Werbung

Pressemitteilung vom 11.03.2022    

Landtagspräsident Hendrik Hering trifft Planer des Dorfgemeinschaftshauses Sessenhausen

Mit fast 1 Million Euro vom Land baut die Gemeinde das Haus als neuen Dorfmittelpunkt. Zu diesem Anlass traf sich Landtagspräsident Hendrik Hering mit den Projektbeteiligten und informierte sich über den aktuellen Fortschritt - nach anfänglichen Verzögerungen geht es nun voran.

(v.l.n.r.) Jennifer Stahl, Ratsmitglied; Hendrik Hering, SPD-Abgeordneter und Landtagspräsident; Olaf Quirmbach, Ratsmitglied; Helmut Lamp, Ortsbürgermeister; Michael Müller, Bauamt VG; Klaus Müller, Bürgermeister VG; Christian Fein, Beigeordneter. (Foto: privat)

Sessenhausen. Die Gemeinde Sessenhausen durfte sich unlängst über die Zusage einer Investitionsstock-Förderung in Höhe von 950.000 Euro für den Bau des neuen Dorfgemeinschaftshauses freuen. SPD-Abgeordneter und Landtagspräsident Hendrik Hering traf sich am 8. März mit den Beteiligten des Projekts "Dorfgemeinschaftshaus" in Sessenhausen, um sich über die Fortschritte in der Planung zu informieren. Von Beginn an unterstützte Hering das Vorhaben, die Förderungen des Investitionsstocks zu erhalten und die Dorfmitte in Sessenhausen zu stärken. Dass der Weg bis hierher schon ein weiter war, wurde auch an diesem Tag bei den Gesprächen deutlich.

Bereits Ende 2019 seien die Pläne erstmals eingereicht worden, um die Förderung aus dem Investitionsstock (I-Stock) des Landes Rheinland-Pfalz zu bekommen. Nach eingehender Prüfung sei die erste Planung aber durch den Rechnungshof abgelehnt worden, da das damals geplante Gebäude als zu groß für den Ort bemessen wurde. Pläne wurden geändert und neu eingereicht und nun darf sich Sessenhausen endlich auf ein neues Dorfgemeinschaftshaus im Ortskern freuen. Der Bau soll noch in diesem Jahr beginnen und im nächsten Jahr fertiggestellt werden.

Die ursprünglich "zu großen" Pläne seien allerdings nicht die einzigen Widrigkeiten, mit denen sich das Planungsteam herumschlagen müsse: "Bei einem Bau im Zentrum eines Ortes gibt es wesentlich mehr Auflagen zu erfüllen als außerhalb", berichtet Michael Müller vom Bauamt der Verbandsgemeinde, der das Projekt von Beginn an betreut. "Von Emissionsschutz über Lärmschutz bis hin zum Abstand der vorgeschriebenen Parkplätze zum nächsten Wohnhaus. Das ist dann gar nicht so einfach und es kommt auch immer wieder was Neues dazu."



"Über einen so langen Zeitraum habe ich selten eine I-Stock-Förderung gehabt", erzählt Hendrik Hering. Ihm sei es aber wichtig gewesen, das Projekt zu unterstützen, denn es müssten vor allem die Dorfmitten wieder gestärkt werden. "Viele Dörfer haben ähnliche Ideen gehabt und aufgrund der vielen Auflagen kapituliert. Das finde ich unglaublich schade, denn ein Dorfgemeinschaftshaus gehört in den Ort und nicht irgendwohin außerhalb", findet Hering.

Auch Klaus Müller, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, freut sich, dass man nun endlich mit den Ausschreibungen beginnen kann: "Wir haben zwischenzeitlich pausiert, bis wir wussten, was möglich und was notwendig ist. Ständig um- oder nachplanen, treibt die Kosten sonst nur unnötig in die Höhe", erzählt er. "Ein Dorfgemeinschaftshaus gehört in die Dorfmitte, damit auch ältere Mitbürger mit dem Rollator am Dorfleben teilhaben und zu Fuß hinkommen können", erklärt Klaus Müller weiter. Nun hoffe man, dass man trotz der aktuellen Lage und den ständig steigenden Baukosten sowie Lieferengpässen in der veranschlagten Summe von 2,69 Millionen Euro bleiben kann und sich viele Bauunternehmer auf die kommenden Ausschreibungen bewerben werden. Wenn dann alles wie geplant funktioniere, soll im nächsten Jahr die Einweihung stattfinden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Vorsicht vor betrügerischen Anrufen: Verbraucherzentrale und LKA Rheinland-Pfalz warnen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet von verschiedenen Fällen, in denen Verbraucher über betrügerische ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der L293 bei Unnau - Zwei Personen schwer verletzt

Unnau. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Westerwaldkreis gegen 15.50 Uhr die ...

Weitere Artikel


Heimspiele mit Höhen und Tiefen bei den Rockets

Region. Zwei Spiele, zwei ganz unterschiedliche Auftritte: So präsentierte sich die EG Diez-Limburg unter der Woche bei den ...

Sieben neue Notfallseelsorger konnten in Selters in den Dienst eingeführt werden

Selters. In der Evangelischen Kirche hieß Pfarrerin Swenja Müller nicht nur die Notfallseelsorger, sondern auch Einsatzkräfte ...

Stand-up-Comedy mit Senay Duzcu: "Drama-Türkin" im Kulturzentrum Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Für die rebellisch erfrischende Senay Duzcu, türkische Stand-up-Comedienne, ist es ein "Drama", dass sie ...

Fahrerflucht bei Hachenburg: Unfallverursacherin und Zeugen gesucht

Hachenburg. Am Donnerstag, dem 10. März, befuhren zwei Fahrzeuge um 15.10 Uhr die L 288 aus Richtung Hachenburg kommend. ...

Caaner Bürgermeister informierte sich beim Pflegestützpunkt Ransbach-Baumbach/Höhr-Grenzhausen

Ransbach-Baumbach. Insbesondere habe Bürgermeister Roland Lorenz die Frage interessiert, was denn ein Pflegestützpunkt macht, ...

Unterstützung für die Ukraine durch den Lions Club Bad Marienberg

Bad Marienberg. So unterstützt der Lions Club Bad Marienberg die Hilfsinitiative „Wäller Helfen“ hier vor Ort bei der Unterbringung ...

Werbung