Werbung

Pressemitteilung vom 16.03.2022    

Gastfamilien für geflüchtete Kinder und Jugendliche gesucht

Der Pflegekinderdienst des Westerwaldkreises startet vorsorglich eine Abfrage, um im Bedarfsfall reagieren zu können. Denn nicht nur Familien, auch unbegleitete Kinder flüchten vor dem Krieg in der Ukraine. Darum werden Gastfamilien gesucht, die unbegleitete Kinder aufnehmen.

Symbolfoto. (Foto: Pixabay / HalasSwiatel)

Westerwaldkreis. Unter den geflüchteten Menschen aus der Ukraine befinden sich unbegleitete Kinder und Jugendliche. Deshalb geht das Jugendamt davon aus, dass auch Kinder und Jugendliche ohne Eltern oder Erziehungsberechtigte dem Westerwaldkreis zugewiesen werden. Um im Bedarfsfall reagieren zu können, sucht der Pflegekinderdienst des Westerwaldkreises laut Pressemeldung nach Gastfamilien, die bereit sind, die ukrainischen Kinder und Jugendlichen vorübergehend bei sich aufzunehmen.

Die Jugendamtsleitung und die Leitung des Pflegekinderdienstes weisen darauf hin, dass auf die angehenden Pflegeeltern besondere Anforderungen zukommen. Denn die Kinder und Jugendlichen haben Traumatisches erlebt, ihre Familie zurücklassen müssen und sind mit großen Ängsten konfrontiert. Die Mitarbeitenden des Jugendamtes hoffen darauf, dass sich Familien finden, die den Kindern und Jugendlichen für eine ungewisse Zeit Fürsorge und Geborgenheit bieten können.



Mit den interessierten Bewerbern werden zunächst Gespräche in den sprichwörtlichen eigenen vier Wänden geführt, um einen Eindruck über die Gegebenheiten der Gastfamilie zu bekommen. Zudem besteht so die Möglichkeit, die grundlegenden Anforderungen, die eine solch verantwortungsvolle Aufgabe mit sich bringt, mit dem Pflegekinderdienst zu besprechen. Die Familien werden vom Pflegekinderdienst bei der Bewältigung der auf sie zukommenden Aufgaben beraten und unterstützt. Für die Leistungen wird ein monatliches Pflegegeld zur Sicherung des Unterhalts gewährt. Notwendig wird es sein, dem Pflegekinderdienst verschiedene Unterlagen, wie zum Beispiel ein Führungszeugnis, einzureichen.

Bei Fragen und Interesse können Familien sich per E-Mail bei dem Pflegekinderdienst unter Sabine.Quirmbach@westerwaldkreis.de oder pflegekinderdienst@westerwaldkreis.de melden. Dieser steht auch bei Vorbehalten gerne beratend zur Verfügung. (PM)


Mehr dazu:   Ukraine  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Entdecke die Vielfalt des Studiums: Universität Koblenz öffnet Hörsäle

Koblenz. Von 9 Uhr bis 16 Uhr können Interessierte am Mittwoch, 5. Juni, einen Einblick in den Universitäts-Alltag der Universität ...

Montabaurer Grüne laden zum Auftakt der "STADTRADELN-Aktion" zur gemeinsamen Radtour ein

Montabaur. Der Ortsverband Montabaur Bündnis 90/Die Grünen lädt am Sonntag, 2. Juni, zum Auftakt der Stadradeln-Aktion zu ...

Engagement für das Wohl kranker Kinder und Jugendlicher: Westerwald Bank stiftet 5.000 Euro

Hachenburg. Bereits kurz nach der offiziellen Eröffnung des neuen Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Westerwald ...

Filmreif-Kino! Ein besonderes Filmprogramm für Menschen in den besten Jahren in Hachenburg

Hachenburg. Am Montag, 10. Juni, wird im Rahmen des besonderen Vormittagsprogramms der Film "Arthur der Große" gezeigt. Dieser ...

"Der Clan des Bären": Ein spannendes Steinzeit-Abenteuer für Kinder im Westerwald

Waldbrunn-Hausen. Unter dem Motto "Der Clan des Bären" lädt die Naturschutzinitiative e.V. (NI), in Zusammenarbeit mit dem ...

Alkohol am Steuer und ohne Führerschein: 21-Jährige verursacht Verkehrsunfall in Montabaur

Montabaur-Eschelbach. Gegen 21.40 Uhr am Mittwochabend kam es zu einem Verkehrsunfall auf der L 313 am Ortsausgang von Montabaur, ...

Weitere Artikel


Steinebach an der Wied: Besucherlenkungsmaßnahmen am Hofmannsweiher

Steinebach an der Wied. Im Zusammenhang mit Verkehrssicherungsmaßnahmen hatte die NABU-Stiftung im Februar anfallendes Schnittmaterial ...

Corona: Inzidenzen im Kreis sinken leicht, im Land geht es jedoch weiter rauf

Westerwaldkreis. Zwischen Montag, dem 14. März, und dem heutigen Mittwoch gab es im Kreis insgesamt 1.474 Neuinfektionen. ...

Lauschvisite mit iSaAc Espinoza Hidrobo im Historica-Gewölbe Montabaur

Montabaur. Der Titel des Stückes "Pakikuna" stammt aus der Sprache der indigenen Bevölkerung Ecuadors, dem Kichwa, und bedeutet ...

1.000 Liter Tank und mehr: Lkw mit gravierenden Mängeln aus dem Verkehr gezogen

Deesen. Am Dienstag, dem 15. März, kontrollierten Beamte der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz gegen ...

Bauarbeiter im Westerwaldkreis: Lohn-Check, notfalls Firmenwechsel

Westerwaldkreis. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hin – und ruft die Bauarbeiter dazu auf, ...

Wahlrod: Führerschein nach erheblichem Zusammenstoß beschlagnahmt

Wahlrod. Am Dienstag, dem 15. März, kam es um circa 9 Uhr auf der B 8 zwischen Wahlrod und Winkelbach zu einem erheblichen ...

Werbung