Werbung

Pressemitteilung vom 19.02.2022    

Rückrundentagung im Fußballkreis Westerwald-Sieg: Weichen für die Restsaison gestellt

Verbandstag des Fußballverbandes Rheinland (FVR) bringt Neuerungen. Exakt 44 Vereinsvertreter aus 38 Vereinen waren der Einladung zur ersten Rückrundenbesprechung in der Amtszeit des neuen Kreisvorsitzenden Marco Schütz in den Gasthof "Am Kirchplatz" gefolgt.

"Volles Haus" konstatierte der neue Kreisvorsitzende Marco Schütz bei der Rückrundenbesprechung der Vereinsvertreter im Fußballkreis Westerwald-Sieg. (Foto: Willi Simon)

Alpenrod. Schütz freute sich über ein “volles Haus“ und die Tatsache, dass die Veranstaltung wieder in Präsenz, unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen, abgehalten werden könne. Bevor die Spielplangestaltung und die Berichte der Ressortleiter aufgerufen wurden, richtete der Kreisvorsitzende den Fokus auf den anstehenden DFB-Bundestag am 11. März, wo ein neuer Präsident gewählt werden wird. Von den Kandidaten Peter Peters und Bernd Neuendorf werde seitens der Amateurverbände Neuendorf favorisiert.

Einen neuen Präsidenten wird es auch im Fußballverband Rheinland (FVR) am 2. Juli beim 30. Ordentlichen Verbandstag in Trier geben, wo Walter Desch nach 21 Jahren nicht mehr kandidieren wird. Als Nachfolger gilt sein bisheriger Vize Gregor Eibes. Schütz erwartet “klare Veränderungen“. Der Verband öffne sich und es gäbe mehr Diskussionen. Ein Schwerpunkt wird die neue Spielklassenreform sein, wobei vier verschiedene Modelle zur Diskussion stehen. Der FVR, so Marco Schütz, werde diese in Regionalkonferenzen, für unseren Bereich am 7. Mai, den Vereinen vorstellen.

Erfreut war der Kreisvorsitzende über die Lehrveranstaltung hinsichtlich der “neuen Kinderspielformen“ im Bereich des FVR. Dazu hatte Verbandssportlehrer Clemens Decker bei Schulungen auch die letzten Zweifler von der Sinnhaftigkeit der neuen Spielformen überzeugen können. Die Hallenkreismeisterschaften, sowohl bei den Senioren, als auch bei den Junioren, mussten coronabedingt 2021 und 2022 ausfallen. Für die Junioren bietet der Fußballkreis daher einen Freiluft-Wintercup am 25. und 26. Februar für die A- bis E-Junioren auf den Sportanlagen in Hamm und Neitersen an. Gleich 76 Teams haben dazu gemeldet. Der Fußballkreis wird am 25. Juli auf der Sportanlage in Kroppach ein “Sommercamp“ für Junioren anbieten, wobei die Stiftung “Fußball hilft“ mit ins Boot geholt wird. 50 Kinder aus sozial benachteiligten Familien dürfen kostenlos teilnehmen.

Die sonst übliche Besprechung der Spielpläne und Spielverlegungswünsche gehört der Vergangenheit an und ist bei Verlegungen künftig nur über das DFBnet möglich, so Kreissachbearbeiter Björn Birk und Staffelleiter Wolfgang Hörter. Gleichwohl, so Hörter, muss der jeweilige Staffelleiter seine Zustimmung geben. In diesem Zusammenhang wies Hörter darauf hin, dass die Vereine regelmäßig in das DFBnet sowie Vereinspostfach schauen müssten.

In seine Ausführungen ging Detlef Schütz darauf ein, dass die Schiedsrichter selbst überprüfen müssten, ob sie bis zum Saisonende auf zwölf Mindesteinsätze kämen, damit sie auf das Vereinssoll angerechnet würden. Aktuell sind rund 100 Schiedsrichter im Kreis tätig, bei etwa 35 bis 40 Abmeldungen. Er wirbt um neue Schiedsrichter: “Jeder wird genommen.“ Kreisklassenschiedsrichter geben sich manchmal mehr Mühe als die Bundesliga-Schiedsrichter, sagte Schütz.



Der Vorsitzende der Kreisspruchkammer, Ralf Lichtenthäler, berichtete von bislang 83 Urteilen bei Senioren und 18 im Jugendbereich in der Halbsaison 2021/22. Überwiegend wegen Unsportlichkeiten oder Tätlichkeiten. Bei Roten Karten sollten sich die Vereine umgehend bei der Spruchkammer melden. Ferner bei den Staffelleitern Kreisliga D und Jugend: Uli Krämer, KL B/C Michael Gerhards. A-Klasse und Frauen bei Ralf Lichtentäler. Bei vermeintlichen Regelverstößen des Schiedsrichters (SR) zuvor den Kreisschiedsrichterobmann (KSO) Detlef Schütz kontaktieren, wenn man meine, gegen der SR bei der Spruchkammer vorgehen zu müssen.

Die Auslosung des Halbfinales im Kreispokal ergab folgende Paarungen:
Kreis C/D:
SG Herschbach 2 : TuS Wied
SG Wallmenroth: II : JV Neunkhausen
KL A/B:
SG Herschbach I : SG Lautzert/Oberdreis
SG Honigsessen/Katzwinkel : VfB Wissen 2

Die Finalspiele werden am Samstag, dem 11. Juni, in Niederfischbach ausgetragen, um 14.30 Uhr C/D-Kreisliga, um 17 Uhr dann A/B-Kreisliga.

Erster Rückrundenspieltag ist der 3. April. Spielverlegungen über Ostern, am 1. Mai oder Pfingsten sollen die Vereine untereinander absprechen, so Kreissachbearbeiter (KSB) Björn Birk. Die Meisterschaftsrunde in den Kreisligen A-D endet an Pfingsten. Am 6. Juni findet eine Besprechung wegen eventueller Relegation- oder Entscheidungsspiele statt. Björn Birk: “Der Rahmenspielplan 2022/23 gibt hinsichtlich der Fußball-WM in Katar und eventueller nicht absehbarer Pandemieentwicklung Probleme.“ Gestartet wird daher am 14. August; eine Woche zuvor wird die 1. Pokalrunde ausgetragen. Der nächste Staffeltag findet in Westernohe statt.

Jörg Müller stellte die Forderungen auch für Jugend und Schule heraus
Die Zukunft des Fußballs sei neu zu beleuchten. Er nannte unter anderem das Kopfballspiel bei Jugendlichen. Wie ticken Jugendliche, darauf müsse man eingehen. Diese wünschten kurze Ansprachen. Demografisch geht die Tendenz nach oben, beim Fußball sei sie hingegen rückläufig. Viele bleiben dem Vereinssport fern. Müller sprach die Schul-AGs an. Dazu Marco Schütz: “Kinder müssen aus der Schule in die Vereine.“

Der Kreisvorsitzende Marco Schütz warb um Beteiligung beim Verbandstag des FVR in Trier. Der Fußballkreis werde dazu einen Bus einsetzen. Es gelte “Flagge zu zeigen“, denn beim Verbandstag würden richtungsweisende Beschlüsse gefasst. Nur durch aktive Teilnahme könne man mitentscheiden. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Mit dem Fußballkreis Westerwald/Sieg per Bus zum Verbandstag in Trier

Region. Die Spielklassenreform sowie auch eine neue Struktur der ehrenamtlichen Tätigkeit im Präsidium des Fußballverbandes ...

B 1 des JFV Oberwesterwald steigt in Rheinlandliga auf

Rennerod. Das Team von Trainer Eddy Theis und Co-Trainer Marco Schneider konnten einen knappen Vorsprung vor der EGC Wirges ...

Spvgg. 1920 Horbach: Ein Verein, der bewegt, wird (schon) 100+2 Jahre alt

Horbach. Bei hoffentlich gutem Wetter findet die Feier mit Spaß, Sport, Spiel, Musik, kühlen Getränken, Cocktails, Essen, ...

C-Jugend der JSG Hammerland steigt in die Bezirksliga auf

Region. „Es war ein imponierender und während der gesamten Spielzeit ungefährdeter Sieg. Ein toller Erfolg, der von zahlreichen ...

Sportbund Rheinland ruft zum Endspurt bei den "Sternen des Sports" 2022 auf

Koblenz. Bereits seit dem 1. April können sich alle, unter dem Dach des DOSB organisierten, Sportvereine mit ihren Initiativen ...

TuS Wied siegt beim Bitburger-Kreispokal 2022 in der C/D-Klasse

Niederfischbach. Lion Kimmel nutzte in der 11. Spielminute einen kapitalen Fehler in der Neunkhauser Abwehr zum 1:0 für den ...

Weitere Artikel


Kommunen und Land gemeinsam für Rad- und Fußverkehr: Fördermittel für Radwegeprojekte

Region. Bei einem digitalen Austausch haben sich Verkehrsministerin Daniela Schmitt und Vertreter der rund 40 interessierten ...

Bloß keine Panik: Was tun, wenn man plötzlich einem Wolf gegenübersteht?

Region. Grundsätzlich würden Wölfe nicht den Nahkontakt zu Menschen suchen, das verdeutlichten die Experten des Kluwo (Koordinationszentrum ...

Sturmtief: Einsätze im Gebiet der Polizeiinspektion Hachenburg

Hachenburg. Am Wochenende kam es im Zusammenhang mit dem Sturmtief lediglich in den Abendstunden am Freitag, den 18. Februar, ...

Polizeihauptkommissar Andreas Stahl verabschiedet sich

Montabaur/Wirges. Polizeihauptkommissar (PHK) Stahl ist ein echter "Westerwälder Schutzmann", auf den der Begriff "Urgestein" ...

Wie verhalten sich Wildtiere bei Sturm?

Region. Im Garten kann man oft feststellen, dass Singvögel aufhören zu singen und stattdessen dichteres Geäst von Bäumen, ...

Wintersturm Zeynep verursacht Stromausfälle in 151 Stationen im Westerwald

Westerwald. In einigen Fällen konnten die Netzexperten die Störungen innerhalb weniger Minuten beheben, in anderen dauerte ...

Werbung