Werbung

Pressemitteilung vom 17.02.2022    

Maic Zimmermann in Westerburg als Seelsorger eingeführt

Ein Gefühl wie "Nach-Hause-Kommen" vermittelte der Einführungsgottesdienst von Maic Zimmermann als neuer Pfarrer von Westerburg. Der 47-jährige Seelsorger hat nach knapp einem Dutzend Jahren als Pfarrer im Bad Marienberger Pfarramtsbezirk Höhn in die Gemeinde gewechselt, in der er selbst getauft und konfirmiert wurde.

Pfarrer Maic Zimmermann (Mitte) verabschiedet vor der Schlosskirche die Gottesdienstbesucher. Im Vordergrund Amtskollege Eckehard Brandt, im Hintergrund Dekan Dr. Axel Wengenroth (Foto: Sabine Hammann-Gonschorek)

Westerburg. Wie sehr der Pfarrer mit seiner Ursprungsgemeinde verbunden ist, wurde durch zahlreiche Beiträge der Gäste und Mitwirkenden des Gottesdienstes deutlich. In seiner Ansprache nannte Dekan Dr. Axel Wengenroth es eine spannende und schöne Herausforderung, dass Pfarrer Zimmermann nun in seinem Amt professionelle berufliche Distanz und langjährige freundschaftliche Beziehungen zugleich leben werde. In seiner Predigt in der unter Pandemiebedingungen voll besetzten Schlosskirche sprach Pfarrer Zimmermann über den Bibelvers "Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen" (Psalm 18, Vers 30). Die Ausschreibung für die Pfarrstelle in Westerburg sei mit diesem Vers überschrieben gewesen, was ihn sofort angesprochen habe. Trennendes zu überwinden sei ihm besonders wichtig, so Zimmermann.

Die Kita Westerburg, in der Kinder verschiedener Milieus und Kulturen aufeinander träfen, um miteinander zu spielen und zu lernen, sowie die Konfirmandengruppen, in denen die Jugendlichen trotz persönlicher Unterschiede ein Stück Weges miteinander gehen, nannte Zimmermann als Beispiele für ein gutes Miteinander. Wichtig sei auch die Dynamik eines "Mauersprungs": Wer springen wolle, müsse mutig Anlauf nehmen und abspringen, auch auf die Gefahr hin, dass etwas misslinge. "Wer nicht springt, wird das Leben auf der anderen Seite der Mauer nicht kennenlernen und sein Leben nicht gestalten können", sagte der Pfarrer. Bei allen neuen Herausforderungen, auch wenn sich scheinbar Unüberwindbares auftürme, sei aber Gott da und springe mit uns Hand in Hand.



Der Pfarrer übernimmt in Westerburg den Jakobus-Bezirk, zu dem auch die Orte Brandscheid, Härtlingen, Kaden, Kölbingen, Langenhahn und Rothenbach gehören. Sein Pfarrkollege Eckehard Brandt ist weiterhin für den Johannes-Bezirk zuständig. Privat ist Zimmermann seit vier Jahrzehnten in der Stadtkapelle in Westerburg aktiv und spielt in dem Blasorchester Trompete und Flügelhorn. Die Turmbläser der Stadtkapelle und Kantorin Eva Maria Mombrei an der Orgel sorgten für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes. Weitere Mitwirkende des Einführungsgottesdienstes waren neben Dekan Wengenroth und Pfarrer Brandt Ute Flügel, Simone Blech, Ekkehard Jung und Annette Schütz vom Westerburger Kirchenvorstand. Im Anschluss sprachen Stadtbürgermeister Janick Pape, der katholische Pfarramtskollege Ralf Hufsky von der Pfarrei Liebfrauen und Erwin Jeworutzki von der Evangelischen Gemeinde Hilserberg ein Grußwort in der Schlosskirche. (PM)


Mehr dazu:   Kirche & Religion  
Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Montabaur: Jugendwart Uwe Rörig tritt nach 33 Jahren ab

VG Montabaur. Insgesamt 215 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren lernen hier den Feuerwehrdienst von Kindesbeinen ...

Gewitter führt zu Abbruch des Zeltlagers der Kreisjugendfeuerwehr in Freilingen

Freilingen. Das Zeltlager, welches seit Samstag (13. Juli) an der B8 in Freilingen stattfand, musste gegen 23.45 Uhr abgebrochen ...

Eröffnet! Frisch saniertes Freibad Unnau läutet die Sommerferien ein

Unnau. Nach einer langen Schließzeit von fünf Jahren ist es endlich soweit: Das Freibad Unnau wurde feierlich wiedereröffnet. ...

Vielfältige Musikabende im b-05 Kulturzentrum mit Jazz, Latin und mehr

Montabaur. Im Café des b-05 Kulturzentrums erwartet die Besucher am Freitag, 19. Juli, ab 19 Uhr ein Abend voller musikalischer ...

Alkoholisierter Autofahrer ohne Führerschein in Hambach gestoppt

Hambach/VG Wallmerod. Am Sonntag gegen 14.20 Uhr stoppten die Beamten der Polizeiinspektion Diez den Mann auf der "Koblenzer ...

Zum silbernen Jubiläum: Wochenende der Begegnung für HIV-Betroffene und Angehörige

Limburg. Passend zum diesjährigen Thema Lebensrhythmus ist eines der Highlights der Veranstaltung vom Freitag, 19. Juli, ...

Weitere Artikel


Rockets: Nach Tilburg ist vor Tilburg und Hamm-Heimspiel

Region. Lange Zeit gut verkauft, am Ende vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch verloren: Die EG Diez-Limburg war am Dienstagabend ...

Dennis Riehle: "Möge sich die Kirche auf den heiligen Valentin rückbesinnen"

Hilgert/ Konstanz. DDennis Riehle wörtlich: "Mittlerweile ist der Valentinstag vor allem für die Wirtschaft zu einem Ereignis ...

CDU-Kreistagsfraktion: Kreative Lösungen bei der Abfallverwertung

Rennerod. Geschäftsführer Matthias Baldus machte deutlich, dass die MBS-Anlage für Kommunen und das produzierende Gewerbe ...

Sturmtief verursacht Stromausfälle

Westerwalkreis. Rund 20 Netzexperten waren von 3 Uhr an damit beschäftigt, die Störungen zu beheben, damit die betroffenen ...

Unwetter zieht durch den Westerwald: Feuerwehren sind seit der Nacht im Einsatz

Westerwaldkreis. Aufgrund des Unwetters kommt es seit der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu einer Vielzahl von Einsätzen ...

Liveticker: Das hat Sturmtief Ylenia im Westerwaldkreis angerichtet

Westerwaldkreis. Zahlreiche kleinere und größere Schäden sind bereits jetzt durch das Sturmtief Ylenia entstanden. Hauptsächlich ...

Werbung