Werbung

Pressemitteilung vom 02.05.2022    

Infoveranstaltungen der Verbandsgemeinde Rennerod zum Thema "Trauma und Flucht"

Am 10. und 11. Mai wird Alena Rompf, Sozialarbeiterin und Fachberaterin für Psychotraumatologie, zwei Vorträge über die Themen Trauma und Flucht in Rennerod halten. Die Veranstaltung richtet sich einen Abend an Helfer und am zweiten Abend an Geflüchtete selbst.

Symbolfoto. (Foto: Pixabay / mohamed_hassan)

Rennerod. Alena Rompf hat 4,5 Jahre in einer Beratungsstelle für traumatisierte Geflüchtete gearbeitet und dort viele Erfahrungen sammeln können.

Die Veranstaltung am 10. Mai um 18.30 Uhr in der Aula der Realschule plus Hoher Westerwald (Kohlaustraße 13) richtet sich an ehrenamtliche Unterstützer und Interessierte. Frau Rompf wird darüber sprechen, wie eine Traumatisierung entsteht, welche Anzeichen auf eine Traumatisierung hindeuten können und welche Folgen diese haben kann. Des Weiteren wird es Informationen zum Umgang mit traumatisierten Menschen geben und es wird die Möglichkeit bestehen, Fragen und Anliegen zum Thema zu besprechen.



Die Veranstaltung am 11. Mai um 18.30 Uhr in der Aula der Realschule plus Hoher Westerwald (Kohlaustraße 13) richtet sich an Menschen, die ihr Heimatland verlassen mussten und durch Erlebnisse vor, während und nach der Flucht belastet sind. Auch an diesem Tag wird es Informationen über die Zusammenhänge zwischen Traumatisierungen und Flucht geben. Des Weiteren werden Möglichkeiten aufgezeigt, um Unterstützung und professionelle Hilfe zu finden. An diesem Abend wird ein Übersetzer vor Ort sein. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald   Ukraine  
Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Härtlingen für Demokratie": Kundgebung für Demokratie in Härtlingen

Härtlingen. Elke Holzenthal, Peter Holl und Elisabeth Pelke organisierten die Veranstaltung, die durch zusätzliche Redebeiträge ...

Flucht nach Verkehrsunfall in Malberg: Polizei sucht Zeugen

Luckenbach. In der Zeit zwischen 19 Uhr am Freitagabend und 11 Uhr am Sasmstagvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit ...

Neues Gerätehaus der Löschgruppe Horressen/Elgendorf feierlich eingeweiht

Montabaur-Horressen/Elgendorf. In der für heutige Zeiten sensationellen Bauzeit von 16 Monaten wurde das neue Gerätehaus ...

Restaurant mit Robotern: "Rondell" in Langenhahn plant Erweiterung der Terrasse

Langenhahn. Als Bedienung hat Ali Güler, Inhaber des Restaurants, drei Roboter "eingestellt", die schnell und immer freundlich, ...

Regionale Rindfleisch-Offensive im Westerwald: Die Beef Wochen starten

Region. Die Westerwälder Beef Wochen bieten rund zehn Aktionen, bei denen Information, Erlebnis und Genuss vereint werden. ...

Unbekannter Zeuge nach Straßenverkehrskonflikt in Selters wird gebeten, sich zu melden

Selters. Am Donnerstagmorgen (18. April), 8.10 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße in Selters zu einem Zwischenfall. Genauer ...

Weitere Artikel


Körperverletzung auf Kirmes in Görgeshausen

Görgeshausen. Am Sonntag, dem 1. Mai, kam es gegen 3 Uhr im Rahmen der Kirmes-Feierlichkeiten in Görgeshausen zu einer Auseinandersetzung ...

Jens Pfeifer im Amt als Wehrführer der Feuerwehr Freirachdorf bestätigt

Freirachdorf. Anlässlich der Dienstversammlung am 28. April erklärte sich Pfeifer bereit, diese verantwortungsvolle Aufgabe ...

Wirtschaftliche Auswirkungen des Krieges – welche Perspektiven gibt es?

Westerwaldkreis. Der furchtbare Krieg in der Ukraine macht sich auch in der heimischen Wirtschaft – nicht nur durch die massiv ...

Neuwahl des stellvertretenden Wehrführers der Feuerwehr Maxsain

Maxsain. Bürgermeister Klaus Müller konnte neben den wahlberechtigten Feuerwehrkameraden, einer Feuerwehrkameradin und den ...

Girls' Day 2022 bei der Polizeiinspektion Montabaur gut besucht

Montabaur. Die Mädchen im Alter zwischen 12 und 13 Jahren hatten einen Tag lang die Gelegenheit, hautnah zu erleben, wie ...

Unterstützung für Geflüchtete: Helfende in Selters organisieren sich

Westerwaldkreis. Um die vielen Engagierten in der Verbandsgemeinde Selters miteinander in Kontakt zu bringen, haben die beiden ...

Werbung