Werbung

Pressemitteilung vom 24.01.2022    

Spitzenreiter Halle holt am Heckenweg den Sieg

Lange Zeit eine gute Leistung gezeigt, am Ende aber dennoch verdient verloren: Die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) verliert das Heimspiel in der Oberliga Nord gegen Spitzenreiter Saale Bulls Halle mit 0:4 - und damit um sicherlich ein, zwei Tore zu hoch.

Niko Lehtonen beim Bully (Archivfoto). (Foto: Manuel Enderich)

Diez-Limburg. Erschreckend schwach waren an diesem Abend lediglich die Unparteiischen, die mit kuriosen und falschen Entscheidungen auf beiden Seiten für Kopfschütteln sorgten. “Wir wollten es Halle von Anfang an schwer machen", sagte Rockets-Trainer Jan Pantkowski. Und der Plan ging zunächst auf. “Das war ein sehr ausgeglichenes erstes Drittel", sagte denn auch Bulls-Trainer Ryan Forster. Die Gäste waren mit ungewohnt kleinem Kader gegen den Gastgeber mit gewohnt kleinem Kader angetreten, hatten jedoch immer noch jede Menge Qualität dabei. Die EGDL muss das mit harter Arbeit kompensieren, was in den torlosen ersten 20 Minuten sehr gut gelang.

Im zweiten Abschnitt wurde es dann jedoch vogelwild – ausgenommen ist der Führungstreffer für Halle, den Erik Gollenbeck nach einem Rockets-Scheibenverlust im eigenen Drittel (25. Minute) erzielte. Als die Unparteiischen wenig später nach einem sauberen Check Paul König mit einer Spieldauer-Disziplinarstrafe zum Duschen schicken, war das Entsetzen groß bei den Rockets. König hatte seinen Gegenspieler mit der Schulter getroffen, musste aber wegen eines Kniechecks vom Eis. Einfach gesagt: eine Fehlentscheidung. Das Powerplay nutzte Roman Pfennings zum 2:0 (27. Minute).

Unübertroffen waren dann jedoch die Verkettungen von Fehlentscheidungen der beiden Unparteiischen Sebastian Licau und David Cespiva in Minute 36: Nach einem Bandencheck von Lorenzo Valenti zettelten die Gäste mehrere Kämpfe an. Den ansehnlichsten führte Jordan King gegen Maurice Becker – eine ganze Weile lang ging es hin und her. Becker musste fünf Minuten auf die Strafbank, King gar nicht. Die Unparteiischen verwechselten wohl die Rückennummern. Den Bandencheck von Valenti bekam dann Wächtershäuser zugesprochen, der – weil er auch in einen Kampf verwickelt war – zwei 5-Minuten-Strafe kassierte und damit eine automatische Spieldauer. Michael Fomin durfte auch nicht mehr mitmachen, wegen eines “sonstigen" Vergehens. Die nicht vorhandene Linie in den Entscheidungen war endgültig verschwunden.



Sportlich spielte Halle die Partie im letzten Drittel im Stil einer Spitzenmannschaft zu Ende – wenn auch mit besagtem kleinem Kader. Als Rockets-Trainer Jan Pantkowski dreieinhalb Minuten vor dem Ende den starken Jan Guryca für einen sechsten Feldspieler vom Eis nahm, erarbeitete sich die EGDL noch einmal eine Drangphase. Doch in der 58. Minute traf Tatu Vihavainen ins leere Tor zum 3:0, Joonas Niemelä machte wenig später den Treffer zum 4:0-Endstand für Halle (60. Minute).

“Wir haben die Qualität im Kader, auch in kleiner Besetzung ein solches Spiel zu gewinnen", sagte Foster. “Aber ein Lob an Diez-Limburg. Die Rockets haben sehr stark gekämpft." Sein Gegenüber Jan Pantkowski kritisierte, dass man defensiv phasenweise zu passiv gewesen sei. “Dadurch lassen wir zu viele Chancen zu. Wir haben gekämpft, aber am Ende hat es nicht gereicht, was mir natürlich leid tut für die Mannschaft."

Spieldetails:
EG Diez-Limburg: Guryca (Busch) - Seifert, Shevyrin, Valenti, Bettahar, Wächtershäuser - Drover, King, Wellhausen, Lademann, Slaton, Richter, König, Lehtonen, Krymskiy
Schiedsrichter: Sebastian Licau / David Cespiva
Zuschauer: 168
Tore: 0:1 Erik Gollenbeck (25.), 0:2 Roman Pfennings (27., Überzahl), 0:3 Tatu Vihavainen (58., empty net), 0:4 Joonas Niemelä (60.).
Strafen: Diez-Limburg 43, Halle 36
Der Ausblick:
Freitag, 20 Uhr: Hamburg vs EGDL
Sonntag, 18.30 Uhr: EGDL vs Hamburg (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Rheinland-Pfalz ruft Regionen zum landesweiten Bewegungstag 2022 auf

Region. Am zweiten Samstag im Juni finden in ganz Rheinland-Pfalz zahlreiche kostenfreie Sport- und Bewegungsangebote zum ...

Vier Medaillen: Taekwondo Axel Müller e. V. sammelte in Münster fleißig Edelmetall

Nistertal. Für den Trainer war es nicht nur ein erfolgreicher, sondern auch ganz besonderer Wettbewerb: Bei den Junioren ...

“Jedem sayn Tal“ am Sonntag, den 19. Juni

Selters. Klaus Müller, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, hatte nach Selters in die Verwaltung eingeladen und stellte ...

Alexander Schraut wird neuer U19-Coach bei den Eisbären

Nentershausen. Die Eisbachtaler Sportfreunde sind bei der Suche nach einem neuen Trainer für die derzeit in der A-Junioren ...

Delegiertenversammlung Schützenbezirk 13: Ehrungen standen im Mittelpunkt

Region. Die einladenden Worte des Vorsitzendem Karl-Heinz Pitton gingen nach der Totenehrung in Richtung der letzten Jahre, ...

Fighting Farmers: Ein Heimspiel mit Sieg in Montabaur

Montabaur. American Football gehört mit Baseball, Basketball und Eishockey zu den “ Vier Großen“ in der amerikanischen Sportwelt. ...

Weitere Artikel


Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar: Der starke TSV Speyer II kommt

Ransbach-Baumbach. Die Westerwald Volleys (WWV) vom BC Dernbach/Montabaur und dem SC Ransbach-Baumbach haben am Samstag, ...

Erstmeldung: schwerer Verkehrsunfall auf der L 288 mit einer eingeklemmten Person

Gemünden. Am Montag, dem 24. Januar, ereignete sich gegen 9.25 Uhr auf der L 288, Höhe der Abfahrt Gemünden, ein Verkehrsunfall ...

Spenden der Tanne "Paul" übergeben

Mogendorf. Wie bereits in den letzten beiden Jahren hatte Bastian Hoffmann, Geschäftsführer der Xpertus IT Systemhaus GmbH, ...

Nicole nörgelt - über ziemlich bequeme Gedenktage

Ich fand ja schon immer, dass der Jogginganzug das verkannteste Kleidungsstück der Weltgeschichte ist. Ich habe schon einige ...

CDU schickt Gerrit Müller als Bürgermeisterkandidaten der VG Rennerod ins Rennen

Rennerod. Über 40 Mitglieder hatten den Weg ins Haus am Alsberg nach Rennerod gefunden, um Müller für die anstehende Bürgermeisterwahl ...

Buntes Angebot der Katholischen Erwachsenenbildung Westerwald

Westerwaldkreis. Im gesamten Wirkungsgebiet der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Westerwald - Rhein-Lahn finden auch ...

Werbung