Werbung

Pressemitteilung vom 07.04.2022    

Voller Erfolg beim Ukraine-Treff des Wäller Helfen e. V.

Gemeinsam mit der Freien Evangelischen Gemeinde aus Hachenburg fand am Mittwoch, dem 6. April, der erste Wäller Helfen e. V. Ukraine-Treff in Hachenburg statt. Dank der Unterstützung von Martina Gros hatte das Team alles organisiert und vorbereitet. Bei gemütlichem Kaffee und Kuchen stand dem gemeinsamen Austausch nichts mehr im Wege.

Mitglieder des Wäller Helfen e. V. und der Freien Evangelischen Gemeinde. (Foto: Björn Flick)

Hachenburg. Integration, Inklusion und Gemeinschaft stehen im Vordergrund der Treffen des Teams aus Verein und Evangelischer Gemeinde. Ebenso wichtig sei der Austausch der ukrainischen Gäste sowie der Gastfamilien untereinander, betont der Verein. Sich gegenseitig unterstützen, Kontakte knüpfen, die deutsche Kultur kennenlernen und Sprachbarrieren überwinden, fördere die Integration.

Mehr als 40 Teilnehmer waren der ersten Einladung gefolgt. Neben einem Spielangebot für Kinder war der Austausch der Kontaktdaten und Handynummern zur weiteren Vernetzung ein wichtiger Punkt. Irina Marme, die bereits die Bustouren der Firma Meso Tours als Dolmetscherin begleitet hat, war ebenfalls bei diesem ersten Treffen dabei.

Ukrainische Kinder und Jugendliche sind vor allem auf der Suche nach Institutionen, bei denen sie sich sportlich betätigen und bewegen können. Der Verein möchte daher intensiv an der weiteren Vernetzung von Schule, Kindergarten und Vereinen arbeiten, erklärte der Vorsitzende Björn Flick. Des weiteren soll das Angebot, ebenso unbürokratisch wie in Hachenburg, auch in allen zehn Verbandsgemeinden etabliert werden. Dafür wollen die Mitglieder gesammelte Spendengelder nutzen um bei Kosten für Essen, Trinken, Spiel- und Bastelsachen oder Raummiete zu helfen. Besonders liegt den Beteiligten dabei am Herzen, die Menschen in soziale Gefüge zu integrieren. Der Besuch einer Schule, eines Kindergartens und ein Arbeitsplatz fördern nicht nur die Selbständigkeit, sondern lenken von traurigen Gedanken an die Heimat ab.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Am Ende waren sich das Team der Freien Evangelischen Gemeinde und des Verein einig: Die Treffen finden nun jeden Mittwoch ab 16.15 Uhr statt. Wichtig sei es ihnen, ein Gefühl von Gastfreundschaft, Solidarität und Willkommen sein zu vermitteln. Gemeinsam statt einsam.

Am Mittwoch, dem 13. April, findet das Treffen jedoch wegen der Sondervorstellung des Zirkus Ronelli nicht in den Räumlichkeiten des Freien evangelischen Gemeinde statt, sondern im Zirkuszelt. (PM)


Mehr dazu:   Wäller helfen   Ukraine  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


"Help to learn e.V." wählt neuen Vorstand

Girod. Seither hat der Verein rund 50 Mitglieder und konnte aktuell eine Schule in Rukoma (Ruanda) mit bisher 5.000 Euro ...

Die SG Neuhäusel schult ihre Übungsleiter in Erster Hilfe

Neuhäusel. Elf Personen machten mit, dabei auch Vertreter von Vereinen aus Eitelborn und Simmern. Ein weiterer Kurs ist für ...

Nach Corona und Klassenaufstieg: Frauenfußballverein Montabaur sucht Sponsoren und Spender

Montabaur. Denn die 2. Mannschaft des Frauenfußballvereins ist in der Saison 2021/ 2022 in die Rheinlandliga der Frauen aufgestiegen ...

"RadWanderung" zur Westerwälder Seenplatte

Limbach. Start der circa 40 Kilometer langen Runde ist um 9:30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) in Limbach. Die Brücke ...

Wandertag der Feuerwehr Helferskirchen


Helferskirchen. Die Besonderheit dabei war, nicht nur die bestehenden Gebäude, sondern auch die ehemals vorhandenen Sehenswürdigkeiten ...

Gemeinsame Übung des Jugendrotkreuz und der Jugendfeuerwehr Nordhofen

Selters. Mit Hilfe von Karten und Funkgeräten durchsuchten die insgesamt 16 Kinder und Jugendlichen in mehreren Gruppen das ...

Weitere Artikel


Westerwaldkreis soll Projekt "Klimaneutrale BBS Westerburg" unterstützen

Westerburg. Um mögliche Förderungen einzubinden, schlagen die Sozialdemokraten vor, mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz ...

Anschubförderung für innovative Wohnprojekte in Kirchen und Marienrachdorf

Region. Insgesamt 31.000 Euro Anschubförderung sind im Rahmen der ersten Auswahlrunde für diverse Wohnprojekte in Rheinland-Pfalz ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der L313 zwischen Montabaur und Wirges

Montabaur-Eschelbach. Auf der L313 zwischen Montabaur und Wirges, in der Ortslage Eschelbach, ist es am heutigen Morgen (8. ...

Corona, Hochwasser, Krieg in der Ukraine: Krisen beschäftigen den Sport

Region. „Der Krieg in der Ukraine löst eine Welle von Hilfsmaßnahmen aus, auch im organisierten Sport“, so Monika Sauer, ...

Sexueller Missbrauch in VG Höhr-Grenzhausen: Gerichtsprozess in entscheidender Phase

Region. Dem Angeklagten, einem 28-jährigen Mann mit somalischer Staatsbürgerschaft, wird seitens der Staatsanwaltschaft Koblenz ...

Sportprojekte und herausragende Talente erhalten finanzielle Unterstützung

Westerwaldkreis. Daher hat der Kreisausschuss in seiner Sitzung am 7. Februar im Jahr 2022 erneut eine finanzielle Förderung ...

Werbung