Werbung

Pressemitteilung vom 20.01.2022    

Dernbacher Hospiz freut sich über eine Spende

Vergangene Woche war die Firma KBL GmbH, vertreten durch Herrn Jens-Uwe Reimers und Frau Milena Schmitz anlässlich einer Spendenübergabe in Höhe von 6.200 Euro zu Besuch im stationären Hospiz St. Thomas. Gerade für Hospize sind Spenden eine besonders wichtige Säule der Finanzierung der Aufenthalte ihrer Gäste.

Eva-Maria Hebgen (links) mit Jens-Uwe Reimers (rechts) bei der Spendenübergabe. (Foto: Dernbacher Gruppe Katharina Kasper)

Dernbach. Die großzügige Spende in Höhe von 6.200 Euro sammelte das Unternehmen im Rahmen einer Auktion auf der Weihnachtsfeier 2021. Geschäftsführer Jens-Uwe Reimers freute sich besonders, dass er das Hospiz persönlich besuchen konnte. “Wenn man sich selbst vor Ort ein Bild macht, lernt man die Wichtigkeit eines Hospizes und die damit verbundene Arbeit zu schätzen“, betont er bei seinem Besuch. Ihm sei es wichtig, dass Hospizarbeit mehr Aufmerksamkeit bekomme.

Der Aufenthalt eines Gasts in einem stationären Hospiz wird nur zu 95 Prozent von Kranken- und Pflegekassen getragen, die restlichen 5 Prozent werden durch Spendengelder finanziert. Die Finanzierung eines Aufenthalts im Hospiz soll nicht noch eine zusätzliche Belastung für Gäste und Angehörige werden. Daher möchte der Unternehmer über diesen Umstand aufklären und seine Spende dafür nutzen, auch andere Westerwälder zum Spenden zu motivieren. “Wir geben jeden Tag so viel Geld für womöglich unnötige Dinge aus, sicher können wir alle einen Anteil davon nutzen, um etwas Sinnvolles damit zu unterstützen. Das wollen wir mit der KBL GmbH in der Zukunft auch weiter so handhaben“, erklärt er der Hospizleiterin Eva-Maria Hebgen im gemeinsamen Austausch.



Die Spende des Unternehmens wird im kommenden Frühjahr zum Teil in die neue Gartenanlage des Hospizes investiert. Die Gartenanlage wird baulich so verändert, dass die Privatsphäre der Gäste auf ihrer letzten Reise besser geschützt ist. “Natürlich fallen in einem Hospiz neben den Pflege- und Aufenthaltskosten der Gäste auch noch andere Ausgaben an. Auch unser Haus muss instandgehalten werden. Außerdem versuchen wir unseren Gästen auch kleinere Wünsche mit Spenden zu erfüllen. Diese großzügige Spende hilft uns daher sehr“, betont die Hospizleiterin dankend zum Abschluss des Termins. (PM)


Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wandern im Wäller Land: Der himmlische Wotansweg (W3)

Westerburg. Viel Grün, kleine idyllische und weitläufige Ausblicke belohnen den Wanderer. Das hat eine kleine Gruppe am ...

Illegale Müllablage im Leuteroder Gemeindewald

Leuterod. Es handelt sich hier um zwei Haufwerke bestehend aus Sperrmüll, alten Möbeln, Kunststoffen, Hausmüll und sonstigem ...

Sanitätsregiment „Westerwald“ beim Rheinland-Pfalz Tag 2022

Rennerod. Die Besucher des Informationsstandes des Regimentes konnten sich über die Vielfältigkeit der Tätigkeiten im Sanitätswesen ...

NABU Montabaur sucht Unterstützung für den Naturschutz

Montabaur. „Als NABU-Gruppe bieten wir Exkursionen an, erstellen Stellungnahmen zu Bauprojekten, pflegen Streuobstwiesen, ...

Konzept für ein neues Format: Varieté im Buchfinkenland

Montabaur. Das Basalto-Zirkuszelt am Familienferiendorf in Hübingen eignet sich hervorragend als Veranstaltungsort. Dieses ...

Montabaur: Polizeikontrolle an Rastanlage - Schwerpunkt Alkohol

Montabaur. Auf den Rastanlagen Montabaur und Heiligenroth wurden insgesamt acht Lkw-Fahrer kontrolliert. Zwei Fahrzeugführer ...

Weitere Artikel


Tag der offenen Tür der Theodor-Heuss-Realschule plus Wirges

Wirges. An verschiedenen Stellen auf dem Gelände präsentierten die zuständigen Lehrer und Schüler die angebotenen Projekte ...

Neueröffnung Corona-Teststelle im Physio Atelier in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Seit Freitag, dem 14. Januar können alle Bürger kostenlose Corona-Schnelltests im neuen Test-Center in Bad ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. plant Wanderjahr

Bad Marienberg. Alle, die in diesem Jahr eine Wanderung organisieren oder führen möchten, werden gebeten, ihre Vorschläge ...

Windarmes Jahr sorgt für geringere Stromerträge

Westerwaldkreis. Das zurückliegende Jahr war außergewöhnlich windarm. Das macht sich auch in der Bilanz der Energieversorgung ...

Zahlen, bitte! Inventur im Zoo Neuwied

Neuwied. „Bei uns werden die Tiere natürlich nicht wie Handelswaren verkauft, und zum Glück haben wir auch kein Problem mit ...

Bad Marienberg: Graffiti-Schmierereien am Basaltpark

Bad Marienberg. Ein Spaziergänger meldete am Dienstagmorgen, dass in der Nacht vom 17. auf den 18. Januar die im Basaltpark ...

Werbung