Werbung

Pressemitteilung vom 22.03.2022    

Verein Wäller Helfen startet Aktion "Wir Forsten Auf"

Zwar spät, aber noch pünktlich zum Tag des Waldes startet der Verein "Wäller Helfen" erneut die Aktion "Wir Forsten Auf" in den drei Landkreisen Altenkirchen, Westerwald und Neuwied.

Symbolfoto Kuriere

Region. Gemeinsam mit allen Unterstützern, will man dem Ziel, 100.000 Bäume für die Landkreise #neuwied, #altenkirchen und #Westerwaldkreis näher kommen.

Der Aufruf der Organisatoren: "Lasst uns an die mehr als 22.000 Bäume von 2021 anknüpfen!" #gemeinstatteinsam.

Egal, ob Schule, Verein, Unternehmen oder Privatperson. Bei einer Baumpatenschaft von 7 Euro ist der Setzling, der Verbiss Schutz, sowie die fachkundige Begleitung am Pflanztag durch den Forstservice Christian Schneider GmbH inklusive.

Kommunen können sich dieses Jahr als Pflanzgemeinde bewerben. Das sollte vorhanden sein:
- Fläche für bis zu 2.000 Bäume
- am Pflanztag bis zu 30 Freiwillige Helfer
- Lust und Motivation mit den Organisatoren den Westerwald wieder erlebbar zu machen.



Bewerbungen werden unter wirforstenauf@waellerhelfen.de entgegengenommen.

Ansprechpartner Altenkirchen: Adam Koch
Ansprechpartner Neuwied: Landmetzgerei Born
Ansprechpartner Westerwald: Björn Flick

Mit jedem verkauftem Wäller Helfen #wirforstenauf Spiel im XXL Format von 1x1 Meter speziell konzipiert für Schulen und Senioreneinrichtungen werden 16 Bäume gepflanzt.

Der Verein richtet einen großen Dank an die Westerwaldbank als Hauptbaumpaten. (PM)


Mehr dazu:   Wäller helfen  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bachpaten: Umweltpreis geht in den Westerwald

Westerwaldkreis. Aus den Händen von Klimaschutzministerin Katrin Eder erhielt der Vorsitzende Wilfried Bötzhöfer und eine ...

"Ehrenamt ist etwas Schönes!": Bettina Kaiser will evangelische Frauen zusammenbringen

Westerburg. Kürzlich wurde sie in den Vorstand des Landesverbandes der Evangelischen Frauen gewählt. Ein Verband, der die ...

Zwischen Staudt und Bannberscheid: K 82 vom 15. bis 27. August gesperrt

Region. Die Umleitungsstrecke führt über die Kreisstraße 145 [K 145] – Wirges - Kreisstraße 142 [K 142] – Landesstraße 300 ...

Das Leben nach dem Schlaganfall - Andreas Hess im Gespräch

Selters. Nach dem Notruf brachten die Rettungskräfte Andreas Hess in die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) des Evangelischen ...

Hoffest und Maschinenringtag begeisterte Jung und Alt in Hattert

Hattert. Kürzlich luden der Hof Scheffen und der Maschinenring Montabaur bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen ...

"Beim Emil" - Geschichtswerkstatt Hachenburg mit neuem Projekt in der Friedrichstraße

Hachenburg. Emil Heuzeroth wurde am 29. März 1886 in Hachenburg geboren. Von Beruf war er Schreiner. Nach der Rückkehr aus ...

Weitere Artikel


VG Höhr-Grenzhausen: Weiterer Verhandlungstermin wegen sexuellen Missbrauchs am Landgericht

Triggerwarnung: Der folgende Text beinhaltet Themen um den sexuellen Missbrauch und Nötigung von Minderjährigen und kann ...

Feuerwehr Nistertal übte für den Ernstfall: Brand eines Elektrofahrzeugs nachgestellt

Nistertal. Am Samstag, 12. März, drehte sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Nistertal alles um die Elektromobilität. Die ...

Kettenhausen: Fuchs machte sich an Kalb zu schaffen

Kettenhausen. Samstag, 5. März, am frühen Nachmittag: Michael Kirchner von Landesforsten Rheinland-Pfalz und Moritz Schmitt ...

Polizei warnt vor Fake-Anrufen mit neuer Masche

Region. Andere Story - gleiche Masche: Bei der Kriminalpolizei Koblenz gehen derzeit vermehrt Anzeigen zu "Fake-Anrufen" ...

Premiere im Sessenbacher Forstrevier: Mammutbäume im Säsemer Bürgerwald

Sessenbach. Zusammen mit dem Revierförster Eckard Niebisch waren die Sessenbacher sowie Interessierte Gäste im Rahmen des ...

Jenny Groß MdL sieht ehrenamtliche Feuerwehrstruktur im Kreis in Gefahr

Westerwaldkreis. Die zahlreichen Feuerwehrkräfte sowie Katastrophenschützer begeben sich oft in teils lebensgefährliche Situationen, ...

Werbung