Werbung

Nachricht vom 11.03.2022    

Unterstützung für die Ukraine durch den Lions Club Bad Marienberg

Seit dem 22. Februar ist Europa nicht mehr dasselbe. Mit der russischen Invasion in die Ukraine hat für die Geschichte ein neues, blutiges Kapitel begonnen, das unfassbares Leid für Millionen von Menschen mit sich bringt. Der Lions Club Bad Marienberg möchte gemeinsam mit vielen Menschen auf der Welt ein Zeichen setzen, sich gegen den Krieg stellen und diejenigen unterstützen, deren Leben und Zuhause, deren Familien und Land nun in Gefahr ist.

Tatkräftige Unterstützung des Lions Club Bad Marienberg. (Foto: Lions Club Bad Marienberg)

Bad Marienberg. So unterstützt der Lions Club Bad Marienberg die Hilfsinitiative „Wäller Helfen“ hier vor Ort bei der Unterbringung von Flüchtlingsfamilien aus dem Kriegsgebiet. Darüber hinaus auch die Stiftung „Apotheker ohne Grenzen“, die dringend benötigte Medikamente direkt in die Krisenregion bringt.
Die Mitglieder bitten Menschen in der Region um weitere Mithilfe und Spenden.
Jeder Betrag, der mit dem Stichwort NOTHILFE UKRAINE auf das Spendenkonto eingeht, kommt zu 100 Prozent dort an, wo er gebraucht wird:

Förderverein des LIONS CLUB BAD MARIENBERG e.V.
Spendenkonto: DE72 5735 1030 0000 1324 49
BIC: MALADE 51 AKI · Stichwort: Nothilfe Ukraine


Für eine Spendenquittung geben Sie bitte Ihre Adresse bei der Überweisung an.
Kontakt: LIONS CLUB BAD MARIENBERG e.V., info@lionsclub-bad-marienberg.de (PM)


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sparkasse überreicht Spende an erfolgreiche Fußballvereine in der Region

Westerburg. In lockerer Runde tauschte man sich über Themen wie Transfers, gegnerische Vereine, Buskosten et cetera aus. ...

Stadtgutschein Wissen auch von KeepLocal-Insolvenz betroffen

Wissen/Betzdorf/Region. Nicht nur die Stadt Wissen ist vom Insolvenzantrag des Gutscheinanbieters KeepLocal betroffen. Betzdorf ...

Gefährliche Schlangenlinien: Alkoholisierter Autofahrer in Dreikirchen gestoppt

Dreikirchen. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten ein Fahrzeug, das unsicher und mit starken Schlangenlinien auf der Strecke ...

Betrugsmaschen im Netz: Wie Verbraucher auf Online-Plattformen abgezockt werden

Region.Zwei Verbraucher schilderten ihre Erfahrungen mit Betrügern auf der Plattform "kleinanzeigen.de". Eine Verbraucherin ...

Freiherr-vom-Stein Schule und Heinrich-Roth-Schule gewinnen beim Wettbewerb der evm

Nentershausen/Montabaur. Mit der Förderaktion "Balkonkraftwerk macht Schule" unterstützt der regionale Energieversorger evm ...

Stadtradeln 2024: Westerwaldkreis ehrt Pedalhelden mit besten Ergebnissen

Westerwaldkreis. Vom 1. Juni bis zum 21. Juni wurden im Rahmen der Stadtradeln-Aktion insgesamt 256.024 Kilometer (km) durch ...

Weitere Artikel


Caaner Bürgermeister informierte sich beim Pflegestützpunkt Ransbach-Baumbach/Höhr-Grenzhausen

Ransbach-Baumbach. Insbesondere habe Bürgermeister Roland Lorenz die Frage interessiert, was denn ein Pflegestützpunkt macht, ...

Fahrerflucht bei Hachenburg: Unfallverursacherin und Zeugen gesucht

Hachenburg. Am Donnerstag, dem 10. März, befuhren zwei Fahrzeuge um 15.10 Uhr die L 288 aus Richtung Hachenburg kommend. ...

Landtagspräsident Hendrik Hering trifft Planer des Dorfgemeinschaftshauses Sessenhausen

Sessenhausen. Die Gemeinde Sessenhausen durfte sich unlängst über die Zusage einer Investitionsstock-Förderung in Höhe von ...

Donum vitae in Montabaur und "Wäller helfen" unterstützen ukrainische Frauen und Kinder

Montabaur. "Schwangere Frauen und junge Mütter auf der Flucht zählen zu den besonders verletzlichen Gruppen. Sie benötigen ...

Konzert-Restart des Musikvereins Siershahn

Siershahn. Der Musikverein Siershahn hat unter dem Motto Restart ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Nach zweijähriger ...

Westerwaldkreis wählt Betriebsräte: DGB-Vorsitzender Helmut Glöckner ruft zur Teilnahme auf

Westerwaldkreis. "Als Betriebsräte können wir die Wirklichkeit im Betrieb mitbestimmen", so Helmut Glöckner. "Das gilt für ...

Werbung