Werbung

Nachricht vom 13.04.2022    

Corona: fallende Inzidenz und steigende Infektionszahlen

Die Inzidenz im Westerwaldkreis fällt aktuell noch weiter und hat mit dem heutigen Mittwoch einen Wert von 1.309,5 erreicht. Die Zahl der aktuellen Coronafälle steigt jedoch wieder, was meist auch eine steigende Inzidenz einige Tage später zur Folge hat.

Symbolfoto

Westerwaldkreis. Zwischen Montag, dem 11. April, und dem heutigen Mittwoch, dem 13. April, gab es im Westerwaldkreis insgesamt 1.024 Neuinfektionen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt somit bei 3.819 Infizierten und ist wieder angestiegen. Die Inzidenz ist mit einem Wert von 1.309,5 jedoch weiter rückläufig. Todesfälle wurden auch in den letzten Tagen im Kreis glücklicherweise keine bekannt.

Auf Landesebene gibt es in den letzten 24 Stunden 9.687 neue bestätigte Corona-Fälle und acht Todesfälle. Die Inzidenz in ganz Rheinland-Pfalz liegt aktuell bei 1.046,5 und ist auch weiterhin rückläufig. Am Vortag lag sie noch bei 1.076,3, ein Rückgang, der so weitergehen darf. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt laut Landesuntersuchungsamt bei 6,62 und geht wie alle Werte auch etwas zurück, nachdem sie am gestrigen Dienstag noch bei 6,77 lag.

Ein Jahr Impfen in Arztpraxen
Seit einem Jahr dürfen mittlerweile auch Arztpraxen Patienten gegen das Coronavirus impfen. Nachdem anfangs Impfungen nur in Impfzentren möglich gewesen waren, konnten kurz nach Ostern 2021 auch Arztpraxen impfen. In Rheinland-Pfalz haben insgesamt 2.603 Arztpraxen gegen SARS-CoV-2 geimpft, 86 Prozent der Praxen sind dabei Hausarztpraxen, aber auch Fachärzte vieler Fachrichtungen haben ihre eigenen und fremde Patienten geimpft. Insgesamt wurden so in rheinland-pfälzischen Arztpraxen ganze 4.410.534 Impfdosen verabreicht. Dazu wurden häufig Sondersprechstunden eingerichtet und eine erhebliche Mehrarbeit geleistet. In einer Pressemeldung beklagt die Kassenärztliche Vereinigung, dass leider trotz der enormen Leistungen in den Praxen dieser Einsatz seitens der Politik zu wenig wertgeschätzt und nicht kostendeckend vergütet wurde.



Aktive Corona-Fälle in den Verbandsgemeinden
Im gesamten Westerwaldkreis sind laut Kreisverwaltung inzwischen 3.819 aktive Fälle registriert. Über 500 aktive Fälle gibt es nur in Montabaur mit 821 aktiven Fällen, jedoch nähern sich auch andere Verbandsgemeinden wieder der 500 an.
Bad Marienberg: 485
Hachenburg: 405
Höhr-Grenzhausen: 239
Montabaur: 821
Ransbach-Baumbach: 247
Rennerod: 366
Selters: 263
Wallmerod: 321
Westerburg: 409
Wirges: 263

Neuigkeiten zum Stand der Pandemie in den Nachbarkreisen finden Sie hier:
Kreis Altenkirchen
Kreis Neuwied

Quellen: Landesuntersuchungsamt, Kassenärztliche Vereinigung, Kreisverwaltung, Landesregierung, Bundesregierung, RKI, Redaktion


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Aktualisiert: Spektakulärer Unfall auf A 3 - Wagen überschlägt sich, Fahrer verletzt

Dernbach. Auf der A 3, kurz hinter dem Autobahndreieck Dernbach, ereignete sich ein spektakulärer Verkehrsunfall. Laut offizieller ...

Diebstahl und Verbrennung von Dokumenten in Girod: Polizei bittet um Zeugenaussagen

Girod. Im Zeitraum von Freitag (12. April), 14 Uhr, bis Samstag (13. April), 8 Uhr, kam es in Girod zu einem Diebstahl, der ...

Sachbeschädigung an Wirgeser Kapelle: Polizei sucht Zeugen

Wirges. Die zuständige Polizeidirektion Montabaur berichtet von einer Sachbeschädigung an der katholischen Kapelle in Wirges, ...

Unbekannte Täter brechen in leer stehendes Einfamilienhaus in Freilingen ein: Polizei sucht Zeugen

Freilingen. Wie die Polizeidirektion Montabaur bekannt gab, ereignete sich zwischen dem 13. März und dem 13. April ein Einbruch ...

Unbekannte stehlen zwei Baumaschinen in Mudenbach: Polizei sucht Zeugen

Mudenbach. Laut Polizeibericht ereignete sich der Diebstahl in der Ortschaft Mudenbach. Eine der entwendeten Rüttelplatten ...

Heftige Schlägerei in Montabaurer Innenstadt

Montabaur. Am heutigen Sonntag (14. April) gegen 2.55 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung mitten in Montabaur. ...

Weitere Artikel


Frühjahrssitzung des Verbandsgemeinderates

Montabaur. Personalia | Im Februar war Harald Schimmler aus Ruppach-Goldhausen verstorben. Er hatte die FDP im Werkausschuss ...

Westerwälder Holzpellets planen Anbindung an Bahntrasse

Langenbach bei Kirburg. Abgeordneter und Landtagspräsident Hendrik Hering (SPD) besuchte kürzlich Markus Mann, Geschäftsführer ...

Die Tenöre des Frühlings – Vogelkonzert für Frühaufsteher rund um Kuhnhöfen

Kuhnhöfen. Sie werden bei der Exkursion dabei von Georg Fahl (Meudt-Eisen) von der Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie ...

15-mal Gold für die Westerwald-Metzgerei "Hüsch´s Landkost" in Rosenheim

Rosenheim. Hüsch´s Landkost ist weit über die Westerwald-Region hinaus als Adresse für ausgezeichnete Qualität bekannt. Mit ...

Geführte Wanderung auf den Gemaahnsweschelscher in Stockum-Püschen

Stockum-Püschen. Die circa zehn Kilometer lange, geführte Rundwanderung führt vom Treffpunkt am Dorfgemeinschaftshaus zum ...

Erstmeldung: Tödlicher Unfall auf ICE-Strecke bei Nentershausen

Nentershausen. Am Morgen des 13. April kam es auf der ICE-Strecke zwischen Nentershausen und Elz zu einem Unfall mit Todesfolge. ...

Werbung