Werbung

Pressemitteilung vom 14.01.2022    

Donum vitae - Jahresbeginn: ich bin erwünscht und willkommen

Zu Beginn des neuen Jahres hat die Vorsitzende des Regionalverbandes Westerwald/Rhein-Lahn von donum vitae, Lilo Kohl, Mitgliedern und weiteren Gönnern für ihre ideelle und finanzielle Unterstützung gedankt. Auch im vergangenen Jahr 2021 sei das Beratungs- und Hilfsangebot vielfältig genutzt worden.

Symbolfoto. (Foto: Pixabay / 3907349)

Montabaur. Der Leitspruch von donum vitae “Das Leben ist ein Geschenk“ sei seit fast 20 Jahren für die Beratungsstelle in Montabaur sowohl Ansporn als auch Verpflichtung. Lilo Kohl: “Wir wollen Frauen und Eltern ermutigen, das Geschenk des Lebens anzunehmen und bieten ihnen für ein Leben mit Kind die bestmögliche Unterstützung an.“ Im Leben eines Menschen gebe es nichts Wichtigeres als die Erkenntnis: ich bin erwünscht und willkommen! Die hauptamtlichen Beraterinnen Heike Hartkorn und Brigitte Kazmarek-Lang erfüllen damit eine unverzichtbare Aufgabe.

Für die Frauen und die mit ihnen betroffenen Partner oder Familien seien die Beraterinnen in der schwierigen Lebenssituation verlässliche, kompetente und zugewandte Vertrauenspersonen. Sie würden immer wieder erfahren, wie dankbar die Ratsuchenden für diese Beratung und wenn notwendig auch für darüber hinausgehende Hilfe und Unterstützung seien. “Und es ist die Aufgabe unseres Vereins, die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit diese besondere Beratung auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes weiterhin im Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis gewährleistet werden kann“, erklärt Lilo Kohl.



In einem Vorblick auf das Jahr 2022 macht Lilo Kohl darauf aufmerksam, dass die Beratungsstelle in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag feiern kann. “Wir sind den mutigen Gründerinnen des Vereins dankbar für die Initiative, ohne die es die Beratungsstelle heute nicht geben würde. Dankbar sind wir aber auch allen, die über viele Jahre ideelle und finanzielle Unterstützung leisten. Ohne diese Unterstützung wäre diese hochprofessionelle Arbeit nicht möglich.“

Über Termin und Ausgestaltung der “Geburtstagsfeier“ habe der Regionalvorstand noch nicht entschieden. Nähere Informationen zur Arbeit und weiteren Unterstützung sind unter www.montabaur.donumvitae.org einzusehen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das Standesamt Hachenburg informiert: Emilia und Leon sind beliebteste Namen

Hachenburg. Mit dem Schließen der Register des Standesamts ist es auch an der Zeit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. ...

Energietipp: Wahl von Grundstück und Grundriss - die erste Entscheidung beim Haus

Westerwaldkreis. Die Lage zu anderen Gebäuden, großen Bäumen und Grünflächen nimmt durch Lichtverhältnisse, Zufahrtsmöglichkeiten ...

Wäller helfen: Aktion mit dem Jugendzentrum Hachenburg und weitere Hilfe im Ahrtal

Region. Das neue Jahr bringt auch weitere und neue Herausforderungen bei der Unterstützung im Flutgebiet. Die ersten Ortschaften ...

Besucherstopp im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach

Dernbach. Eine Ausnahme dieses Verbots ist nur in Ausnahmen möglich. Begründete Ausnahmen gelten in Absprache mit der jeweiligen ...

Die SGD Nord rät: Wasservögel besser nicht füttern

Region. Experten haben festgestellt, dass die Fütterung für die Wasservögel überflüssig und sogar gesundheitsgefährdend ist. ...

Besonders schwerer Fall von Diebstahl und anschließender Brandstiftung

Selters. In der Nacht vom 3. Januar auf den 4. Januar wurde in der Bahnhofstraße in Selters ein verschlossener Motorroller ...

Weitere Artikel


Ausflugstipp: Kirchenruine und Wallfahrtskapelle Hausenborn bei Isenburg

Isenburg. Die Wallfahrtskapelle Hausenborn bei Isenburg ist ein ganz besonderes Ausflugsziel. Sie liegt idyllisch mitten ...

"Hachenburger KulturZeit" setzt auf 2G+ bei Veranstaltungen

Hachenburg. Kulturreferentin Beate Macht freut sich darauf, den preisgekrönten Kabarettisten H.G. Butzko am 22. Januar in ...

Corona: Aktive Fallzahlen steigen an im Westerwald - Die Inzidenzen noch nicht

Westerwaldkreis. Laut Landesuntersuchungsamt fällt die 7-Tage-Inzidenz im Westerwald ganz leicht auf 231,7. Die Hospitalisierungs-Inzidenz ...

Westerwaldwetter: Nebel, Sonne und am Sonntag Sprühregen

Region. Die letzte Woche war von mehr oder weniger Nebel geprägt. Auf den Höhen des Westerwalds schien die Sonne, in den ...

Zeugen gesucht: Räuberischer Diebstahl im Netto-Markt in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Am Donnerstag, dem 13. Januar griff ein bislang unbekannter Täter gegen 19.20 Uhr beim Bezahlen im Netto-Markt ...

Anmeldung am Gymnasium im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Der Anmeldezeitraum für künftige Fünftklässler am Gymnasium im Kannenbäckerland beginnt am Tag der Zeugnisausgabe, ...

Werbung