Werbung

Nachricht vom 14.01.2022    

Zeugen gesucht: Räuberischer Diebstahl im Netto-Markt in Bad Marienberg

Im Netto-Markt in Bad Marienberg griff ein bislang unbekannter Täter dreist in der Kasse nach Geldscheinen und flüchtete in Richtung Stadtmitte. Bei dem Versuch, den Mann aufzuhalten, wurde die Kassiererin leicht verletzt. Die Polizei sucht nach Hinweisen aus der Bevölkerung.

Symbolfoto

Bad Marienberg. Am Donnerstag, dem 13. Januar griff ein bislang unbekannter Täter gegen 19.20 Uhr beim Bezahlen im Netto-Markt in der Jahnstraße in die Kasse nach Scheingeld und lief davon. Die Kassiererin versuchte, den Täter noch an der Hand festzuhalten. Dieser konnte sich aber losreißen und lief in Richtung Stadtmitte weg. Die Kassiererin erlitt dabei leichte Kratzwunden an der Hand.

Personenbeschreibung des Täters:
- männlich
- etwa 30 Jahre
- etwa 175 bis 180 cm groß
- südländischer Phänotyp
- tiefe dunkle Augenringe (restliches Gesicht durch Corona-Maske verdeckt)
- Ring an der rechten Hand (Finger unbekannt)
- Sprache: deutsch, mit leichtem Akzent
- Kleidung:
- dunkelblauer oder schwarzer Winter-Blazer mit Knopfleiste und großen außenliegenden Seitentaschen; eher chic
- dunkelblaue Hose aus Jeans-Stoff
- dunkelblaue Sneaker; eher chic
- schwarze Wollmütze, Rand umgekrempelt (Frisur darunter unbekannt)



Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hachenburg, unter der Telefonnummer 02662/95580 oder per E-Mail: pihachenburg@polizei.rlp.de. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das Standesamt Hachenburg informiert: Emilia und Leon sind beliebteste Namen

Hachenburg. Mit dem Schließen der Register des Standesamts ist es auch an der Zeit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. ...

Energietipp: Wahl von Grundstück und Grundriss - die erste Entscheidung beim Haus

Westerwaldkreis. Die Lage zu anderen Gebäuden, großen Bäumen und Grünflächen nimmt durch Lichtverhältnisse, Zufahrtsmöglichkeiten ...

Wäller helfen: Aktion mit dem Jugendzentrum Hachenburg und weitere Hilfe im Ahrtal

Region. Das neue Jahr bringt auch weitere und neue Herausforderungen bei der Unterstützung im Flutgebiet. Die ersten Ortschaften ...

Besucherstopp im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach

Dernbach. Eine Ausnahme dieses Verbots ist nur in Ausnahmen möglich. Begründete Ausnahmen gelten in Absprache mit der jeweiligen ...

Die SGD Nord rät: Wasservögel besser nicht füttern

Region. Experten haben festgestellt, dass die Fütterung für die Wasservögel überflüssig und sogar gesundheitsgefährdend ist. ...

Besonders schwerer Fall von Diebstahl und anschließender Brandstiftung

Selters. In der Nacht vom 3. Januar auf den 4. Januar wurde in der Bahnhofstraße in Selters ein verschlossener Motorroller ...

Weitere Artikel


Westerwaldwetter: Nebel, Sonne und am Sonntag Sprühregen

Region. Die letzte Woche war von mehr oder weniger Nebel geprägt. Auf den Höhen des Westerwalds schien die Sonne, in den ...

Donum vitae - Jahresbeginn: ich bin erwünscht und willkommen

Montabaur. Der Leitspruch von donum vitae “Das Leben ist ein Geschenk“ sei seit fast 20 Jahren für die Beratungsstelle in ...

Ausflugstipp: Kirchenruine und Wallfahrtskapelle Hausenborn bei Isenburg

Isenburg. Die Wallfahrtskapelle Hausenborn bei Isenburg ist ein ganz besonderes Ausflugsziel. Sie liegt idyllisch mitten ...

Anmeldung am Gymnasium im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Der Anmeldezeitraum für künftige Fünftklässler am Gymnasium im Kannenbäckerland beginnt am Tag der Zeugnisausgabe, ...

IHK-Vollversammlung wählt Susanne Szczesny-Oßing erneut zur Präsidentin

Region. Mit 100 Prozent der Stimmen wurde Szczesny-Oßing von den in der Vollversammlung der IHK ehrenamtlich tätigen Unternehmern ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Der Jahresstart wird bunt im Programm

Höhr-Grenzhausen. Wenn das neue Jahr beginnt, dauert es meist nicht lang und auch die “Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen ...

Werbung