Werbung

Nachricht vom 11.03.2022    

Westerwaldwetter: Kaum Regen in Sicht - Waldbrandgefahr steigt

Von Wolfgang Tischler

Zwischen hohem Luftdruck über Osteuropa und einem Tief bei Island wird mit einer südöstlichen Strömung milde Luft in den Westerwald geführt. Ein sich von Westen nähernder Tiefausläufer sorgt am Freitag (11. März) für einen windigen Wetterabschnitt. Die andauernde Trockenheit erhöht die Waldbrandgefahr.

Die Schneeglöckchen stehen im gesamten Westerwald in voller Blüte. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Die Sonne verwöhnt uns im Westerwald nun schon seit fast zwei Wochen. Doch was die Sonnenanbeter freut, hat auch seine Schattenseiten. Es ist mittlerweile zu trocken und hierunter leidet die Landwirtschaft. Verschiedene Meteorologen sprechen bereits von einem „Wüstenmonat“, weil auch kein nennenswerter Niederschlag in Sicht ist. Die Waldbrandgefahr im Westerwald hat mittlerweile den Index drei von fünf erreicht. Insofern besteht bereits erhöhte Gefahr von Bränden.

Am heutigen Freitag wird es im Verlaufe des Tages immer windiger und am Abend sind einzelne Sturmböen aus Südost um 65 Kilometer pro Stunde in den höheren Lagen des Westerwaldes nicht ausgeschlossen. Die Sonne scheint den ganzen Tag und die Temperaturen klettern am Rhein bis auf 15 Grad. Dort können gegen Abend einzelne Wolken auftauchen.

In der Nacht zum Samstag nimmt die Bewölkung im westlichen Teil des Westerwaldes zu und es bleibt weiterhin trocken. Am Rhein könnten einige Tropfen fallen. Je nach Bewölkung liegen die Nachttemperaturen zwischen Minus zwei und Plus fünf Grad. Der Wind lässt im Laufe der Nacht nach.



Am Samstag wird es wechseln bewölkt sein, wobei die Wolken in Richtung Rhein dichter sind. Im Osten des Westerwaldes lässt sich öfter die Sonne blicken. Der Wind bläst schwach bis mäßig aus Südost bis Süd. Die Temperaturen liegen zwischen zehn und 15 Grad. Ein idealer Tag für Gartenarbeit.

Der Sonntag wird im Westerwald in Richtung Hessen meist freundlich. In Richtung Rhein verdichten sich die Wolken, aber es wird kaum Niederschlag fallen. Die Tagestemperaturen gehen wieder bis auf 15 Grad hoch. Der Wind wird voraussichtlich etwas auffrischen. Ein idealer Tag, um eine ausgedehnte Wanderung zu unternehmen. Bitte beachten Sie die erhöhte Waldbrandgefahr.

Die neue Woche bringt uns weiterhin frühlingshaftes Wetter mit Sonnenschein. Nennenswerter Regen ist nicht in Sicht. (woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.


Mehr dazu:   Wetter  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fahrer unter Drogeneinfluss und Fund von Betäubungsmitteln

Hachenburg. Es wurde daher die Entnahme einer Blutprobe bei dem Mann angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Es konnte ...

Wanderung durch die Felsgrabenschlucht

Höhr-Grenzhausen. „Durch die Felsgrabenschlucht“ und hat eine Länge von circa 6,4 Kilometern. Schriftliche Voranmeldung unter ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Die Kunz & Brosius "Comedy-Show"

Höhr-Grenzhausen. Egal, ob samstags im Supermarkt, beim türkischen Friseur oder im Fitnessstudio: Mit meisterhaften Parodien ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Westerwaldkreis spenden

Westerwaldkreis. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering ...

Unfallflucht bei Mudenbach: Bagger überholt und Auto gestreift

Mudenbach. Die Polizei Hachenburg schildert den Vorfall wie folgt: Gegen 18 Uhr war ein Bagger auf der Hauptstraße aus Richtung ...

Zeugensuche: Verkehrsschilder an der B8 in Winkelbach beschädigt

Winkelbach. Unter den umgedrückten Schildern war auch die Ortstafel der Gemeinde Winkelbach. "Die Tat", so schreibt die Polizei ...

Weitere Artikel


St. Vincenz Limburg schickt Medizinprodukte und Arzneimittel auf den Weg in die Ukraine

Limburg. Neben den großen Hilfsorganisationen engagieren sich zahlreiche Unternehmen, jetzt auch die Krankenhausgesellschaft ...

Altenkirchener "Spiegelzelt": Von Neitersen geht es zurück in die Kreisstadt

Altenkirchen. Seit über zwei Jahren ist es in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld Usus, die Organisation eines ...

Science Busters in der Stadthalle Hachenburg: Tickets sind noch erhältlich

Hachenburg. Wer jetzt schnell ist, kann also noch eine der begehrten Restkarten für die Vorstellung des österreichischen ...

Der Bürgermeisterpodcast mit Alex und Uli zum Krieg in der Ukraine

Montabaur/Wirges. In einer Sonderfolge zum Ukrainekrieg möchten die Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wirges und Montabaur, ...

Tatverdächtiger in Hof ist ebenfalls tot aufgefunden worden

Hof. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat weitere Informationen zu dem erschlagenen Steuerberater in Hof bekannt gegeben. Dies ...

Tag der offenen Töpferei im Westerwald

Westerwaldkreis. Auf dem Programm stehen Klassiker wie Führungen durch Werkstätten und Ateliers oder Vorführungen an der ...

Werbung