Werbung

Pressemitteilung vom 15.01.2022    

Neuer Vorstand der Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn

Jährlich wechselnde Führungsmannschaften sind das Kredo der Wirtschaftsjunioren. So wurde nun im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung der Vorstand neu gewählt. Der Sprecher des Vorstands, Julian Groß, wurde in seinem Amt bestätigt.

Der Vorstand 2022 der Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn (v.l.): Tobias Hein, Sprecher der Fördermitglieder Donald Medina, Kreissprecher Julian Groß, Tobias Blankenagel, Zaklina Risteski und Geschäftsführer des Juniorenkreises Richard Hover. (Foto: Wirtschaftsjunioren)

Montabaur. Die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn sind Teil der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD). Die WJD sind der größte Verband von jungen Unternehmern und Führungskräften in Deutschland, dessen Mitglieder aus allen Bereichen der Wirtschaft kommen. Ziel des gemeinsamen Einsatzes ist die Steigerung der Akzeptanz für unternehmerisches Handeln in Deutschland und die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands auf weltweiter Ebene.

In regelmäßigen Treffen, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Workshops, Betriebsbesichtigungen und Projekten beschäftigen sich die Wirtschaftsjunioren mit aktuellen Themen. Wissens- und Erfahrungsaustausch stehen dabei ebenso im Mittelpunkt, wie auch die Pflege persönlicher Kontakte der “jungen“ Wirtschaft unserer Region. Für die organisatorische und logistische Unterstützung zeichnet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz mit der Geschäftsstelle Montabaur verantwortlich.

Persönlichkeitsentwicklung durch Mitwirken in Projekten ist Kernprinzip der Wirtschaftsjunioren. Diese wird auch durch die Übernahme von Verantwortung in unterschiedlichsten Positionen im gesamten Weltverband JCI (Junior Chamber International) gefördert: Nach dem Prinzip “One Year to Lead“ wechseln in jedem Jahr die Führungsmannschaften auf Bundes-, Landes- sowie auf Kreisebene.



Im Rahmen der Mitgliederversammlung wählten kürzlich auch die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn ihren Vorstand für das Jahr 2022: Als Sprecher des Vorstands wurde Julian Groß (Graving - Graviertechnik Otto Groß, Nistertal) wiedergewählt. Zu dessen Stellvertreter wurde Tobias Blankenagel (tecis AG, Ellenhausen) gewählt. Blankenagel trägt 2022 in Personalunion zusätzlich als Kassenwart für die Finanzen des Kreises Verantwortung. Des Weiteren in den Vorstand gewählt wurden Zaklina Risteski (Don Medina Produktfotografie, Wirges) und Tobias Hein (HSP STEUER Heibel & Partner mbH, Montabaur), die beide neu in diesem Gremium sind.

Satzungsgemäß in beratender Funktion wird das Vorstandsteam ergänzt von Donald Medina (Don Medina Produktfotografie, Wirges) gemäß seiner Funktion als Sprecher der Fördermitglieder und Richard Hover (Geschäftsführer IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur) als Geschäftsführer des Juniorenkreises.

Gemeinsam freuen sich die erfahrenen und neuen Vorstandsmitglieder auf ein erfolgreiches Jahr 2022 mit neuen Projekten und Veranstaltungen. Der neue Vorstand ist zuversichtlich, dass die Pandemielage wieder mehr gemeinsame Aktivitäten in Präsenz erlauben wird. (PM)


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Westerwälder Innovationskraft auf dem Weg zur Klimaneutralität

Alpenrod. Im Rahmen eines Sommerfestes feierte das inhabergeführte Familienunternehmen Rudnick & Enners gemeinsam mit rund ...

Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg: Regionale Unternehmen und Digitalisierung

Wissen. Auch diesmal passten Wetter und Thema bestens zur Location auf der Dachterrasse des Walzwerks Wissen: Der Digital-Stammtisch ...

Hochprozentiger Genuss aus dem Siegerland: So wurde Erzi geboren

Region. Mittlerweile rufen Händler regelmäßig bei Sven Weber (36) und Achim Peter (55) an, ob es ihr Produkt zu kaufen gibt. ...

Westerwald-Brauerei: ISO-Einführung und Zertifizierung in zwölf Monaten

Hachenburg. Die DIN ISO 9001 ist eine Norm für Qualitätsmanagementsysteme und legt die Anforderungen an diese fest. Zugleich ...

Sortiment erweitert: EPG Pausa aus Eichelhardt produziert neue Atemschutzmasken

Eichelhardt. Mit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 hat sich die Firmenleitung sofort entschlossen, durch das Steigen der ...

100 Jahre Parfümerie Berner - Stadt Hachenburg gratuliert zum Jubiläum

Hachenburg. So alt werden die meisten Menschen nicht: Seit 100 Jahren gibt es bereits die Parfümerie Berner. "Das 100-jährige ...

Weitere Artikel


Buchtipp: Eine kurze Liste meiner Probleme von Mimi Steinfeld

Dierdorf/München. Cressida Catterberg ist eine chaotische junge Frau mit einem durchlaufenden momentanen finanziellen Problem. ...

Vier Feuerwehreinheiten nach Hartenfels alarmiert

Hartenfels. Die ersten eintreffenden Kräfte stellten fest, dass in einem Haus im eng bebauten Ortskern von Hartenfels der ...

Brennende Kerze löste Wohnungsbrand in Wirges aus

Wirges. Am 14. Januar, gegen 15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Montabaur ein Zimmerbrand in einer Doppelhaushälfte in Wirges ...

Verkehrsunfall mit Streifenwagen nach Verfolgungsfahrt

Obersayn. Am 15. Januar gegen 0.45 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung einen Pkw in Höhn fest, welcher wenige Tage zuvor ...

Unnau im Wandel der Zeit - Bäckerei Schürg schließt Ende Januar

Unnau. Im Laufe der vergangenen 70 Jahre hat sich das, wie anderorts ebenfalls, dramatisch verändert. Mit der Schließung ...

Corona: Aktive Fallzahlen steigen an im Westerwald - Die Inzidenzen noch nicht

Westerwaldkreis. Laut Landesuntersuchungsamt fällt die 7-Tage-Inzidenz im Westerwald ganz leicht auf 231,7. Die Hospitalisierungs-Inzidenz ...

Werbung