Werbung

Pressemitteilung vom 18.01.2022    

Erfolgreiches Neujahrskonzert der Musikkirche in Ransbach-Baumbach

Mit einem wahren Feuerwerk der Blockflötenliteratur war der Wäller Blockflötist Torsten Greis mit seinen Blockflötenensembles in der Musikkirche in Ransbach-Baumbach zu Gast und ließ die Geistliche Abendmusik zu einem abwechslungsreichen Neujahrskonzert werden.

Das Neujahrskonzert war ein voller Erfolg. (Foto: Evangelisches Dekanat Westerwald)

Ransbach-Baumbach. “Es ist schon eine sehr große Variationsbreite an Klangspektrum, was die unterschiedlichen Gruppen an Stilkultur entwickeln", freut sich Dekanatskantor Jens Schawaller über die Musiker. Pfarrer Wolfgang Weik hieß als Hausherr alle Akteure und Zuhörende in der Musikkirche herzlich willkommen und begrüßte alle Anwesenden. Mit der Suite II in F-Dur von Johann Joseph Fux eröffnete das Uccellini-Ensemble den Abend feierlich und musizierte barock-fröhliche Tanzmusik.

Dazu kontrastierte Giovanni Domenico Rognoni Taeggios Canzon I “La Lombarda" als italienische Barockmusik und die Courante I und II von Michael Praetorius als deutsche Barockmusik, die das Renaissance-Ensemble mit lebendiger Spielfreude zum Leben und zum Klingen brachte. Mit Gasparo Zanettis Canzonen "La Bergamasca", “La Girometta" und “La Mantovana" beschloss das Renaissance-Ensemble diesen Teil der Geistlichen Abendmusik, in dem bei den Tänzen sehr selten zu hörende Krummhörner und Gemshörner gespielt wurden.



In lockerer Folge erlebten die Gäste heitere und geistvolle Tanzmusik in unterschiedlichen Sätzen. Von der deutschen Barockmusik schlugen die Musiker mit Jean Marie Leclairs Forlane aus den “Deuxième récréation de musique, op.VIII" den Bogen in die delikate französische Kultur, die das Bad Marienberger Blockflötenensemble zu Gehör brachte. Ein besonderer Genuss war “Canon und Gigue" von Johann Pachelbel, dessen typisch deutsche Barockmusik stilgerecht durch das Barockensemble dargestellt wurde. Zum Schluss der Geistlichen Abendmusik mit den Blockflötenensembles der Kreismusikschule Westerwald musizierten sämtliche Musiker gemeinsam ein Adagio aus den “12 Concerti a Cinque" von Alessandro Marcello und entwickelten so eine Klangfülle, die ihresgleichen sucht.

Die Zuhörer dankten es allen Ausführenden mit einem langen und kräftigen Applaus, Dekanatskantor Jens Schawaller verabschiedete alle Anwesenden in den frühen Winterabend. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Kirche & Religion  
Lokales: Ransbach-Baumbach & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Ausstellung Montabaur: Werke als Reaktion auf Krisen

Montabaur. Die Krisen der vergangenen Jahre berührten auch Künstler, die oft besonders feinfühlige Antennen für die Veränderungen ...

Orange Moon & Friend im Gewölbe

Montabaur. Das Zusammenspiel von Geige, Gitarre und Gesang geht „unter die Haut“, „trifft mitten ins Herz“ und ist Ausdruck ...

Exponate 2022 - Absolventenausstellung der Fachschule für Keramik

Höhr-Grenzhausen. Die vielfältig gestalteten Werkstücke werden erstmals der Öffentlichkeit zugängig gemacht. Dabei sind Arbeiten ...

Kooperation der Volkshochschulen - Die documenta und Kassel kennenlernen

Montabaur. Mit ihrem digitalen Vortrag am 7. Juni begeben sich die Kunsthistorikerinnen und documenta-Kennerinnen Karina ...

Der Kulturrenner(od) im Juni – Mittsommer

Rennerod. Mittsommer heißt singen, tanzen und pure Lebensfreude. „Simone Wehmeyer & Das Ensemble KlangArt“ feiern in diesem ...

"Food For Future"-Festival im Kino Cinexx Hachenburg

Hachenburg. Ute Maria Lerner möchte mit der Auswahl ihrer Programmpunkte und Filme Impulse geben, wie eine lebens- und liebenswerte ...

Weitere Artikel


Besonders schwerer Fall von Diebstahl und anschließender Brandstiftung

Selters. In der Nacht vom 3. Januar auf den 4. Januar wurde in der Bahnhofstraße in Selters ein verschlossener Motorroller ...

Die SGD Nord rät: Wasservögel besser nicht füttern

Region. Experten haben festgestellt, dass die Fütterung für die Wasservögel überflüssig und sogar gesundheitsgefährdend ist. ...

Besucherstopp im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach

Dernbach. Eine Ausnahme dieses Verbots ist nur in Ausnahmen möglich. Begründete Ausnahmen gelten in Absprache mit der jeweiligen ...

Pflege-Azubis können noch Ausbildungsplätze ergattern

Bad Marienberg. Jungen Leuten bietet sich mit einer Ausbildung in der Pflege die Chance, Karriere in einem äußerst krisensicheren ...

Tennisnacht des TuS Hachenburg in Altenkirchen

Hachenburg/Altenkirchen. Bei der Tennisnacht des TuS Hachenburg am 5. März werden ausschließlich Doppel gespielt, wobei alle ...

Puppenspiel "Wie Findus zu Pettersson kam" in Hachenburg

Hachenburg. Es war einmal ein alter Mann, der hieß Pettersson. Der war oft so allein, dass er sich am Morgen am liebsten ...

Werbung