Werbung

Pressemitteilung vom 13.01.2022    

Halbjahreszeugnisse: Wie kann ich mein Kind sinnvoll unterstützen?

Die Halbjahreszeugnisse geben Eltern einen Hinweis darauf, wie es um die schulischen Leistungen ihrer Kinder bestellt ist. Falls diese nicht den Vorstellungen entsprechen, lädt das Nachhilfeinstitut Studienkreis zu kostenlosen Eltern-Webinaren und unverbindlicher Beratung ein.

Mit guter Nachhilfe kann man auch bei einem schlechten Halbjahreszeugnis das Ruder oft noch rumreißen. (Foto: Studienkreis Nachhilfe)

Westerwaldkreis. Auf die Vergabe der Halbjahreszeugnisse sind viele Familien diesmal besonders gespannt. Denn wie schon das vergangene war auch dieses Schuljahr noch weit entfernt von Normalität. Wie groß die in den zurückliegenden fast zwei Jahren entstandenen Lernlücken bei den Schülern wirklich sind, zeigt sich in diesen Tagen schwarz auf weiß. Bleiben
die Noten hinter den Erwartungen zurück, fragen sich die Eltern, wie sie ihr Kind dabei unterstützen können, das Schuljahresziel dennoch zu erreichen. Hierzu gibt der Studienkreis Eltern in kostenlosen Webinaren eine Fülle an praktischen Tipps. Zusätzlich lädt das Nachhilfeinstitut zu einer unverbindlichen persönlichen Beratung ein.

Im Februar hält eine Lernexpertin des Studienkreises drei Online-Vorträge für Eltern. Termine und Anmeldemöglichkeiten gibt es unter studienkreis.de/webinare. Die Webinare sind je eine halbe bis eine dreiviertel Stunde lang. Via Chat sind Fragen möglich. Das Webinar “Wie lernt mein Kind am besten?“ findet am 9. und 28. Februar jeweils ab 17.30 Uhr statt. Darin erhalten Eltern sieben praktische Tipps, wie sie ihr Kind zu Hause beim Lernen unterstützen können.

Nicht nur fachliche Lücken, sondern auch mangelnde Lernmotivation haben vielen Schülern insbesondere während der letzten Monate das Lernen erschwert. In dem Webinar “Mein Kind hat keine Lust – Tipps gegen die Null-Bock-Stimmung“ bekommen Eltern Rat, wie sie ihr Kind wieder zum Lernen motivieren können. Termine sind der 8. und 16. Februar jeweils ab 17.30 Uhr.



Auch Konzentrationsschwierigkeiten können eine Ursache für schlechte Noten sein. “Mein Kind kann sich nicht konzentrieren – was Eltern tun können“ ist der Titel des dritten Webinars in der Reihe. Darin erfahren Mütter und Väter, wie sie zu Hause gute Voraussetzungen schaffen können, damit ihr Kind konzentriert lernen kann. Die Teilnahme ist am 3. und 17. Februar jeweils ab 17.30 Uhr möglich.

“Eltern liegt die Rolle des Nachhilfelehrers meistens nicht besonders gut“, sagt Thomas Momotow vom Studienkreis. “Nicht in erster Linie wegen fehlenden Fachwissens, sondern vor allem wegen der emotionalen Nähe zum eigenen Kind. Als Mutter oder Vater kann man aber trotzdem eine Menge tun, damit das Kind gute Lernbedingungen vorfindet und sich mit seinen schulischen Problemen verstanden fühlt“. Für die fachliche Förderung sei dagegen Unterstützung von außen angeraten.

Der Nachhilfeanbieter Studienkreis setzt dabei auf das sogenannte Blended Learning, also auf die intelligente Verzahnung von Präsenz-Nachhilfe mit digitalen Lernelementen. Dadurch erhalten die Schüler des Instituts auch außerhalb der Nachhilfestunden Online-Support via Live-Chat, Lernvideos und mit digitalen Übungen. Über eine App führen die Kinder und Jugendlichen zunächst einen fachbezogenen Lerncheck durch und bewegen sich anschließend dort in Begleitung ihrer Lehrkraft auf ihrem persönlichen Lernpfad. Thomas Momotow: “Auf diese Weise erhält die Präsenz-Nachhilfe eine sinnvolle Ergänzung.“ Die Eltern bekommen gleichzeitig über die App Einblicke in die Unterrichtsinhalte und Lernfortschritte ihres Kindes. (PM)


Mehr zum Thema:    Kinder & Jugend   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei zeigt Präsenz bei sogenannten Corona-Spaziergängen in Hachenburg und Montabaur

Montabaur. Erwartungsgemäß trafen sich auch am 17. Januar gegen Abend Teilnehmer zu sogenannten Spaziergängen an verschiedenen ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Biber-Sonntage: auf den Spuren eines grandiosen Landschaftsarchitekten

Freilingen. Die Exkursionen vermitteln den Teilnehmern spannende Eindrücke in die sich entwickelnde und ständig verändernde ...

Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Brennende Kerze löste Wohnungsbrand in Wirges aus

Wirges. Am 14. Januar, gegen 15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Montabaur ein Zimmerbrand in einer Doppelhaushälfte in Wirges ...

Weitere Artikel


IG BAU fordert "höheren Kontroll-Druck" im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Allein Baufirmen bekamen 343-mal Besuch von der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls, wie die Industriegewerkschaft ...

Sommerkarneval: KARNEfestiVAL und närrischer Sonntag in Montabaur

Montabaur. Nach zweimaliger coronabedingter Verschiebung findet das große Festwochenende am 25. und 26. Juni auf der Eichwiese ...

Die Entgeltsatzung Abwasserbeseitigung der Verbandsgemeinde Westerburg ist wirksam

Koblenz/Westerburg. Die Klägerin, ein Unternehmen, ist Eigentümerin eines circa 47.000 Quadratmeter großen Grundstücks, das ...

Neuigkeiten aus der Sitzung des Ortsgemeinderates Nauort

Nauort. Zunächst begrüßte Ortsbürgermeister Dietmar Quernes die Ratsmitglieder und online zugeschalteten Zuhörer. Unter dem ...

Endlich wieder Fans - Sonntag freier Eintritt!

Diez-Limburg. Und weil die Fans zuletzt trotz der schwierigen Situation so stark hinter dem Team und dem Verein gestanden ...

Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen

Neuhäusel. Am 12. Januar ereignete sich um 20.55 Uhr auf der B 49 bei Neuhäusel ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen ...

Werbung