Werbung

Pressemitteilung vom 30.12.2021    

MVZ Westerwald begrüßt neuen Wirbelsäulen-Spezialisten

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Westerwald freut sich, mit Juri Maslow einen neuen Spezialisten für degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule zu begrüßen. Ab Anfang Januar 2022 wird Juri Maslow für die Patienten des MVZ Westerwald am Standort Dernbach tätig sein.

Juri Maslow ist Spezialist für degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule und ab Anfang Januar 2022 am MVZ Westerwald am Standort Dernbach tätig. (Foto: Juri Maslow)

Dernbach. Juri Maslow hat in der Ukraine Medizin studiert und sammelte an verschiedenen Krankenhäusern Erfahrungen in den Bereichen Unfall- und Neurochirurgie. Danach folgte die fachärztliche Ausbildung in der Neurochirurgie an der Staatlichen Medizinischen Universität in Doneck in der Ukraine. Mittlerweile lebt und arbeitet Juri Maslow seit fast 20 Jahren in der Region Koblenz. In dieser Zeit hat er Stationen als Facharzt und Oberarzt an verschiedenen Krankenhäusern in Koblenz und Neuwied absolviert.

Zu den Spezialgebieten des erfahrenen Facharztes für Neurochirurgie zählen Verletzungen und degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule. Er ist Mitglied der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG) und besitzt das Basis-Zertifikat der DWG. Für dessen Erwerb sind neben der Facharztausbildung noch die Weiterbildungen unter anderem zu den Themen konservative und operative Therapien bei degenerativen Erkrankungen, Deformitäten, Frakturen und Tumore sowie entzündliche und systemische Erkrankungen erforderlich. Mit seinen umfassenden Fachkenntnissen setzt Juri Maslow einen weiteren Schwerpunkt im MVZ Westerwald.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

“Erkrankungen des Bewegungsapparates werden immer häufiger, haben aber gleichzeitig vielfältige Gründe. Umso wichtiger ist die gezielte Diagnose und Behandlung der Ursachen“, so Sabine Raimund, Geschäftsführerin der MVZ Westerwald GmbH. Mit Juri Maslow habe man nun einen weiteren erfahrenen Facharzt im Team, der das Leistungsangebot im MVZ Westerwald zugunsten der Patienten nochmals erweitere.

Auch Juri Maslow freut sich auf die neuen Aufgaben: “Probleme mit der Wirbelsäule betreffen viele Menschen. Mein Ziel ist es, den Patienten die bestmögliche Versorgung nach aktuellstem Stand der Medizin anzubieten.“ Er freue sich, im MVZ Westerwald für bekannte und neue Patienten da zu sein und ihnen zu helfen.

Ab dem 3. Januar können Patienten Termine für die Behandlung bei Juri Maslow vereinbaren. Das MVZ Westerwald ist dafür telefonisch unter der Rufnummer 02602 684-614 zu erreichen. (PM)


Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Großflächiger Geländebrand bei Selters: 2000 Quadratmeter Wiese verbrannt

Montabaur. Um ein unkontrolliertes Ausbreiten des Feuers zu verhindern, musste sogar aus einem nahegelegenen Fischweiher ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Die Mühlen der Nister mit dem Rad erkunden

Limbach. Los geht es wie immer um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) im Wanderdorf Limbach, dessen Mühle bereits vor ...

Kostenfrei und unbürokratisch: Kreis-VHS Westerwald bietet Deutschkurse an

Montabaur. Das Sprechen der deutschen Sprache ist der Grundstein für eine gelungene Integration in Deutschland. Wer die deutsche ...

Klosterdorf Marienthal abgehängt? Schienenersatzverkehr fährt Haltestelle nicht an

Marienthal. Die Betreiber der Gastronomiebetriebe im Klosterdorf Marienthal sind frustriert. Nachdem sich für ihre Betriebe ...

Treffen der Generation 65 plus in der Ortsgemeinde Caan

Caan. Folgende Fragen sollen laut der Ankündigung von Ortsbürgermeister Roland Lorenz insbesondere angesprochen werden:

Wie ...

Heiligenroth: Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Heiligenroth. Da der Mann, gegen den ein Haftbefehl vorlag, sich vor Eintreffen der Polizei in seine Wohnung zurückgezogen ...

Weitere Artikel


Corona-Schutzimpfungen des Gesundheitsamts im Januar

Westerwaldkreis. Diese freiwillige Leistung des Gesundheitsamtes in den Verbandsgemeinden findet parallel zum Impfbus des ...

Verkehrsunfallflucht in Alsbach - Zeugen gesucht

Alsbach/Höhr-Grenzhausen. Im Rahmen der Streife wurde am 30. Dezember eine Unfallbeschädigung der Kreisstraße 117 in der ...

Stadtspitze distanziert sich von "Spaziergängen"

Montabaur. “Auch in der Innenstadt von Montabaur haben sich bereits mehrfach montags um 18 Uhr Impfkritiker zu sogenannten ...

Herne zeigt am Heckenweg überzeugende Leistung

Diez-Limburg. Die Rockets mussten vor allem im ersten Drittel eingestehen, dass die Gäste deutlich stärker sind. Im weiteren ...

Westerwald startet mit 18 „Glücksbringern“ ins neue Jahr

Wissen. Bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger werden im Rahmen eines von der ADD durchgeführten Bewerbungs- und Auswahlverfahrens ...

Corona im Westerwaldkreis: 94 neue Infektionen und zwei Todesfälle

Neuwied. Am heutigen Mittwoch meldet die Kreisverwaltung 94 Neuinfektionen, verteilt über das gesamte Kreisgebiet. Die Inzidenz ...

Werbung