Werbung

Nachricht vom 16.02.2022    

Die Vorbereitungen der Westerwälder Holztage 2022 laufen

Wie entsteht ein Haus aus Brettsperrholz? Was machen Harvester, Forwarder und Pferde im Wald? Wie entstehen Hackschnitzel? Welche Aufgaben hat ein Förster? Was ist ein Waldkino? Viele Fragen. Antworten darauf gibt es bei den Westerwälder Holztagen.

Start zur Vorbereitung der Westerwälder Holztage 2022 (v.l.n.r.): Sandra Köster, Mona Müller, Christian Robenek, Achim Hallerbach, Anja Hoffmann, Kristina Janke Bruch, Gerhard Willms, Bernd Hermann, Oliver Mühmel. Foto: Wir Westerwälder

Region Westerwald. Die Planung für die fünfte Auflage haben jetzt begonnen. 2021 mussten die Holztage notgedrungen digital stattfinden. Mit einem virtuellen Event machten Veranstalter und Teilnehmer das Beste darauf. Nun aber soll es wieder „live“ werden: Vom 9. bis 11. September wird das Unternehmen van Roje in Oberhonnefeld-Gierend als führendes Nadelholz-Export-Sägewerk in Europa Schauplatz sein.

„Holz ist der Schatz des Westerwaldes“, sind sich die drei Landräte Dr. Peter Enders (Altenkirchen), Achim Hallerbach (Neuwied) und Achim Schwickert (Westerwaldkreis) einig. „Daher freuen wir uns, den regionalen Unternehmen und Institutionen der Holz- und Forstwirtschaft eine Plattform zur Präsentation, zum Informationsaustausch und zur Netzwerkbildung bieten zu können“, sagen sie übereinstimmend.

Drei Tage lang soll sich für Fachbesucher wie interessierte Bürger alles um die facettenreichen Themen „Holz“ und „Forst“ drehen. Von der Produktion zum Produkt, Holz erleben, Holz mit Zukunft, Holz digital, Holz in neuen Dimensionen: Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. Ausrichter ist erstmals die neue Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald. Konzipiert und durchgeführt wird das Event von der Agentur „Head Marketing“ in Raubach.

Die Vorbereitungen für die Großveranstaltung haben nun mit einem Treffen von Vertretern der Wirtschaftsförderungen, des Forstamtes Dierdorf, der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach und des Holzclusters Rheinland-Pfalz begonnen. Einig waren sich die Teilnehmer dabei, konzeptionell an das erfolgreiche Vorbild – die besucherstarken Holztage bei van Roje im Jahr 2015 – anknüpfen zu wollen. Neu wird allerdings das Gelände der Veranstaltung sein, da das Unternehmen van Roje die Betriebsfläche um ein hochmodernes Brettsperrholzwerk erweitert. Im Mittelpunkt der Leistungsschau stehen die Handlungsfelder „Digitalisierung“ und „innovative Produkte“.



„Wir sind van Roje sehr dankbar, dass wir erneut mit den Westerwälder Holztagen zu Gast sein dürfen. Unsere Messe hier war vor fünf Jahren ein großer Erfolg. Und das verwundert nicht: Einen passenderen Ort kann man kaum finden, auch wegen der zentralen Lage und der sehr guten Verkehrsanbindung“, bedankt sich Landrat Achim Hallerbach bei Geschäftsführer Oliver Mühmel.

Auch der künftige Gastgeber freut sich über die Planungen und somit auf die Möglichkeit, allen Besucherinnen und Besuchern den Betrieb „von innen“ zu zeigen und auch die aktuell laufende Erweiterung zu präsentieren. „Die Investition in unser neues Werk zur Herstellung von massiven Bauelementen aus regionalem Holz ist ein enorm wichtiger Schritt für die künftige Entwicklung der Firma“, erklärt Mühmel und unterstreicht: „Wir stellen uns den Herausforderungen des Marktes: Die Holzbaubranche erlebt unter den aktuellen politischen Rahmenbedingungen gerade einen ungeahnten Aufschwung.“

„Wir möchten allen Besuchern an den drei Veranstaltungstagen neben zahlreichen Informationen auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bieten, insbesondere für Familien und Kindern“, berichtet die Vorständin der Wir Westerwälder gAöR, Sandra Köster. Auftakt wird dabei der Fachbesuchertag sein, der in diesem Jahr das Thema Brettsperrholz im Fokus haben wird. Außerdem stehen Schülerinnen und Schüler der Region im Mittelpunkt: Die „5. Westerwälder Holztage“ legen auch einen Fokus auf die Ausbildungsmöglichkeiten in der Holz- und Forstwirtschaft. Hier will die Initiative „Wir Westerwälder“ dem Fachkräftemangel Rechnung tragen und Jugendlichen die vielfältigen Berufe in diesen Branchen vorstellen.

Aktuelle Informationen finden alle Interessierten auf der Homepage www.westerwald-holztage.de oder auf den Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


evm unterstützt Menschen, die Helfen in Hachenburg

Hachenburg. Vor Kurzem übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der evm, den Spendenbetrag gemeinsam mit Gabriele Greis, ...

"Hoganext" macht’s möglich: Azubis lernen Braukunst

Hachenburg. Geschäftsführer und IHK-Vizepräsident Jens Geimer sowie IHK-Regionalgeschäftsführer Richard Hover begrüßten Azubis ...

Verbandsgemeindewerke testen Inliner-Verfahren für Wasserleitung

Montabaur. Die Verbandsgemeindewerke Montabaur haben in Niederelbert erstmals eine Hauptwasserleitung mit dem so genannten ...

evm unterstützt Menschen aus der Region Westerburg

Westerburg. Vor Kurzem übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der evm, gemeinsam mit Markus Hof, Bürgermeister der ...

Impulsforum in Horhausen: ABBA soll helfen, Innenstädte attraktiver zu machen

Horhausen. Die Schlagworte sind allgegenwärtig: die Corona-Pandemie, die Digitalisierung, ein geändertes Konsumverhalten ...

Mittelgebirgsallianz: Das fordern die Bauern aus Westerwald, Siegerland und Olpe

Region. Den Auftakt zur neuen „Mittelgebirgsallianz“ präsentierten Vertreter der Bauernverbände nun bei einem gemeinsamen ...

Weitere Artikel


Westerwald-Verein Selters stellt Programm 2022 vor

Selters. Die Eröffnungswanderung, die für Ende Januar geplant war, musste noch wegen der Corona-Einschränkungen abgesagt ...

Ein Gottesdienst für Liebende, der zu Herzen geht

Hilgert. Es ist ein Gottesdienst für die Liebe. Das passt, finden Pfarrer Wolfgang Weik und die Referentin für Erwachsenenbildung ...

Verbraucherzentrale berät: Haus ohne Keller?

Region. Vor der Entscheidung für einen Keller ist es besonders wichtig, ein Bodengutachten einzuholen. Und vor der Entscheidung ...

Theaterperformance widmet sich dem Leben und dem Tod

Westerwaldkreis. Das Stück beschäftigt sich mit einem Thema, das die Menschen seit jeher umtreibt und schlägt mit Liedern ...

Stürme und Orkanböen: Forstleute warnen vor Gefahren durch herabbrechende Äste

Region. Zahlreiche Bäume, insbesondere Buchen, Birken und andere Laubbäume, haben tote Kronenäste oder sind durch die mehrjährige ...

Ältester Dorfbewohner in Caan geehrt

Caan. Paul Baumhauer wandert jeden Tag zusammen mit seiner Frau Anna über den Pfahlberg und am Caaner Vulkan vorbei. “Ich ...

Werbung