Werbung

Nachricht vom 22.04.2022    

Westerwaldwetter: Ab Sonntag sinkende Temperaturen

Von Wolfgang Tischler

Zwischen hohem Luftdruck über dem Nordmeer und tiefem Luftdruck über Süd- und Südwesteuropa wird mit einer östlichen Strömung milde Luft zu uns herangeführt. Am Samstag und Sonntag weitet sich die Tiefdruckzone allmählich nordwärts in den Westerwald aus.

Die Obstbäume stehen zum Teil schon in voller Blüte. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Am heutigen Freitag, dem 22. April versteckt sich die Sonne öfter mal hinter den Wolken, die aber keinen Regen bringen. Die Temperaturen schwanken je nach Höhenlage zwischen 14 und 20 Grad. Im höheren Westerwald frischt der Wind auf.

Die Nacht zum Samstag wird meist klar und die Temperaturen gehen bis auf fünf Grad zurück. Der Samstag kommt mit wechselnder Bewölkung daher und es bleibt weiterhin niederschlagsfrei. Die Temperaturen steigen nochmals bis auf 20 Grad an. Der Wind kommt aus dem Osten und frischt insbesondere in den Höhenlagen des Westerwaldes stark auf. Vereinzelt gibt es starke Böen.

In der Nacht zum Sonntag verdichten sich die Wolken. Sie lassen tagsüber die Sonne nur kurzzeitig durch. Der Wind dreht auf Nordost und kommt weiter böig daher. Er wird abends dann abnehmen. Die Temperaturen erreichen nur noch maximal 12 bis 15 Grad. Am Abend kann es dann im Westerwald zu ersten Schauern kommen.

In der Nacht zum Montag wird es nach der Vorhersage der Wetterfrösche stark bewölkt sein und zeitweise fällt Regen. Die Temperaturen gehen in der Nacht und am frühen Morgen auf bis zu drei Grad zurück.



Am Montag halten sich am Himmel viele Wolken. Immer wieder gibt es schauerartige Regenfälle mit vereinzelten Gewittern. Im höheren Westerwald wird das Thermometer nur einstellige Werte anzeigen. Das kühle Schauerwetter wird uns auch in der Nacht zum Dienstag und am Dienstag begleiten.

Die Landwirtschaft und die Hobbygärtner werden sich über den kommenden Regen freuen. In der wichtigen Wachstumsphase der Pflanzen ist Wasser einfach total wichtig. So sagen zum Beispiel Bauernregeln: „April kalt und nass, füllt Scheuer und Fass“ oder „Regen im April jeder Bauer will“. (woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Mehr dazu:   Wetter  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bachpaten: Umweltpreis geht in den Westerwald

Westerwaldkreis. Aus den Händen von Klimaschutzministerin Katrin Eder erhielt der Vorsitzende Wilfried Bötzhöfer und eine ...

"Ehrenamt ist etwas Schönes!": Bettina Kaiser will evangelische Frauen zusammenbringen

Westerburg. Kürzlich wurde sie in den Vorstand des Landesverbandes der Evangelischen Frauen gewählt. Ein Verband, der die ...

Zwischen Staudt und Bannberscheid: K 82 vom 15. bis 27. August gesperrt

Region. Die Umleitungsstrecke führt über die Kreisstraße 145 [K 145] – Wirges - Kreisstraße 142 [K 142] – Landesstraße 300 ...

Das Leben nach dem Schlaganfall - Andreas Hess im Gespräch

Selters. Nach dem Notruf brachten die Rettungskräfte Andreas Hess in die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) des Evangelischen ...

Hoffest und Maschinenringtag begeisterte Jung und Alt in Hattert

Hattert. Kürzlich luden der Hof Scheffen und der Maschinenring Montabaur bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen ...

"Beim Emil" - Geschichtswerkstatt Hachenburg mit neuem Projekt in der Friedrichstraße

Hachenburg. Emil Heuzeroth wurde am 29. März 1886 in Hachenburg geboren. Von Beruf war er Schreiner. Nach der Rückkehr aus ...

Weitere Artikel


Blut wird knapp: Blutspendetermin in Wölferingen

Wölferlingen. Seit Anfang März liegt die Anzahl der Spendewilligen deutlich unter dem üblichen und vor allem notwendigen ...

Kultur rund um Montabaur erwacht aus Pandemieschlaf

Montabaur. Aber die Kunst- und Kulturschaffenden waren auch darin einig, dass Kultur mehr als Freizeitgestaltung, Vergnügen ...

Marienthal: Matthias Heidrich erinnerte an die Germanen im Westerwald

Seelbach. Im Nachhinein betrachtet war gerade das Osterwochenende genau der richtige Zeitpunkt für die Vorstellung des Buches ...

Solidaritätsessen mit der Ukraine vereinte in der Westerwaldhalle in Rennerod

Rennerod. Neben den bereits regelmäßigen stattfindenden Friedensgebeten sollte das Solidaritätsessen mit Geflüchteten aus ...

Bürgersprechstunde mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Tanja Machalet

Hachenburg. Die Bundestagsabgeordnete Dr. Tanja Machalet bietet eine Bürgersprechstunde am Mittwoch, dem 4. Mai, von 16 Uhr ...

Selters: Feuer brach in einer Küche aus

Selters. Am Donnerstag, 21. April, ereignete sich gegen 20 Uhr ein Brand in einer Wohnung in der Rheinstraße in Selters. ...

Werbung