Werbung

Pressemitteilung vom 13.03.2022    

Manfred Mann's Earth Band am 1. September Kulturwerk Wissen

Manfred Mann's Earth Band hat in mehr als fünf Jahrzehnten Musikgeschichte geschrieben und hat bis heute einen enormen Fanzirkel rund um den Globus. Am Donnerstag, 1. September, 20 Uhr, kommt die Band nach Wissen und holt ihren wegen der Pandemie verschobenen Auftritt im KulturWerk nach.

Manfred Mann's Earth Band kommt ins Kulturwerk Wissen. (Foto: Heiko Britz)

Wissen. Die Wurzeln von Manfred Mann’s Earth Band liegen in den frühen 1960er Jahren. 1962 nämlich gründete der gerade 22 Jahre alte Manfred Mann seine erste Band, der er der Einfachheit halber schlicht seinen Namen gab. Ein Jahr zuvor war der ausgebildete Musiker nach Großbritannien gekommen, weil seine Heimat Südafrika zu diesem Zeitpunkt das britische Commonwealth verlassen hatte. Schnell fasste Mann Fuß und sammelte Erfolge mit Popmusik in den Hitparaden. Zum Ende der 1960er Jahre erfüllte den ambitionierten Musiker dies nicht mehr. Nach ein paar Jahren auf Tauchstation hob er seine Earth Band aus der Taufe mit der er noch erfolgreicher wurde. Die einzigartige Kombination von Rockmusik und Jazzelementen elektrisierte Fans rund um den Globus. Erfolgstiteln anderer Musiker drückte Manfred Mann seinen unverwechselbaren musikalischen Stempel auf. Die Earth-Band-Versionen von „Blinded By The Light” oder „Mighty Quinn” und viele viele andere sind längst Klassiker. Und was die hochkarätig besetzte Formation live abliefert, ist absolute erste Liga.
Die aktuelle Besetzung besteht aus Manfred Mann, Mick Rogers, Steve Kinch, John Lingwood und Robert Hart.

Karten gibt es im Vorverkauf (erhöhte Abendkassenpreise) in Wissen bei Der Buchladen, Telefon (02742) 1874 sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Ticket-Hotline (0180) 6050400 (kostenpflichtig) oder im Internet.


Mehr dazu:   Veranstaltungen heute im Westerwald  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunstausstellung "Himmel, Erde … und das Dazwischen" in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Was hält die Welt zusammen, im Großen wie im Kleinen? Welches ist das verbindende Etwas? Und was hat das ...

Stadtbibliothek Montabaur: Meike Werkmeister liest aus ihrem neuen Roman "Am Himmel funkelt ein neuer Tag"

Montabaur. Zoes Leben ist ein einziger Traum: Ein neuer Job in London, eine Wohnung in der besten Gegend, morgendliches Schwimmen ...

Adriana Altaras liest in Hachenburg: Besser allein als in schlechter Gesellschaft

Hachenburg. Adriana Altaras erzählt von ihrer Tante, der schönen Teta Jele. Von einer Frau, die 101 Jahre alt wurde, die ...

Englischer Orgel-Fernsehstar spielt in Gackenbach

Gackenbach. Daniel Moult, im Jahre 1973 in Manchester geboren, verdankt seinen hohen Bekanntheitsgrad seinem musikalischen ...

Gitarrensound von Folk bis Swing und Fingerstyle vom Feinsten im b-05 in Montabaur

Montabaur. Folk, Blues, Gospel, Country und Swing - der Gitarrist Tom Daniel präsentiert am Sonntag, 26. Mai, ab 15 Uhr im ...

Kammerchor Marienstatt und Jugendchor Giovani Cantori geben gemeinsames Konzert

Hachenburg. Unter der Leitung von Veronika Zilles werden an diesem Samstagabend ab 20 Uhr Werke aus verschiedenen musikalischen ...

Weitere Artikel


Westerwaldverein Bad Marienberg e. V. lud zur Jahreshauptversammlung

Bad Marienberg. Nach der Totenehrung verlas der Vorsitzende die Namen der neuen Mitglieder, von denen drei anwesend waren. ...

1.000 Jahre Krümmel - 1.000 Bäume: ein voller Erfolg

Krümmel. Die Pflanzaktion der 1.000 Eichenbäume, unter fachkundiger Anleitung des Revierförsters Helmut Nett, wurde in 38 ...

111 außergewöhnliche Orte im Westerwald

Dierdorf. Der Westerwald ist weit mehr als ein Landstrich, in dem vor lauter Bäumen der Wald nicht zu sehen ist und in dem ...

Das Damen-Team von TuS Weitefeld-Langenbach verlor im Spitzenspiel

Langenbach bei Kirburg. Die Mädels aus dem Oberwesterwald hatte noch etwas gutzumachen, denn ihre einzige Saisonniederlage ...

Buchtipp: „Trügerischer Schatten“ von Eva Klingler

Dierdorf/Karlsruhe. Dort hängt ein echtes Gemälde von Abraham Teniers, dem Bruder des berühmten Niederländers David Teniers, ...

Vier verkaufsoffene Sonntage in der Töpferstadt Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Auch in der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderates Ransbach-Baumbach wurde der aktuelle Krieg in der ...

Werbung