Werbung

Pressemitteilung vom 06.04.2022    

Mitsingen im Evangelischen Kinderchor Neunkirchen (Westerwald)

Jeden Freitag um 17 Uhr proben die 8-12-jährigen Mädchen und Jungen im Evangelischen Gemeindehaus neben der Johanneskirche. Der Chor ist zunächst als Projekt geplant.

Bewegung gehört zur Probe mit dem Kinderchor bei Chorleiter Andreas Huth dazu. Fotos: Sabine Hammann-Gonschorek

Neunkirchen. Schon 23 Kinder besuchen regelmäßig den neuen Kinderchor der Evangelischen Kirchengemeinde Neunkirchen. Trotzdem dürfen es gerne noch mehr werden, sagt Pfarrerin Anja Jacobi. "Singen macht fröhlich. Deswegen möchte ich, dass Kinder singen. Und während Corona hat der Musikunterricht an den meisten Schulen gelitten, da ist so viel nachzuholen."

Als Chorleiter hat Pfarrerin Jacobi Andreas Huth aus Gemünden gewonnen. Der Schulleiter der Grundschule Guckheim hat eine Chorleiterausbildung über das Referat Kirchenmusik in Hadamar und leitet seit 2010 den katholischen Kirchenchor in Westerburg. Zuvor war er Dirigent des Kinder- und Jugendchors Westerburg und der "Good News" in Hellenhahn. "Mich hat gereizt, dass es endlich wieder mit Singen losgehen konnte und interessiert, ob wir aus dem Stand einen Chor auf die Beine stellen würden." Das hat geklappt. "Wir haben auf Anhieb über 20 Kinder gewinnen können, die schon große Fortschritte erzielt haben und toll zusammen klingen. Aber klar freuen uns auch über jeden Zuwachs."

Jeden Freitag um 17 Uhr proben die 8-12-jährigen Mädchen und Jungen im Evangelischen Gemeindehaus neben der Johanneskirche. Der Chor ist zunächst als Projekt geplant. Er soll in mindestens zwei Gottesdiensten in der Kirche auftreten, zum Johannesfest am 25. Juni und zum Erntedankfest am 2. Oktober als Abschluss des Projektes. Viele der jungen Sängerinnen und Sänger kennt Pfarrerin Jacobi schon durch ihr beliebtes Projekt "Mini-Konfis". Darin bringt die Pfarrerin achtjährige Kinder in einem Vor-Konfirmandenunterricht früh in Kontakt mit dem Glauben. Auch die "Mini-Konfis" sollen nach Ostern wieder starten.



Zudem hat die Pfarrerin in den Schulen der Umgebung für den Chor geworben. Konfessionell gebunden ist er nicht, auch Kinder, die nicht evangelisch sind, sind willkommen. Musikalisch steht die Freude am Singen im Vordergrund. "Wir singen deutsch und englisch, auch ein wenig spanisch ist dabei. Immer einstimmig, aber auch viele Kanons, weil es ein Ziel ist, mehrstimmiges Singen anzubahnen", sagt Chorleiter Andreas Huth. "Die Kinder sind mit sehr viel Freude dabei, manche sind sogar enttäuscht, wenn die Probe zu Ende ist."

Kontakt zum Kinderchor gibt es über Pfarrerin Anja Jacobi, Telefon: 06436/4073, Mobil: 0151/29905328, E-Mail: anja.jacobi@ekhn.de (PM/shg)


Mehr dazu:   Kirche & Religion   Kinder & Jugend  
Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Galerie Walderdorff in Molsberg zeigt internationale Kunst im ehemaligen Gutshof

Molsberg. Galerist Walderdorff, der aus dem Schloss stammt, gründete im Jahr 2000 in Köln eine Galerie für zeitgenössische ...

Westerwälder Rezepte: Frischkäse-Torte mit Aprikosen und Löffelbiskuits

Zutaten:
110 Gramm Zucker
125 Gramm Butter, zerlassen
330 Gramm Frischkäse
250 Milliliter Orangensaft (von 3 frisch gepressten ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e. V.: Wanderung zu den Watzenhahner Riesen

Bad Marienberg. Von der Ortsmitte aus ging es ortsauswärts stetig bergan, gut dass Bänke an der Steigung zum Verschnaufen ...

Erziehungsberater: Kinder sind gestresster als früher

Westerburg. Es kümmert sich um Kinder und Jugendliche, wenn sie unter der Trennung der Eltern leiden, ihnen die Schule zu ...

Familienfahrt nach Pirmasens: Mit der Kreisjugendpflege ins Dynamikum-Science Center

Höhr-Grenzhausen. Also rein ins Abenteuer… Unter dem Leitmotto „Bewegung“ kann getüftelt, ausprobiert und entdeckt werden. ...

Nach dem Tod des Westerwälder Wisents: NABU fordert Aufklärung

Region. Der Bulle, der bereits seit über einem Jahr im Westerwald herumwanderte, soll gebrochene Beine sowie einen Madenbefall ...

Weitere Artikel


Umfangreicher Drogenhandel im Raum Mayen-Koblenz aufgeflogen

Mayen-Koblenz. Bei Durchsuchungsmaßnahmen in Andernach und Neuwied konnten umfangreiche Betäubungsmittel sichergestellt werden. ...

Beweisanträge verzögern Ende im Prozess wegen Geldwäscherei

Koblenz. Nochmals zur Erinnerung in einer Zusammenfassung der Vorwurf der Staatsanwaltschaft Koblenz in der Anklage: "Den ...

EAM-Stiftung: Bis zum 30. Juni um Fördermittel bewerben

Region. Von Erziehungsberatung über Kunstausstellungen bis hin zu Förderschulen und Institutionen zur Förderung von Integration: ...

Grundschule Hachenburg Altstadt sammelte für den guten Zweck

Hachenburg. Mehr als 780 Euro hat eine Gruppe von Kindern verschiedener Klassen der Grundschule Hachenburg Altstadt zusammengetragen. ...

Ortsdurchfahrt Niederahr bis Ende des Jahres gesperrt

Niederahr. Die Landesstraße 267 (L 267) und die Kreisstraße 176 (K 176) in der Ortsdurchfahrt Niederahr werden ab Dienstag, ...

Dekanatssynode im Evangelischen Gymnasium: Haushalt für 2022 und Ukrainehilfen

Bad Marienberg. Zu Beginn der Synode fand ein Gottesdienst mit der Verabschiedung der Mitglieder des bisherigen Dekanatssynodalvorstandes ...

Werbung