Werbung

Nachricht vom 29.04.2022    

Spende an KHDS: Neuer "THERA-Trainer" für Physiotherapie

Um Menschen zu helfen, die in Folge einer neurologischen Erkrankung unter einer Beeinträchtigung der Steh- und Balancierfähigkeit leiden, hilft das Therapeuten-Team im Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters mit einer gezielten Therapie. Aktuell wurde das therapeutische Spektrum um einen modernen "THERA-Trainer" erweitert.

Wilfried Kehr und Wilfried Göbler (beide Vorstandsmitglieder Krankenhaus-Verein Selters/Dierdorf), Markus Eckel (KHDS-Physiotherapeut), Heidrun Weese-Albebiosu (Leitern KHDS-Therapeutenteam), Rainer Hummel (Vorsitzender Krankenhaus-Vereins Selters/Dierdorf), Jörg Geenen (stv. KHDS-Geschäftsführer), Annegret Geyer und Rolf-Peter Leonhardt (beide Vorstandsmitglieder Krankenhaus-Verein Selters/Dierdorf). (Foto: privat)

Dierdorf/Selters. "Der THERA-Trainer balo ist ein Trainingsgerät, welches ein sicheres Umfeld bietet, um das Stehen und Balancieren zu trainieren und allgemein die Muskulatur wieder aufzubauen", erläutert die Leiterin der KHDS-Therapeuten Heidrun Weese-Alebiosu. "Es geht darum das Gleichgewicht und die Stehfähigkeit zu verbessern, also zum Beispiel aufrechte Körperhaltung, Vorbereitung eines Gangtrainings, Kreislaufregulation. Außerdem ermöglicht der Stehtrainer selbst schwerst betroffenen Patienten das Aufstehen mittels einer Motorwinde", so die Neuropsychologin weiter.

Genaue Behandlung durch spezielle Software
Eine zusätzlich erworbene Software inklusive Monitor erweitert das Therapiespektrum und dokumentiert kontinuierlich die Behandlungsfortschritte. Das neue Gerät dient nicht nur zur Behandlung von Schlaganfall-, Multiple Sklerose- und Morbus-Parkinson-Patienten, sondern kann auch als Trainingsgerät bei Patienten nach Gelenkersatz oder anderen orthopädischen Krankheiten mit Erfolg eingesetzt werden.

Großzügige Spende
Ermöglicht wurde die Anschaffung des neuen "THERA-Trainers" im KHDS durch die großzügige Spende des Krankenhaus-Vereins Selters/Dierdorf. Die offizielle Spendenübergabe fand in der Betriebsstätte Selters statt. "Wir setzen uns aktiv für eine zukunftssichernde Weiterentwicklung unseres Krankenhauses ein. Dabei ist es immer unser Ziel durch unsere Aktivitäten das Patientenwohl zu steigern. Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit der Anschaffung des neuen "THERA-Trainers" zur qualitativ hochwertigen physiotherapeutische Behandlung von Schlaganfall-, MS- und orthopädischen Patienten in unserer Region beitragen können", berichteten die Vorstandsmitglieder des Hilfsvereins bei der Spendenübergabe.



Jörg Geenen, stellvertretender KHDS-Geschäftsführer, lobte die Mitglieder des Hilfsvereins in Namen der Krankenhausleitung und Belegschaft des KHDS für ihr hohes Engagement. Das KHDS entwickle Methoden bei Diagnostik und Therapie stetig weiter und investiere in beste technische Ausstattung.

"Spenden, die das Ziel unterstützen, schaffen somit einen wertvollen Mehrwert für die Patienten, aber auch für die Mitarbeiter und sorgen somit für eine hervorragende medizinische Betreuung der Menschen in der Region – heute und in Zukunft", resümiert Jörg Geenen. (PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Unfall in Wirges: 84-jähriger Fußgänger erleidet schwere Kopfverletzungen

Wirges. Nach Schilderung der Polizei war der Senior unvermittelt auf die Fahrbahn getreten, um die Straße an einer Fußgängerüberquerungshilfe ...

Das "Stadtradeln" hat begonnen: Rennerod, Bad Marienberg und Westerburg sind dabei

Rennerod. Die VG-Bürgermeister Gerrit Müller (Rennerod) und Markus Hof (Westerburg) drehten vorweg bei der Auftaktveranstaltung ...

Evangelisches Krankenhaus Dierdorf/Selters eröffnet Endoskopie in Dierdorf

Dierdorf. Die Innere Abteilung am Standort Dierdorf selbst wurde bereits im November 2021 eröffnet und war ab dort an sieben ...

Minigolfplatz Freilingen – Freizeitvergnügen für Groß und Klein

Freilingen. Die beiden Lebenspartner haben den Minigolfplatz vom Verkehrsverein gepachtet, der auch Träger des Campingplatzes ...

B 413 war zwei Stunden gesperrt: Frontalzusammenstoß zwischen Mündersbach und Höchstenbach

Mündersbach. Laut Polizeimeldung kam es zur Kolission, als gegen 7 Uhr ein Transporter auf der B 413 aus Richtung Höchstenbach ...

Ex-Polizist aus Westerwaldkreis kommt mit Bewährungsstrafe davon

Region. Der Verteidiger des Angeklagten verlas eine schriftliche Erklärung, in der eingeräumt wird, dass der Angeklagte Betäubungsmittel ...

Weitere Artikel


Gefährliche Straßenverkehrsgefährdung durch Überholen

Kirburg. Am Donnerstag, dem 28. April, befuhren gegen 11 Uhr mehrere Kraftfahrzeuge die Bundesstraße B 414 aus Richtung Bad ...

Lions Club Bad Marienberg hilft Ukraine in Kooperation mit "Apotheker ohne Grenzen"

Bad Marienberg. Nach der Unterstützung von “Wäller Helfen“ überreichte Barbara Hombach, die Vizepräsidentin des Lions Clubs ...

Konzertorchester Koblenz begeistert mit Klangfestival

Koblenz. Mit dem tiefen Klang der Kemper-Saalorgel wurde das Konzert mit “Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss eröffnet. ...

Aliena Emmi aus dem Westerwald spielte in der Royal Albert Hall

Region. Preisfrage: Glaubt jemand, dass ein Mensch aus dem Westerwald in der weltberühmten Royal Albert Hall in London auf ...

Die U12er der JSG Westerwald-Sieg starten überzeugend in die Wettkampfsaison

Gebhardshain. Bei den U12ern gibt es bei den beteiligten Vereinen so viele motivierte Kids, dass sogar zwei Mannschaften ...

Ein Wäller kommt zurück: Karl-Heinz Schell wird Pfarrer in Altstadt

Hachenburg-Altstadt. Direkt nach dem Grundstudium ging Schell an eine Theologische Hochschule in Texas (USA). Obwohl er seine ...

Werbung