Werbung

Nachricht vom 30.01.2022    

Verkehrsgefährdung auf der A 3 bei Heiligenroth - Polizei abgedrängt

Bei dem Versuch einen potentiell alkoholisierten Fahrer auf der Autobahn zu stoppen, wurde die Polizei von diesem abgedrängt. Letztlich konnte der 53-Jährige aber sicher angehalten werden. Der Führerschein ist jetzt erst mal weg.

Symbolfoto

Heiligenroth. Am Samstag, 29. Januar, wurde durch die Polizeiautobahnstation Wiesbaden gegen 15.50 Uhr eine mögliche Trunkenheitsfahrt gemeldet. Das betroffene Fahrzeug befuhr die A 3 in Richtung Köln.

Beim Anhalteversuch bei Kilometer 89,000 nahe Heiligenroth durch die eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeiautobahnstation Montabaur drängte der 53-jährige Pkw-Fahrer diese ab.

Nach dem Anhalten des Pkws wurde beim Fahrer ein Atemalkoholgehalt von 0,42 Promille festgestellt. Es erfolgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Lions Club Bad Marienberg bereitet Kindern mit besonderer Schaukel eine große Freude

Bad Marienberg. Bei der Lebenshilfe Westerwald wurde im Rahmen dieser Feier die neue Rollstuhlschaukel auf dem Außengelände ...

Nach dem Unfall auf der A48 bei Ebernhahn: Verschwundener Hund wiedergefunden

Ebernhahn. Die Kuriere hatten über den schweren Unfall beim Autobahndreieck Dernbach hier berichtet. Während der Versorgung ...

Erfolgreiches Gründungstreffen der Selbsthilfegruppe für Long-/Post-Covid Betroffene

Westerburg. Betroffene und Angehörige kamen schnell ins Gespräch und tauschten ihre Erfahrungen im Umgang mit den Langzeitfolgen ...

Gastgeber gesucht: Rundreise inklusiver Arbeitsmarkt ist im März geplant

Westerwald. Die Anstrengungen hin zu einem inklusiveren Arbeitsmarkt mit mehr Chancen für Menschen mit einer Behinderung ...

Bätzing-Lichtenthäler trifft in "Virtueller Mittagspause" die EUTB Altenkirchen

Altenkirchen. Der EUTB, ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu. Die EUTB hat ...

Spenden in der Region statt Kundengeschenke zu Weihnachten

Höhr-Grenzhausen. Die eine Hälfte der finanziellen Zuwendung soll einen Beitrag zum barrierefreien Umbau eines Wohnhauses ...

Weitere Artikel


Luisa Botte aus Hartenfels - eine ausgezeichnete Metzgermeisterin

Hartenfels. Handwerk hat goldenen Boden, dieser traditionelle Spruch hat sich bewahrheitet, wenn man die Vita von Luise Botte ...

Schlimmer Unfall in Hundsangen: Ein Toter und zwei Schwerverletzte

Hundsangen. Am Sonntag, dem 30. Januar gegen 14.40 Uhr, ereignete sich in Hundsangen ein schwerer Verkehrsunfall mit einer ...

Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen freut sich über Spende der FWG Sessenhausen

Krümmel/Sessenhausen. Neben zahlreichen Spenden der Bürger von Krümmel, Sessenhausen und Umgebung sind auch Firmen und Organisationen ...

Auf der A 3 bei Dernbach fuhr ein Lkw nach einem Unfall einfach weiter

Dernbach, Am 28. Januar um 15.30 Uhr wechselte eine 61-jährige Pkw-Fahrerin auf der A 3 bei Kilometer 82,500 in Richtung ...

Spielautomaten an der A 3 aufgebrochen und geplündert

Heiligenroth. Auf dem Rastplatz Montabaur an der A 3 in Fahrtrichtung Köln hebelten zwischen Donnerstag, 27. Januar, 0 Uhr, ...

Zwei Verletzte bei Hachenburg: Während Überholvorgang die Kontrolle verloren

Hachenburg. In den Mittagsstunden des 29. Januars kam es auf der Landesstraße 288 in der Gemarkung Hachenburg zu einem Verkehrsunfall ...

Werbung