Werbung

Pressemitteilung vom 20.04.2022    

TTC Zugbrücke Grenzau verpflichtet Maciej Kubik und Sam Walker

Der TTC Zugbrücke Grenzau vermeldet mit dem Polen Maciej Kubik und dem Engländer Sam Walker zwei Neuzugänge für die neue Saison in der Tischtennis-Bundesliga. Kubik (5. der U19-Weltrangliste) wechselt von Ochsenhausen ins Brexbachtal, Walker (87. der Weltrangliste) kommt vom 1. FC Köln.

Sam Walker links und Maciej Kubik rechts (Foto: TTC)

Höhr-Grenzhausen. “Ich bin stolz darauf, für einen Verein mit einer solchen Geschichte spielen zu dürfen", sagt Kubik. “Berühmte polnische Spieler wie Andrzej Grubba und Lucjan Blasczcyk haben hier schon gespielt. Ich freue mich sehr auf den Verein und auf die Chance, mit Grenzau in der Bundesliga zu spielen. Ich erhoffe mir hier mehr Einsätze als zuletzt in Ochsenhausen."

Seinen neuen Mitspieler Feng Yi-Hsin traf der 19-jährige Kubik auf internationaler Bühne im März, als sich beide im Finale des WTT-Youth-Star-Contender in Doha gegenüberstanden. Damals setzte sich Feng durch. “Mit Patrick Baum habe ich zudem schon das eine oder andere Mal zusammen trainiert. Ein großartiger Sportler, von dem ich noch viel lernen kann."

Kubiks größte Erfolge waren der Gewinn der Schüler-Europameisterschaft im Doppel und Einzel (2018), der 3. Platz bei den polnischen Meisterschaften (2020), der Gewinn der U19-Europameisterschaft im Doppel und im Team (2021) sowie der Gewinn der polnischen Meisterschaft im Mixed im März 2022. “Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in Grenzau und die Chance, mich weiterzuentwickeln. Ich werde alles für den Erfolg der Mannschaft geben."

“Ich freue mich sehr auf Kubik", sagt TTC-Cheftrainer Slobodan Grujic. “Er ist einer der besten europäischen Spieler in seiner Altersklasse. Ich bin davon überzeugt, dass er noch sehr viel Potenzial hat. Wichtig ist, dass er bereits Erfahrungen in der Bundesliga gesammelt hat. Ich bin mir sicher, dass er sich nächstes Jahr weiter positiv entwickeln wird, und ich traue ihm zu, dass er uns sportlich helfen kann. Eine sehr gute Entscheidung für Grenzau und Kubik."

Der zweite Neuzugang Sam Walker spielte schon für den FC Chelsea und den 1. FC Köln – allerdings nicht Fußball, sondern Tischtennis. Jetzt wechselt er dorthin, wo er schon einmal gelebt, aber noch nie gespielt hat: nach Grenzau zum TTC Zugbrücke in die Tischtennis-Bundesliga. Der Gewinner der Bronze-Medaille bei der Weltmeisterschaft 2016 mit dem englischen Team lebte und trainierte bereits von 2012 bis 2014 in Grenzau. “Das waren zwei sehr wichtige Jahre für mich. Ich war damals 18 Jahre alt, fuhr international die ersten guten Ergebnisse ein und wurde erstmals für die Nationalmannschaft nominiert."



Wenn er nun nach Grenzau zurückkehrt, trifft er auch auf einen “alten Bekannten": TTC-Cheftrainer Slobodan Grujic. “Auf Sam freue ich mich besonders. Ich kenne ihn schon sehr lange. Wir haben in Langenselbold noch gemeinsam in einem Team gespielt. Sam ist ein super Typ, der sehr gut in unsere Mannschaft passen wird. Und auch sportlich bin ich davon überzeugt, dass er bei uns zu einer sehr guten Form finden wird. Er hat schon bewiesen, dass er auch international ganz wichtige Spiele gewinnen kann. Er bringt mit seinen 26 Jahren bereits viel Erfahrung mit." Walker ist unter anderem vierfacher englischer Meister im Mixed und dreifacher englischer Vizemeister im Einzel.

“Ich habe mich für Grenzau entschieden, weil der Verein eine große Geschichte hat", sagt der Engländer. “Ich wollte in die Tischtennis-Bundesliga (TTBL) zurückkehren und als Grenzau eine Option war, war es die perfekte Wahl für mich. Ich kenne den Klub gut, die Leute und den Trainer, was mir Selbstvertrauen für meine Leistung gibt. Am meisten freue ich mich über die Unterstützung der Brexbach-Haie, von der jeder Tischtennisspieler, der mal hier gespielt hat, schwärmt. Es ist eine Ehre für mich, einen solchen Verein zu vertreten." (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Westerwald Volleys sind Vizemeister bei den Deutschen Meisterschaften Senioren Ü35

Ransbach-Baumbach. Nach einer langen Anfahrt musste sich das Team um Mannschaftskapitän Marc Dilly in der Gruppenphase erst ...

American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

Lokales Talent Enrico Förderer siegt beim GTC Race in Oschersleben

Leuterod. Mit einer Strecke von 3,696 Kilometern gilt die Motorsport-Arena in Oschersleben als ideales Terrain für Automobil- ...

Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

In Hachenburg wurden junge Talente beim 13. Fußball-Feriencamp gefördert

Hachenburg. Für den SV Gehlert war es bereits die 13. Veranstaltung dieser Art, die auf dem Rasenplatz im Burbach-Stadion ...

"Mörsbachman" 2023 gefunden: Leins siegreich bei Traditions-Triathlon

Mörsbach. Der "Mörsbachman" zog wieder viele Sportler an. Viele kamen aus der Region, aber auch aus den benachbarten Bundesländern ...

Weitere Artikel


Es geht los! Kostenfreie, geführte Wanderungen im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Immer samstags um 11 Uhr starten die etwa zwei bis drei Stunden langen gemütlichen Wandertouren im Kannenbäckerland. ...

Veranstaltungen in der Verbandsgemeinde Rennerod im Mai

Rennerod. Auch im Mai hat die Verbandsgemeinde Rennerod wieder ein vielfältiges Programm.

1. Mai: Wanderung zum Aschebratenfest ...

Bundesliga-Freikarten für pandemiegeplagte Fußballer

Neitersen/Altenkirchen. Im Fußballkreis Westerwald/Sieg kamen unter anderem zwei D-Jugend Spieler der SG Neitersen/Altenkirchen ...

Westerwälder Rezepte: Eierfrikassee - Ostereier-Berg mit Genuss abbauen

Region. Da mein Bruder und ich jeder mit drei Patinnen und Paten plus zwei Großmüttern und einer noch lebenden Urgroßmutter ...

Mehrere Blutspendetermine im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland weist darauf hin, dass ein kontinuierlicher Nachschub ...

1. Wäller Fahrradkongress (WFK)

Höhr-Grenzhausen. Umsatteln! Das ist für viele nachdenkliche Menschen im Westerwald das Gebot der Stunde – weniger Auto und ...

Werbung