Werbung

Nachricht vom 09.03.2011    

Weiterer Ausbau der B255 ist dringend nötig

Seit 50 Jahren sorgt die viel frequentierte B255 in Langenhahn für Unmut. Das Verkehrsaufkommen nimmt immer mehr zu, doch die Planungen werden nicht genügend vorangetrieben. Um das Vorhaben weiter voranzutreiben, stellte MdL Ralf Seekatz eine Anfrage an die Landesregierung in Mainz.

Landtagsabgeordneter Ralf Seekatz und der Landrat des Westerwaldkreises Achim Schwickert besuchten Langenhahn.

Langenhahn. Zwei ganze Aktenordner an Unterlagen und Zeitungsberichten hat Norbert Benner aus Langenhahn in den vergangenen Jahren zum Thema „B255“ gesammelt. Im Gepäck zum Bürgergespräch, welches auf Initiative des Landtagsabgeordneten Ralf Seekatz gemeinsam mit Landrat Achim Schwickert, VG-Bürgermeister Gerhard Loos und Ortsbürgermeister Frank Baldus kürzlich im Gemeindehaus Langenhahn stattfand, hatte Benner auch einen alten Verkehrsatlas aus dem Jahre 1977/78. In diesem wurde seinerzeit bereits vorsorglich die geplante (und schließlich wieder verworfene) Westerwaldautobahn eingezeichnet.

„Nachdem nun die Ausbauarbeiten bis zum Hahner Stock laufen, müssen wir sehen, dass auch hier die Planung und Realisierung vorangetrieben werden. Wir können nicht zulassen, dass die Strecke vom Hahner Stock bis einschließlich der Ungehung Langenhahn aus dem vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes herausgenommen werden und somit durchs Raster fallen, denn wenn die Planung seitens des Landes nicht vorangetrieben werden, besteht durchaus diese Gefahr“, so MdL Ralf Seekatz. „Aufgeben ist keine Westerwälder Art“, hob auch Landrat Achim Schwickert hervor. „Wir müssen immer wieder darauf aufmerksam machen, was uns die Westerwälder Straßen wert sind. Ich bin dankbar, dass Ralf Seekatz die Anfrage gestellt hat“, so der Landrat. Die Verbindung der beiden Autobahnen hätte eine große wirtschaftliche Bedeutung für die Region. „Langenhahn ist der geografische Mittelpunkt des Westerwaldes“, informierte VG-Bürgermeister Loos. Das habe Ausstrahlungswirkung. Somit müsse gerade hier die Schaffung von zusätzlichem Gewerbe und Arbeitsplätzen angestrebt werden.

Von dem hohen Verkehrsaufkommen auf der B255 konnten sich auch einige Mitglieder des Orts- und Verbandsgemeinderates überzeugen. „der Ausbau der B255 würde vom Land künstlich in die Länge gezogen, der in Bau befindliche Abschnitt hätte auch in einer viel kürzeren Zeit durchgeführt werden können“, hatte zuvor auch das Kreistagsmitglied Dr. Stephan Krempel zu Bedenken gegeben.

Wie Altbürgermeister Hermann Schäfer und die Gemeinderatsmitglieder um Ortsbürgermeister Frank Baldus im Gespräch deutlich machten, wäre für die Langenhahner Kinder der Gang zu Kindergarten und Schule viel zu gefährlich. Die meisten Eltern fahren ihren Nachwuchs somit mit dem eigenen Pkw. Das führe immer wieder zu einem Verkehrschaos bei den beiden Bildungseinrichtungen, die sich Vis-à-Vis in einer Straße befinden. In Bezug auf die B255 wurde deutlich, dass bereits in den frühen Morgenstunden (3.30 Uhr) Schwertransporte Langenhahn durchfahren. Die Umgehung der Maut-Gebühr, Basaltabbau und der Ausbau des Hahner Stocks – unter all dem habe die rund 1.400 Einwohner zählende Gemeinde zu leiden. „Wir bleiben von Seiten der Gemeinde am Ball“, äußerte sich Ortsbürgermeister Baldus abschließend und dankte den Kommunalpolitikern für Besuch und Unterstützung.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Weiterer Ausbau der B255 ist dringend nötig

1 Kommentar

Herr Bürgermeister Seekatz , ich kann Ihre Anfrage nur begrüssen !
Hoffentlich wird die B 255 bald ausgebaut !
Hans - Richard Bogitzky // 10405 Berlin
#1 von Hans Bogi, am 10.03.2011 um 15:17 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwer verletzter Fahrer nach Zusammenstoß mit LKW

Auf der L293 in Höhe der Abfahrt Zinhain ereignete sich am Mittwoch ein Unfall. Durch eine Kollision mit einem LKW wurde ein PKW nach rechts in den Straßengraben geschleudert. Der PKW-Fahrer wurde dabei schwer verletzt.


Region, Artikel vom 08.07.2020

Verkehrskontrolle durch falsche Polizeibeamte

Verkehrskontrolle durch falsche Polizeibeamte

Wer hat eine Kontrolle durch zwei falsche Polizeibeamte beobachtet oder wurde ebenfalls kontrolliert und abgezockt? Die Polizeiinspektion Montabaur bittet um sachdienliche Hinweise zu den Betrügern, die bei Neuhäusel am Mittwoch mit einem grauen 5er BMW einen LKW-Fahrer anhielten und wegen angeblicher Ladungsmängel 45 Euro Strafgeld verlangten.


Einbruch in Haus am Alsberg/ ehemaliges Soldatenheim Rennerod

Die Polizeiinspektion Westerburg bittet um Zeugenaussagen zwecks Aufklärung eines Einbruchs in das ehemalige Soldatenheim/ Haus am Alsberg in Rennerod. Durch den gewaltsamen Einbruch entstand hoher Sachschaden. Gestohlen wurde eine große Industriekaffeemaschine.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Corona: Zwei neue Fälle in der VG Hachenburg

Am 7. Juli gibt es 383 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 343 wieder genesen. 173 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Die beiden neuen Fälle sind in der VG Hachenburg aufgetreten.


Politik, Artikel vom 08.07.2020

„Sommerschule RLP“ im Westerwaldkreis

„Sommerschule RLP“ im Westerwaldkreis

Als gemeinsames Projekt des Landes Rheinland-Pfalz und der Kommunen findet in den letzten beiden Wochen der diesjährigen Sommerferien (3. August bis 7. August und 10. August bis 14. August) auch im Westerwaldkreis die „Sommerschule RLP“ statt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wäller Tour Augst – Zwischen Sporkenburg und Limes

Montabaur. Nach circa 5 Kilometern tritt man in den malerischen Wald am Schlossberg ein, nach weiteren 1,5 Kilometern erblickt ...

Einbruch in Haus am Alsberg/ ehemaliges Soldatenheim Rennerod

Rennerod. Zwischen Mittwoch, 8. Juli, 23 Uhr und Donnerstag, 9. Juli, 8:20 Uhr, kam es zu einem Einbruchsdiebstahl in das ...

„Keiner darf verloren gehen“: Lernpaten gesucht!

Montabaur. Als Lernpate helfen Sie, das Selbstvertrauen und die Zuversicht Ihres „Patenkindes“ nachhaltig zu stärken. Einen ...

Schwer verletzter Fahrer nach Zusammenstoß mit LKW

Zinhain. Am Mittwoch, den 8. Juli, gegen 8.15 Uhr, kam es auf der L 293 in Höhe der Abfahrt Zinhain zu einem Verkehrsunfall ...

Ausbau der L 268 zwischen Roßbach und Oberdreis kurz vor Abschluss

Roßbach. Die knapp zwei Kilometer lange Strecke ist zwischen dem Ortsausgang Roßbach bis zum Ortseingang von Oberdreis von ...

Neue DRK-Rettungswache in Herschbach wird im Oktober eingeweiht

Herschbach. Vom DRK-Rettungsdienst Rhein-Lahn-Westerwald eGmbH waren der Aufsichtsratsvorsitzende Ralf Seekatz und der Geschäftsführer ...

Weitere Artikel


Informationen über barrierefreies Wohnen im Alter

Wirges. Informationen zum barrierefreien Wohnen im Alter gibt außerdem Dr. Michael Gilles, Geschäftsführer der Firma Volkmann ...

Feuerwehren hatten kleinere Brände schnell im Griff

Region. In Freilingen geriet am Montag (7. März) gegen 5.03 Uhr ein Holzhaufen auf einem Wiesengrundstück im Neubaugebiet ...

Doppelt erfolgreich mit der Altersvorsorge

Altenkirchen/Kircheib. Gleich zweifach kann sich Anne Schumacher aus Kircheib als Gewinnerin in Sachen Zukunftsvorsorge fühlen: ...

Die Karnevalstage waren auch ein Fest für Einbrecher

Region. Bei dem Einbruch in Vereinsheime drangen der oder die Täter demnach jeweils durch Fenster in die Vereinsräume ein. ...

Hendrik Hering setzt im Wahlkampf auf heimische Wirtschaft

Was liegt da näher, als sich diesen Bus bei dem heimischen Autovermieter im Westerwald zu besorgen. So konnte heute die Junior-Chefin ...

Blutspender helfen Blutspenden in Hachenburg

Westerwald. Der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland GmbH hat den Auftrag der jeweiligen Landesregierungen, ...

Werbung