Werbung

Nachricht vom 11.04.2022    

Corona: auch eine Woche nach den Lockerungen fallende Zahlen im Westerwaldkreis

Trotz Lockerungen gehen die Zahlen im Westerwaldkreis weiter zurück. Die Inzidenz liegt mit einem Wert von 1367,2 erfreulich niedrig und auch die Neuinfektionen bleiben weiter stabil unter 1.000. Neue Omikron-Variante in England aufgetaucht.

Symbolfoto

Westerwaldkreis. Zwischen Freitag, dem 8. April, und dem heutigen Montag, dem 11. April, gab es im Westerwaldkreis insgesamt 860 Neuinfektionen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt somit bei 3.207 Infizierten. Die Inzidenz ist mit einem Wert von 1367,2 weiter rückläufig. Todesfälle wurden übers Wochenende glücklicherweise keine bekannt.

Auf Landesebene gibt es in den letzten 24 Stunden 8.368 neue bestätigte Corona-Fälle und acht Todesfälle. Die Inzidenz in ganz Rheinland-Pfalz liegt aktuell bei 1.159,6 und ist auch weiterhin rückläufig. Am Vortag lag sie noch bei 1.208,9, ein rasanter Rückgang, der so bleiben darf. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt laut Landesuntersuchungsamt bei 6,46 und geht wie alle Werte auch stark zurück, nachdem sie am gestrigen Sonntag noch mit 8,44 weit über acht lag.

Neue Omikron-Variante in Großbritannien aufgetaucht
Nach Omikron BA.1 und Omikron BA.2 ist in Großbritannien eine neue Variante aufgetaucht. Sie scheint eine Mutation der beiden bisherigen Varianten zu sein und wurde Omikron XE getauft. Die Symptome sind bei ihr ähnlich derer von Omikron BA.1 und BA.2, jedoch soll die Mutation noch einmal um einiges ansteckender sein. Die Schwere der Verläufe ändert sich im Vergleich zu den anderen Omikron-Varianten jedoch nicht und die ersten Symptome ähneln noch mehr einer typischen Erkältung. Wie man bei allen Varianten bislang beobachten konnte, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis Omikron XE auch bei uns auftaucht. Daher sollte man bei allen Symptomen zu einem Schnelltest greifen, vor allem, damit die Zahlen auch nach Ostern auf niedrigem Niveau bleiben.



Aktive Corona-Fälle in den Verbandsgemeinden
Im gesamten Westerwaldkreis sind laut Kreisverwaltung inzwischen 3.207 aktive Fälle registriert. Mittlerweile liegen auch wieder einige Verbandsgemeinden unter 300. Über 500 aktive Fälle gibt es nur noch in Montabaur mit 686 aktiven Fällen.
Bad Marienberg: 417
Hachenburg: 332
Höhr-Grenzhausen: 185
Montabaur: 686
Ransbach-Baumbach: 217
Rennerod: 311
Selters: 222
Wallmerod: 250
Westerburg: 346
Wirges: 241

Neuigkeiten zum Stand der Pandemie in den Nachbarkreisen finden Sie hier:
Kreis Altenkirchen
Kreis Neuwied

Quellen: Landesuntersuchungsamt, Kassenärztliche Vereinigung, Kreisverwaltung, Landesregierung, Bundesregierung, RKI, Redaktion


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Brand an der Friedrich-Schweitzer-Schule in Westerburg: Unterricht startet nach den Ferien wieder

Westerburg. Die Friedrich-Schweitzer-Schule zieht nach Hachenburg um. Das Gebäude der Friedrich-Schweitzer-Schule ist derzeit ...

150 Jahre alte Buche in Heiligenroth beschädigt: Polizei sucht Zeugen

Heiligenroth. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich das ungewöhnliche Verbrechen in der Nacht vom ...

Lateinamerikanische Musikimpressionen in Montabaur mit dem Trio "Latineando"

Montabaur. In der Besetzung Gesang und Gitarre (Mateo Martinez), Gitarre (Emir Tufekcic) und Percussion, Bass und Gitarre ...

Gartenpools befüllen? VG Montabaur befürchtet Überlastung der Wasserversorgung

Montabaur. Der Wasservorrat ist momentan ausreichend, aber das Leistungsnetz ist für die Spitzenwerte, wie sie beim Poolbefüllen ...

Was bewegt junge Menschen? Video-Interviews blicken auf die Jugend in Westerburg

Westerburg. Maic Zimmermann und Viola Gräf haben gemeinsam mit Vikarin Friederike Zeiler Menschen interviewt, die mit Jugendlichen ...

Wandern im Westerwald: Neue Rundtour "Wäller Tour Druidenstein-Wanderweg" ab Juni 2024

Kirchen. Die Wäller Touren bieten als ausgezeichnete Rund- und Tageswanderwege die perfekte Möglichkeit, die Region auf zertifizierten ...

Weitere Artikel


Tanja Machalet zu Besuch bei den Bürgermeistern von Westerburg, Rennerod und Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die ärztliche Versorgung in den Verbandsgemeinden (VG) Westerburg, Rennerod und Bad Marienberg war erneut ...

Achtung Hundehalter: Vermehrte Nachweise des Staupevirus

Region. Für Menschen ist das Virus ungefährlich, für Hunde kann es aber tödlich sein. Daher ist eine Impfung des besten Freundes ...

Freudentränen: Überraschung für Königspaar des SV Leuzbach-Bergenhausen

Region. Trotz der kurzfristigen Einladung sagten über 40 Personen ihr Kommen zu. Als das Königspaar dann unter Marschklängen ...

"Großes Reinemachen" in Wirges

Wirges. Ausgangspunkt war der Jugendraum der Stadt. "Dass so viele kommen, ist schon bemerkenswert und zeigt, wie sehr unseren ...

Jugendkirche und NABU übergeben Insektenhotel

Selters. Die Jugendkirche “Way to J“ und der Naturschutzbund Rhein-Westerwald (NABU) haben der Stadt Selters ein Insektenquartier ...

Heißluftballon Westerwald/Wied getauft

Montabaur. Der am Montag, dem 11. April vorgestellte Ballon ist von der Westerwald-Touristik Service gemeinsam mit dem Touristikverband ...

Werbung