit von Wehrführer Jens Pfeifer in diesem Jahr abläuft, hatte die örtliche Einheit Freirachdorf eine Neuwahl des Wehrführers durchzuführen. Er wurde von seinen Kameraden im Amt bestätigt und bleibt weitere zehn Jahre Wehrführer.

Bei einer Dienstversammlung wurde Wehrführer Jens Pfeifer im Amt bestätigt. (Feuerwehr Freirachdorf)

Freirachdorf. Anlässlich der Dienstversammlung am 28. April erklärte sich Pfeifer bereit, diese verantwortungsvolle Aufgabe weiter wahrzunehmen. Er wurde anschließend in einer geheimen Wahl von seinen Feuerwehrkameraden in seinem Amt bestätigt und wird seiner Wehr für weitere zehn Jahre als Wehrführer zur Verfügung stehen. Die formelle Ernennung wird bei der zentralen Dienstversammlung der Verbandsgemeinde-Feuerwehren erfolgen.

Bürgermeister Klaus Müller dankte Jens Pfeifer für seinen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft. Die stellvertretenden Wehrleiter Christian Fein und Nicki Ahlborn sowie die Erste Beigeordnete der Ortsgemeinde, Anja Altgeld, schlossen sich den Dankesworten an. (PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Friedensmesse in der Evangelischen Kirche Kirburg

Kirburg. Lorenz Maierhofer komponierte die Friedensmesse im Januar 2015 unter dem Eindruck von weltpolitischen und religiösen ...

Spannende Entdeckungsreise durch Montabaur: Spuren der Ahnen online erkunden

Montabaur. "WissensWandel" heißt ein Programm für Bibliotheken und Archive, mit dem der Deutsche Bibliotheksverband seit ...

Vom "Rastal Center" zu den "Westerwald Arkaden": Name des neuen Einkaufszentrum in Höhr-Grenzhausen steht fest

Höhr-Grenzhausen. Die Kuriere hatten über die Probleme bei der Namensgebung bereits berichtet. Der Projektentwickler und ...

"Grenzen setzen ist nicht schwer" - Kinderschutzbund hat ein neues Angebot für Eltern

Höhr-Grenzhausen. Jeden Tag stellt das Leben vielfältige Herausforderungen an Kinder und Eltern. Die meisten Mütter und Väter ...

Sanierungswettbewerb der VG Hachenburg: Gewinner stehen fest

Hachenburg. Bewerbungen auf das Preisgeld konnten von Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen eingereicht werden. Insgesamt ...

Rattenhaus von Wissen: Veterinäramt rettet insgesamt mehr als 800 Tiere

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um das Rattenhaus bereits berichtet. Offenbar steht die ...

Weitere Artikel


Wirtschaftliche Auswirkungen des Krieges – welche Perspektiven gibt es?

Westerwaldkreis. Der furchtbare Krieg in der Ukraine macht sich auch in der heimischen Wirtschaft – nicht nur durch die massiv ...

Sachbeschädigung an Pkw

Eitelborn. In der Zeit zwischen Samstag, 30. April, 13.30 Uhr und Sonntag, 1. Mai, 12 Uhr, wurde in der Oberdorfstraße in ...

Einladung zum Tag der Vereine

Wirges. Nachdem Corona-bedingt das Vereinsleben während der vergangenen zwei Jahre starke Einschränkungen erfahren musste, ...

Körperverletzung auf Kirmes in Görgeshausen

Görgeshausen. Am Sonntag, dem 1. Mai, kam es gegen 3 Uhr im Rahmen der Kirmes-Feierlichkeiten in Görgeshausen zu einer Auseinandersetzung ...

Infoveranstaltungen der Verbandsgemeinde Rennerod zum Thema "Trauma und Flucht"

Rennerod. Alena Rompf hat 4,5 Jahre in einer Beratungsstelle für traumatisierte Geflüchtete gearbeitet und dort viele Erfahrungen ...

Neuwahl des stellvertretenden Wehrführers der Feuerwehr Maxsain

Maxsain. Bürgermeister Klaus Müller konnte neben den wahlberechtigten Feuerwehrkameraden, einer Feuerwehrkameradin und den ...

Werbung