Werbung

Pressemitteilung vom 16.02.2022    

Ein Gottesdienst für Liebende, der zu Herzen geht

Sechs Krüge stehen vor dem Altar der Evangelischen Kirche in Hilgert. Sechs Gefäße, die während dieses besonderen Gottesdienstes ein Symbol für die Liebe sind: Mal sind sie bis zum Rand mit süßem Wein gefüllt, mal leer und ziemlich ausgetrocknet. Die 13 Paare, die diesen Gottesdienst zum Valentinstag erleben, werden solche Höhen und Tiefen kennen.

Ein Gottesdienst für Liebende fand am Valentinstag in Hilgert statt. (Foto: Peter Bongard)

Hilgert. Es ist ein Gottesdienst für die Liebe. Das passt, finden Pfarrer Wolfgang Weik und die Referentin für Erwachsenenbildung im Evangelischen Dekanat Westerwald, Regina Kehr. Wenn sie zu Beginn des Abends Texte von Liebesliedern und Verse aus der Bibel zitieren, merkt man, wie dicht beides beieinanderliegt. "Er küsse mich mit dem Kusse seines Mundes, ja Deine Liebe ist köstlicher als Wein", steht zum Beispiel im Alten Testament, im Hohelied Salomos. Das ist sinnlich, aber so ist die Liebe nun einmal. Und dann wieder ziemlich schmerzhaft.

Die schweren Zeiten haben an diesem Abend ebenso ihren Platz wie die schönen. In ihrer gemeinsamen Predigt erzählen Regina Kehr und Wolfgang Weik zunächst die biblische Geschichte der Hochzeit zu Kana, in der Jesus leere Krüge mit Wasser füllen lässt und aus dem Wasser bester Wein wird. "Manchmal fühlt sich unsere Beziehung leer an. Wie schnell verliert man sich aus den Augen und hat sich nichts mehr zu sagen", sagt Wolfgang Weik und Regina Kehr fährt fort: "Diese Zeiten der leeren Krüge kennen wir alle. Aber die Liebe ist unendlich kostbar. In der Geschichte werden die Krüge wieder mit Wasser gefüllt - also mit etwas Alltäglichem. In der Partnerschaft sind das die gemeinsamen Spaziergänge, die Gespräche, der Kaffee zu zweit. All das sind Augenblicke, die den anderen spüren lassen: Ich nehme dich wahr, und es ist gut, dass du da bist."



Dieses "Alltagswasser" hilft, damit die Krüge nicht leer werden, glaubt Weik: "Wenn wir bereit sind, uns Zeit füreinander zu nehmen, kann Gott aus diesem Wasser Wein werden lassen. Dann kann eine Liebe wachsen, die Bestand hat." Dass Gott die Menschen dabei nicht auf dem Trockenen sitzen lässt, veranschaulichen Regina Kehr und Wolfgang Weik mit einem besonders schönen Symbol: Sie segnen die Paare und geben ihnen Zeit, sich in die Augen zu sehen und sich gegenseitig gute Wünsche zuzusprechen.

Der Valentinstags-Gottesdienst ist ein Abend der Wertschätzung. Die gefühlvollen Musikbeiträge von Ulrike Haude (Gesang und Gitarre) und Corina Supper-Münzer am Klavier gehen zu Herzen; es gibt persönliche Wünsche für jedes Paar und am Ende ein schönes Portraitfoto nebst einem Fläschchen Sekt für daheim. Ein Liebe-voller Gottesdienst, der zeigt, dass es sich lohnt, sein Gegenüber im Blick zu haben. (PM)


Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Geburtshilfe in Hachenburg schließt früher als geplant - Verlagerung nach Kirchen vorgezogen

Hachenburg/Kirchen. Am Freitag (23. Februar) wurde kurzfristig bekannt gegeben, dass die Verlagerung der Geburtshilfestation ...

Schwerer Diebstahl in Wallmeroder Tabakwarengeschäft: Täter entkommen mit Beute im Wert von 6.550 Euro

Wallmerod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich der Vorfall zwischen 1.25 Uhr und 1.35 Uhr in der Nacht ...

Als Putzhilfe getarnte Verdächtige: Schmuckdiebstahl in Flammersfeld

Flammersfeld. In Flammersfeld kam es zu einem kuriosen Zwischenfall. In einem Haus am Gäuweg verschwand innerhalb einer Stunde ...

Montabaur setzt Zeichen: Kundgebung für Demokratie und Vielfalt

Montabaur. Verschiedene Parteien, kirchliche Institutionen und regionale sowie überregionale Verbände haben ihre Unterstützung ...

Schwerpunktthema "Wäller Feste und Feiern": Beiträge für "Wäller Heimat" gesucht

Montabaur. Dazu kam das Redaktionsteam bestehend aus Christian Buchner, Dr. Moritz Jungbluth, Barbara Krekel, Antonius Kunz, ...

Eine Uraufführung im Gewölbekeller Montabaur

Montabaur. Texte, Improvisationen und zeitgenössische Geigenklänge hört man bei der Lauschvisite am Dienstag, 5. März, um ...

Weitere Artikel


Verbraucherzentrale berät: Haus ohne Keller?

Region. Vor der Entscheidung für einen Keller ist es besonders wichtig, ein Bodengutachten einzuholen. Und vor der Entscheidung ...

Update: Windanlagen in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Zunächst müsse dazu ein Einblick in die bauleitplanerische Situation gewährt werden: Die Verbandsgemeinde ...

Verschiebung der Behälterabfuhr wegen Rosenmontag und Schließung der Deponien

Ransbach-Baumbach. Wegen Rosenmontag (28. Februar) erfolgt in der Zeit vom 28. Februar bis zum 4. März die Abfuhr der Biotonnen, ...

Westerwald-Verein Selters stellt Programm 2022 vor

Selters. Die Eröffnungswanderung, die für Ende Januar geplant war, musste noch wegen der Corona-Einschränkungen abgesagt ...

Die Vorbereitungen der Westerwälder Holztage 2022 laufen

Region Westerwald. Die Planung für die fünfte Auflage haben jetzt begonnen. 2021 mussten die Holztage notgedrungen digital ...

Theaterperformance widmet sich dem Leben und dem Tod

Westerwaldkreis. Das Stück beschäftigt sich mit einem Thema, das die Menschen seit jeher umtreibt und schlägt mit Liedern ...

Werbung