Werbung

Nachricht vom 01.01.2022    

Polizeidirektion Montabaur berichtet von verhältnismäßig ruhiger Silvesternacht

Von Katharina Kugelmeier

Dass das diesjährige Silvester im durch die Corona-Maßnahmen anders verlaufen ist als in den Jahren vor der Pandemie, zeigt sich auch in den Einsatzberichten der Polizei für den Westerwaldkreis.

Symbolfoto

Westerwaldkreis. Von einer verhältnismäßig ruhigen Silvesternacht berichtet die Polizeidirektion Montabaur. Trotz zahlreicher Einsätze gab es keine sonst typischen “Silvester-Einsätze“. Es konnten erfreulicherweise keine nennenswerten Verstöße gegen die Auflagen festgestellt werden. Daher kam es nicht zu den sonst oft üblichen Auseinandersetzungen und Körperverletzungen in Menschenansammlungen, noch zu Verletzungen oder Sachbeschädigungen durch Böller oder Feuerwerkskörper. Auch Verstöße gegen das Versammlungsverbot konnten trotz erhöhter Streifenpräsenz nicht festgestellt werden.

Die Einsätze seien mit jedem anderen Freitag im Jahr durchaus vergleichbar gewesen. So gab es kleinere Sachbeschädigungsdelikte, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz im Rahmen von Personenkontrollen und kleinere Auseinandersetzungen mit leichteren Körperverletzungsdelikten. Nur Ruhestörungen waren etwas häufiger, wenn auch nicht auffällig erhöht. Eine fast ganz normale Freitagnacht.


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wandern im Wäller Land: Der himmlische Wotansweg (W3)

Westerburg. Viel Grün, kleine idyllische und weitläufige Ausblicke belohnen den Wanderer. Das hat eine kleine Gruppe am ...

Illegale Müllablage im Leuteroder Gemeindewald

Leuterod. Es handelt sich hier um zwei Haufwerke bestehend aus Sperrmüll, alten Möbeln, Kunststoffen, Hausmüll und sonstigem ...

Sanitätsregiment „Westerwald“ beim Rheinland-Pfalz Tag 2022

Rennerod. Die Besucher des Informationsstandes des Regimentes konnten sich über die Vielfältigkeit der Tätigkeiten im Sanitätswesen ...

NABU Montabaur sucht Unterstützung für den Naturschutz

Montabaur. „Als NABU-Gruppe bieten wir Exkursionen an, erstellen Stellungnahmen zu Bauprojekten, pflegen Streuobstwiesen, ...

Konzept für ein neues Format: Varieté im Buchfinkenland

Montabaur. Das Basalto-Zirkuszelt am Familienferiendorf in Hübingen eignet sich hervorragend als Veranstaltungsort. Dieses ...

Montabaur: Polizeikontrolle an Rastanlage - Schwerpunkt Alkohol

Montabaur. Auf den Rastanlagen Montabaur und Heiligenroth wurden insgesamt acht Lkw-Fahrer kontrolliert. Zwei Fahrzeugführer ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Marzhausen. Am Neujahrsmorgen, gegen 0.40 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der B 414 im Bereich der ...

Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte

Marzhausen. Den Neujahrsmorgen verbringt ein 22-jähriger Mann in der Zelle der Hachenburger Polizeistation. Dieser hatte ...

Buchtipp: „Wer später stirbt, ist länger alt“ von Heidi Fischer

Dierdorf/Karlsruhe. Schon die Namen der Protagonisten kennzeichnen sie als Mitglieder der Altersgruppe „70 plus“. Reinholds ...

Schloss-Garde Mons Tabor und GK Heiterkeit setzen Karneval erneut aus

Montabaur. Die derzeitigen Bestimmungen sowie die aktuelle Situation zwingen beide Gruppierungen dazu diesen Schritt zu gehen. ...

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und Zuversicht für 2022

Region. Das ist alles sehr verständlich, aber zugegebenermaßen jammern auf sehr hohem Niveau. Millionen Mitmenschen wären ...

Corona im Westerwaldkreis: Wieder zwei Todesfälle zu beklagen

Montabaur. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 76 Neuinfektionen, verteilt über das gesamte Kreisgebiet. Die Inzidenz ...

Werbung