Werbung

Nachricht vom 11.01.2022    

Theaterkabarett mit dem Duo BlöZinger im Bürgerhaus Wirges

Am 29. Januar tritt das Duo BlöZinger aus Österreich im Bürgerhaus Wirges mit ihrem neunten Programm als Theaterkabarett auf. Das Kontingent ist coronabedingt auf 175 Zuschauerplätze begrenzt. Der Kartenvorverkauf läuft.

Das Kabarettduo BlöZinger kommt mit seinem neuen Programm aus Österreich am 29. Januar nach Wirges. (Fotoquelle: Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V.)

Wirges. Vor wenigen Tagen wurde in Berlin darüber beraten, wie es mit der Kultur weitergeht: mit dem Ergebnis, dass bundesweit der Zugang zu Kulturveranstaltungen wie der am Samstag, 29. Januar, im Bürgerhaus Wirges möglich bleiben soll. Erstmals seit einigen Jahren laden die Stadt Wirges und die Kleinkunstbühne Mons Tabor dann wieder zu einer gemeinsamen Kulturveranstaltung ein: zur nächsten Ausgabe von "Kabarett am Gelbach". Mit dem Duo BlöZinger aus Österreich werden dazu interessante Künstler erwartet. Karten gibt es in begrenzter Zahl noch im Vorverkauf.

In normalen Zeiten wird zu diesem noch jungen Format in die Gelbachtalhalle im Montabaurer Stadtteil Ettersdorf eingeladen. Doch diese ist unter den aktuellen Bedingungen viel zu klein, um die nötige Sicherheit der Gäste zu gewährleisten. Aber eigentlich ist der namensgebende Gelbach gar nicht so weit weg von Wirges, denn dessen Ursprung liegt ja irgendwie auch im Wirgeser Silbersee und dem dortigen Krümmelbach, dessen Wasser am Ende im Gelbachtal landet. Wie auch immer: die Kulturfans freuen sich, dass überhaupt wieder anspruchsvolles Kabarett in der Region geboten wird.

"Zeit" heißt das neue und neunte Bühnenprogramm von Robert Blöchl und Roland Penzinger alias BlöZinger. Der Titel ist kurz, einprägsam und spart…? Richtig: Zeit. Aber sollte man das überhaupt: Zeit sparen? Rast sie nicht ohnehin unaufhaltsam in Richtung Unendlichkeit? Jedenfalls sollten sich alle Kabarettinteressierten die Zeit nehmen für diesen Abend. Für eine Zeitreise der beiden Großmeister des österreichischen Theaterkabaretts. Aber Vorsicht: BlöZinger gilt als Gefahr für untrainierte Zwerchfelle und eingerostete Gehirnwindungen.



Veranstalter von "Kabarett am Gelbach" sind die Kleinkunstbühne Mons Tabor und die Stadt Wirges. Sponsoren sind die Holzbau Kappler mit Sitz im Gelbachtal und die Sparda Bank. Beginn im Bürgerhaus Wirges ist um 20 Uhr, Einlass um 19.30 Uhr.

Bei Einlass in die Halle gilt die 2G-Regel – also entweder geimpft oder genesen. Der Veranstaltungssaal wird unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln bestuhlt und die Zahl der Gäste ist auf 175 begrenzt. Darüber hinaus sind dann möglicherweise geänderte Vorschriften einzuhalten. Aber in jedem Fall dabei sein kann, wer geboostert ist.

Der Kartenvorverkauf läuft bis zum Vortag bei folgenden Stellen in Wirges: mein Buchhaus, Bahnhofstraße 6, sowie in Montabaur: Schuhhaus Schulte, Kirchstraße 28 und Tourist-Info, Großer Markt 12. Es können auch Karten reserviert und an der Abendkasse abgeholt werden. Dies ist möglich unter Telefon 02602/950830 oder per E-Mail: karten@kleinkunst-mons-tabor.de. Der Eintritt beträgt 15 Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse 18 Euro. Eine Ermäßigung ist nur an der Abendkasse möglich. Information (keine Karten) per E-Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de oder im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Erfolgreiches Neujahrskonzert der Musikkirche in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. “Es ist schon eine sehr große Variationsbreite an Klangspektrum, was die unterschiedlichen Gruppen an ...

Puppenspiel "Wie Findus zu Pettersson kam" in Hachenburg

Hachenburg. Es war einmal ein alter Mann, der hieß Pettersson. Der war oft so allein, dass er sich am Morgen am liebsten ...

Sascha Grammel in Hachenburg wird erneut verschoben

Hachenburg. Die Hachenburger KulturZeit gibt bekannt: Aufgrund der Anordnungen der Länder bezüglich der Corona-Lage muss ...

Vince Ebert in Westerburg - Make Science Great Again!

Westerburg. 90 Prozent der Amerikaner halten die Evolutionstheorie für unbewiesenen Mumpitz. 34 Prozent bezweifeln, dass ...

Buchtipp: Eine kurze Liste meiner Probleme von Mimi Steinfeld

Dierdorf/München. Cressida Catterberg ist eine chaotische junge Frau mit einem durchlaufenden momentanen finanziellen Problem. ...

"Hachenburger KulturZeit" setzt auf 2G+ bei Veranstaltungen

Hachenburg. Kulturreferentin Beate Macht freut sich darauf, den preisgekrönten Kabarettisten H.G. Butzko am 22. Januar in ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte: Das beste Spiegelei der Welt

Dierdorf. Helmi Tischler-Venter erinnert sich: Wenn ich als Kind meine Oma am anderen Ortsende besuchte, wollte sie mir immer ...

Fahrzeugbrand nach Unfall in Langenhahn

Langenhahn. Zu einem gemeldeten Fahrzeugbrand wurden die Feuerwehren aus Langenhahn und Hintermühlen am Dienstag, dem 11. ...

Flachbildfernseher von Sattelzug gestohlen

Mogendorf. Am Mittwoch, dem 12. Januar, gegen 3.27 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Maxi-Autohofes in Mogendorf zu einem ...

IHK Koblenz begrüßt Lockerung der Quarantänepflicht für alle Branchen

Region. Nach einem Gespräch mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und Gesundheitsminister ...

Aufruf: Ihre Themen für den WW-Kurier

Westerwaldkreis. Eine Nachrichtenseite wie der WW-Kurier lebt in erster Linie von den Berichten, die wir veröffentlichen ...

Sachbeschädigung durch Farbschmierereien: Zeugen gesucht

Montabaur. In der Nacht von Montag, dem 10. Januar, auf Dienstag, den 11. Januar, wurden in der Alleestraße in Montabaur ...

Werbung