Werbung

Pressemitteilung vom 24.01.2022    

Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar: Der starke TSV Speyer II kommt

Noch sieben Meisterschaftsspiele stehen auf der Terminliste der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland für die Westerwald Volleys. Nach einer Wochenendpause legen die Kombinierten wieder los und empfangen am Samstag, dem 29. Januar, den starken TSV Speyer II.

Das U20 Team freut sich über den dritten Platz bei der Rheinlandmeisterschaft. (Foto: Westerwald Volleys)

Ransbach-Baumbach. Die Westerwald Volleys (WWV) vom BC Dernbach/Montabaur und dem SC Ransbach-Baumbach haben am Samstag, dem 29. Januar, um 19 Uhr den TSV Speyer II in der Sporthalle Ransbach-Baumbach zu Gast. So genau weiß man bei den Pfälzern aus Speyer nicht, in welcher Tagesform sie sich präsentieren. Neben sehr starken Auftritten wundert man sich über Niederlagen, die man nicht erwartet hätte. So zuletzt der 1:3 Spielverlust gegen Mainz-Gonsenheim III vor eigener Kulisse.

Ungeachtet dieser Wahrnehmungen bereiten sich die Volleys sehr akribisch auf ihre Spiele vor, die Lage an der Tabellenspitze ist denkbar eng und einen Spielverlust kann sich das Krippes-Team nicht leisten, will man sich am Ende der Saison mit dem Spitzenplatz belohnen. Im Hinspiel verließen die Westerwälder mit einem 3:1 Erfolg das Spielfeld und möchten nun auch zu Hause das Feld als Sieger verlassen. “Das wird kein Spaziergang. Wir werden in Bestbesetzung antreten und möchten vor den eigenen Fans ein gutes Spiel präsentieren“, gibt sich Trainer Alex Krippes zuversichtlich.

Personell steht beim Einsatz von Kapitän und Zuspieler Marc Dilly noch nicht fest, ob er bis am kommenden Samstag wieder einsatzfähig ist. Das Training hat er nach seiner Zerrung in der linken Wade wieder aufgenommen. Alle anderen Akteure sind wohl verfügbar. Erstmals wird der niederländische Diagonalangreifer und frühere Zweitligaspieler Frank Manenschijn, der aus beruflichen Gründen nicht bei allen Spielen zur Verfügung stehen kann, vor eigener Kulisse dabei sein.

Rheinlandmeisterschaften der U20-Volleyballerinnen
Einen sehr guten dritten Platz erreichten die U20-Volleyballerinnen der Westerwald Volleys am vergangenen Sonntag bei den Rheinlandmeisterschaften in Neuwied. Trainer Peter Kloft war begeistert: “Die Mannschaft hat bei der Meisterschaft hervorragend gespielt.“ In allen Belangen zeigte sich das Team von seiner besten Seite.



In der Vorrunde dominierten die Spielerinnen mit jeweils 2:0 Siegen über die Mittelrheinvolleys II und den SV Gonzerath. Im Halbfinale musste das Team gegen den starken LAF Sinzig antreten, führte im ersten Satz lange, musste sich dann aber mit 25:20 und im zweiten Durchgang mit 25:17 geschlagen geben. Immerhin spielte ein Großteil der Sinziger Mannschaft in der Landesliga. “Gerade gegen Sinzig haben meine Spielerinnen die bislang beste Saisonleistung geboten“, lobte Peter Kloft seine Crew. In der Partie um Platz 3 hatten die Akteurinnen der Westerwald Volleys mit 2:0 Sätzen gegen die Mittelrheinvolleys II eindeutig die Nase vorn.

Vorschau weitere WWV-Teams:
Rheinlandliga Männer
Westerwald Volleys II – TV Bad Salzig/Kesselheim
Westerwald Volleys II – VC Neuwied 77
Samstag, 29. Januar, 13 Uhr, Sporthalle Ransbach-Baumbach/Erich-Kästner-Schule, Kapellenstraße
Bezirksliga Damen
Westerwald Volleys II – DJK Herdorf
Westerwald Volleys – SV Rheinbreitbach
Sonntag, 30. Januar, 15 Uhr, Sporthalle Ransbach-Baumbach/Erich-Kästner-Schule, Kapellenstraße
Kreisliga Nord Damen
TV Vallendar IV - Westerwald Volleys III
Sonntag, 30. Januar, 10 Uhr, SH RSplus Konrad Adenauer, Vallendar (PM)


Lokales: Ransbach-Baumbach & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Rheinland-Pfalz ruft Regionen zum landesweiten Bewegungstag 2022 auf

Region. Am zweiten Samstag im Juni finden in ganz Rheinland-Pfalz zahlreiche kostenfreie Sport- und Bewegungsangebote zum ...

Vier Medaillen: Taekwondo Axel Müller e. V. sammelte in Münster fleißig Edelmetall

Nistertal. Für den Trainer war es nicht nur ein erfolgreicher, sondern auch ganz besonderer Wettbewerb: Bei den Junioren ...

“Jedem sayn Tal“ am Sonntag, den 19. Juni

Selters. Klaus Müller, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, hatte nach Selters in die Verwaltung eingeladen und stellte ...

Alexander Schraut wird neuer U19-Coach bei den Eisbären

Nentershausen. Die Eisbachtaler Sportfreunde sind bei der Suche nach einem neuen Trainer für die derzeit in der A-Junioren ...

Delegiertenversammlung Schützenbezirk 13: Ehrungen standen im Mittelpunkt

Region. Die einladenden Worte des Vorsitzendem Karl-Heinz Pitton gingen nach der Totenehrung in Richtung der letzten Jahre, ...

Fighting Farmers: Ein Heimspiel mit Sieg in Montabaur

Montabaur. American Football gehört mit Baseball, Basketball und Eishockey zu den “ Vier Großen“ in der amerikanischen Sportwelt. ...

Weitere Artikel


Erstmeldung: schwerer Verkehrsunfall auf der L 288 mit einer eingeklemmten Person

Gemünden. Am Montag, dem 24. Januar, ereignete sich gegen 9.25 Uhr auf der L 288, Höhe der Abfahrt Gemünden, ein Verkehrsunfall ...

Spenden der Tanne "Paul" übergeben

Mogendorf. Wie bereits in den letzten beiden Jahren hatte Bastian Hoffmann, Geschäftsführer der Xpertus IT Systemhaus GmbH, ...

Kein Schmerzensgeld für Justizvollzugsbeamten

Koblenz. Im Juli 2018 erlitt der Landesbeamte nach dem gewalttätigen Übergriff eines Inhaftierten eine Verletzung an der ...

Spitzenreiter Halle holt am Heckenweg den Sieg

Diez-Limburg. Erschreckend schwach waren an diesem Abend lediglich die Unparteiischen, die mit kuriosen und falschen Entscheidungen ...

Nicole nörgelt - über ziemlich bequeme Gedenktage

Ich fand ja schon immer, dass der Jogginganzug das verkannteste Kleidungsstück der Weltgeschichte ist. Ich habe schon einige ...

CDU schickt Gerrit Müller als Bürgermeisterkandidaten der VG Rennerod ins Rennen

Rennerod. Über 40 Mitglieder hatten den Weg ins Haus am Alsberg nach Rennerod gefunden, um Müller für die anstehende Bürgermeisterwahl ...

Werbung