Werbung

Nachricht vom 06.04.2022    

Corona: fallende Zahlen im Westerwaldkreis und Quarantäne-Chaos in Deutschland

Die Zahlen fallen weiter - ein Abwärtstrend, auf den man wirklich lange warten musste. Die dauerhaft hohen Zahlen im Kreis haben aber nun scheinbar endlich den Zenit überschritten und es geht stetig runter. Die Inzidenz geht auf 1443,6 zurück und auch die Neuinfektionen bleiben weiter unter 1.000.

Symbolfoto

Westerwaldkreis. Zwischen Montag, dem 4. April, und dem heutigen Mittwoch, dem 6. April, gab es im Kreis insgesamt 911 Neuinfektionen. Die Zahl der aktiven Fälle liegt somit bei 4.163 Infizierten. Die Inzidenz ist mit einem Wert von 1443,6 weiter rückläufig. Leider gab es im aktuellen Meldezeitraum seit Montag fünf Todesfälle im Kreis, die auf eine Corona-Infektion zurückzuführen sind.

Auf Landesebene gibt es in den letzten 24 Stunden 12.550 neue bestätigte Corona-Fälle und 15 Todesfälle. Die Inzidenz in ganz Rheinland-Pfalz liegt aktuell bei 1.354,5 und ist auch weiterhin rückläufig. Am Vortag lag sie noch bei 1.384,1. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt laut Landesuntersuchungsamt bei 7,66 und geht wie alle Werte auch wieder zurück.

Quarantäne Chaos
Nachdem zu Beginn der Woche die Ankündigung durch die Medien gelaufen war, dass Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach ab 1. Mai auf eine freiwillige Isolation von positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen baue und eine Isolationspflicht abgeschafft werde, sind diese Überlegungen nun hinfällig. Wie Lauterbach mittlerweile verkündete, sei dieser Vorstoß falsch gewesen. Die verkürzte Quarantäne von fünf Tagen bleibe bestehen – für diese Kehrtwende übernehme er auch die Verantwortung. Gedacht gewesen sei dieser Schritt als Entlastung für die Gesundheitsämter.



Aktive Corona-Fälle in den Verbandsgemeinden
Im gesamten Westerwaldkreis sind laut Kreisverwaltung inzwischen 4.163 aktive Fälle registriert. Nur die Verbandsgemeinden Ransbach-Baumbach und Höhr-Grenzhausen liegen aktuell unter 300. Über 1.000 aktive Fälle gibt es in keiner Verbandsgemeinde mehr, Spitzenreiter und einzig über 800 ist Montabaur mit 844 aktiven Fällen.
Bad Marienberg: 548
Hachenburg: 419
Höhr-Grenzhausen: 240
Montabaur: 844
Ransbach-Baumbach: 253
Rennerod: 374
Selters: 308
Wallmerod: 337
Westerburg: 464
Wirges: 376

Neuigkeiten zum Stand der Pandemie in den Nachbarkreisen finden Sie hier:
Kreis Altenkirchen
Kreis Neuwied

Quellen: Landesuntersuchungsamt, Kassenärztliche Vereinigung, Kreisverwaltung, Landesregierung, Bundesregierung, RKI, Redaktion


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Großflächiger Geländebrand bei Selters: 2000 Quadratmeter Wiese verbrannt

Montabaur. Um ein unkontrolliertes Ausbreiten des Feuers zu verhindern, musste sogar aus einem nahegelegenen Fischweiher ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Die Mühlen der Nister mit dem Rad erkunden

Limbach. Los geht es wie immer um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) im Wanderdorf Limbach, dessen Mühle bereits vor ...

Kostenfrei und unbürokratisch: Kreis-VHS Westerwald bietet Deutschkurse an

Montabaur. Das Sprechen der deutschen Sprache ist der Grundstein für eine gelungene Integration in Deutschland. Wer die deutsche ...

Klosterdorf Marienthal abgehängt? Schienenersatzverkehr fährt Haltestelle nicht an

Marienthal. Die Betreiber der Gastronomiebetriebe im Klosterdorf Marienthal sind frustriert. Nachdem sich für ihre Betriebe ...

Treffen der Generation 65 plus in der Ortsgemeinde Caan

Caan. Folgende Fragen sollen laut der Ankündigung von Ortsbürgermeister Roland Lorenz insbesondere angesprochen werden:

Wie ...

Heiligenroth: Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Heiligenroth. Da der Mann, gegen den ein Haftbefehl vorlag, sich vor Eintreffen der Polizei in seine Wohnung zurückgezogen ...

Weitere Artikel


„Ost-Wind“ weht durch die Westerwälder Literaturtage 2022

Neuwied/Region. Der Vorsitzende des Verwaltungsrates „Wir Westerwälder“, Landrat Achim Hallerbach begrüßte - auch im Namen ...

Simone Busch gibt endlich wieder Gas: Erstes Rennen auf dem Hockenheimring

Neuwied. Die aus Herschbach stammende Simone Busch hat nach Beendigung ihrer Ausbildung zur Erzieherin, Antiaggressionstrainerin ...

Salmonellenfälle? Ferrero ruft "kinder"-Produkte zurück

Region. Geht von "kinder-"Schokolade-Produkten Salmonellengefahr aus? Auf jeden Fall ruft der Hersteller Ferrero nun am Mittwoch, ...

Informationen von „Wir Westerwälder“ beim Einkaufen mitnehmen

Neuwied. Seit Montag, 4. April steht im Petz-Rewe-Markt in der Bahnhofstraße 15 in Westerburg ein Regal voller Informationsmaterialien. ...

Westerwaldwetter: Sturmtief erreicht uns am Donnerstagmittag

Region. Bereits am heutigen Mittwoch (6. März) nimmt der Wind im Laufe des Nachmittags ständig zu. Vor allem im Bergland ...

Tourist-Info Neuwied sucht Unterstützung bei Stadtführungen

Neuwied. „Die Aufgabe der neuen Stadtführer ist das Erarbeiten, Gestalten und Durchführen von Touren vor allem während der ...

Werbung