Werbung

Pressemitteilung vom 29.04.2022    

Konzertorchester Koblenz begeistert mit Klangfestival

Am 23. April lud das Konzertorchester Koblenz zum "Klangfestival" ein und hatte gleich zweifachen Grund zum Feiern. Zum einen war es nach zwei Jahren Coronapause das große Comeback des Orchesters in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz und zum anderen ein feierlicher Rahmen, dort das 50-jährige Bestehen zu feiern.

Das Konzertorchester Koblenz. (Foto: Ulrike Anhamm)

Koblenz. Mit dem tiefen Klang der Kemper-Saalorgel wurde das Konzert mit “Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss eröffnet. Nach dieser kurzen, aber voluminösen Eröffnung ging es mit “Japanese Tune“ auf eine kurze Reise nach Japan. Bei diesem etwas “speziellen“ Werk konnte das Orchester zeigen, wie facettenreich und nuanciert ein sinfonisches Blasorchester klingen kann.

Für besondere Momente an diesem Konzertabend, sorgten die zahlreichen Solisten aus den eigenen Reihen des Orchesters, alle stammend aus dem Westerwald. Als erstes Glanzlicht an diesem Abend überzeugte Carina Diefenthal mit “Gabriel’s Oboe“ von Ennio Morricone (das Hauptthema des Films “The Mission“). Kaum waren die gefühlvollen Klänge der Oboe verklungen, ging es schwungvoll weiter mit den bekanntesten Liedern aus dem Dschungelbuch. Mit dem Klassiker “What a Wonderful World“ von Louis Armstrong, sorgte Fabian Sayn mit seinem Flügelhorn als zweiter Solist für ein weiteres Highlight des Abends. Auch der musikalische Leiter des Orchesters Christoph Engers, der ebenfalls aus dem Westerwald stammt, brillierte technisch filigran auf der Saalorgel der Rhein-Mosel-Halle die Toccata aus der 5. Sinfonie von Charles-Marie Widor. Begleitet wurde er mit einem, aus eigenen Reihen angefertigten, explizit auf das Orchester zugeschnittenen Arrangements.

Die zweite Hälfte des Konzertes eröffnete das Orchester mit einer rasanten Zugfahrt von London nach Venedig mit Philip Sparkes “Orient Express“. Mit “You Raise Me Up“ schloss sich die vorletzte solistische Darbietung des Abends an, in welcher Julia Weinmann mit sanften und ausdrucksstarken Klängen auf ihrem Sopransaxofon für weitere Gänsehautmomente sorgte. Bei “Generation Golf“, einem Medley aus den 1980-er Jahren, zeigte das Orchester, dass es durchaus auch rockig kann. Verstärkt durch den Klang einer E-Gitarre, gespielt von Jannik Hischke, wurden unter anderem die Hits “The Final Countdown“ und “Wake me up before you go-go“ dargeboten. Abgerundet wurde dieser letzte Teil des Konzertes durch Queens “Bohemian Rhapsody“, gefolgt von den größten Hits von Udo Lindenberg im Medley “Panik“. Dabei gaben die Musiker mit “Hinterm Horizont“ einen Hoffnungsschimmer auf bessere Zeiten.



Natürlich ließ das Publikum das Konzertorchester Koblenz nicht ohne Zugaben von der Bühne. Nach der gefühlvollen Ballade “Amazing Grace“ schloss sich “Das große Tor von Kiew“ an, bei dem Marco Leicher als Solist an der Orgel zu hören war und dem Jubiläumskonzert ein klangvolles Finale bereitete.

Moderiert wurde das Programm durch Bernhard Meffert, der gekonnt mit Charme, Witz und Finesse einzelne Stationen der Vereinsgeschichte beleuchtete und mit den dargebotenen Werken verband. Es war ein Konzertabend der Extraklasse, der sicher bei allen Zuhörern noch lange in Erinnerung bleiben wird. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Nana Ansari & Michael Baiculescu: Die georgische Tafel in Montabaur

Montabaur. Einige dieser Rezepte werden an diesem Abend im Café b-05 nachgekocht und vielleicht – vielleicht auch nicht gemäß ...

"Klezmer & Odessa Gangsta Folk": Bald einzigartiges Konzert in Neitersen

Neitersen. „In Odessa kommen die Menschen zusammen. In Odessa werden sie lachen und singen", heißt es in einem alten Couplet ...

Altenkirchen: Qualitäts-Konzert dank Heeresmusikkorps Koblenz und Bläserklassen

Altenkirchen. Mehr in sich vereinte Musikalität und Qualität geht praktisch nicht. Der Auftritt des HMK diente auch der Motivation ...

Feier zum 750-jährigen Geburtstag von Mudenbach – Tolles Event im Dorf

Mudenbach. Nachdem der Freitagabend dem Feiern gewidmet war, begann der Samstag mit einem Festgottesdienst im Zelt. Es folgte ...

Großes Finale am Wiesensee mit den Wiesensee Musikanten

Stahlhofen. Eine Veranstaltung, die bereits im vergangenen Jahr erst verschoben und dann abgesagt werden musste, da das Wetter ...

Bigfoot Classic Rock: Live in der Lasterbachhalle

Lasterbach. Hier präsentieren die vier bekannten Musiker Armin Fiedler (Vocals), Arne Schuppner (Guitar), Markus Müller (Bass) ...

Weitere Artikel


Luckenbacher Kita-Kinder entdecken Baustellenfahrzeuge

Luckenbach/Neunkhausen. Die sechs Kinder der katholischen Kindertagesstätte “Don Bosco“ aus Luckenbach bereiteten sich im ...

Westerwaldwetter: Einer ausgedehnten Wanderung in den Mai steht nichts entgegen

Region. Der Freitag (29. April) kommt wechselnd bewölkt daher. Am Abend ziehen aus Nordwesten Schauer in den Westerwald herein, ...

Drei junge Riesen stehen im Westerwälder Dreikreiseck

Oberdreis. Dieser Punkt musste erst einmal gefunden werden. Wie Landrat Achim Hallerbach im Namen seiner Amtskollegen Dr. ...

Lions Club Bad Marienberg hilft Ukraine in Kooperation mit "Apotheker ohne Grenzen"

Bad Marienberg. Nach der Unterstützung von “Wäller Helfen“ überreichte Barbara Hombach, die Vizepräsidentin des Lions Clubs ...

Gefährliche Straßenverkehrsgefährdung durch Überholen

Kirburg. Am Donnerstag, dem 28. April, befuhren gegen 11 Uhr mehrere Kraftfahrzeuge die Bundesstraße B 414 aus Richtung Bad ...

Spende an KHDS: Neuer "THERA-Trainer" für Physiotherapie

Dierdorf/Selters. "Der THERA-Trainer balo ist ein Trainingsgerät, welches ein sicheres Umfeld bietet, um das Stehen und Balancieren ...

Werbung