Werbung

Pressemitteilung vom 30.12.2021    

Herne zeigt am Heckenweg überzeugende Leistung

Nach einem eher schwachen Start kämpften die Rockets bis zum Schluss. Dieses Spiel hatte am Ende dennoch den verdienten und richtigen Sieger: Die Herne Miners (HEV) konnten sich am Dienstagabend bei der Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) mit 8:4 durchsetzen.

Rockets-Verteidiger Noureddine Bettahar in Aktion. (Foto: EGDL)

Diez-Limburg. Die Rockets mussten vor allem im ersten Drittel eingestehen, dass die Gäste deutlich stärker sind. Im weiteren Spielverlauf konnte die EGDL das Ergebnis zumindest ausgeglichen gestalten, wenngleich der HEV stets spielbestimmend war.

Am Heckenweg läuft die 16. Spielminute. Rockets-Cheftrainer Jeffrey van Iersel sieht sich gezwungen, schon jetzt seine Auszeit zu nehmen. Gerade hat Herne das vierte Tor geschossen – van Iersel muss reagieren. Kevin Orendorz (4. Minute), Artur Tegkaev (12. Minute), Nils Elten (14. Minute) und Dennis Swinnen (16. Minute) hatten nach zum Teil sehenswerten und tollen Kombinationen EGDL-Keeper Tim Stenger überwunden. Die Führung war hochverdient, auch in der Höhe. Die Klasse der Gäste war in nahezu allen Aktionen erkennbar.

Hohen Unterhaltungswert hatte auch das, was Hernes Niels Liesegang phasenweise aufführte. Einen Check von Youngster Lorenzo Valenti, der von den Unparteiischen auch nicht als Foul bewertet wurde, wertete der Routinier offensichtlich als Majestätsbeleidigung. Nach Ende des ersten Drittels stiefelte Liesegang über die Rockets-Bank und “verfolgte" Valenti bis an den Kabinengang. Nachdem Liesegang im zweiten Drittel eine Strafe wegen Beinstellens an Valenti kassierte, fuhr der 34-Jährige auf Valenti zu, schmiss die Handschuhe auf das Eis und wollte sich mit dem EGDL-Verteidiger rangeln. Bitter für Liesegang: Valenti würdigte ihn keines Blickes und ignorierte das Gebaren einfach. Klarer Punktsieg für den jungen Verteidiger.

Und auch auf der Anzeigentafel konnten die Rockets nun eine bessere Rolle spielen: Zwar erhöhte Benjamin Hüfner zunächst auf 5:0 (22. Minute), danach aber kam auch die EGDL zu ihren ersten Treffern: Kevin Lavallee traf in Überzahl, als Liesegang auf der Strafbank die nächsten Pläne in der Causa Valenti schmiedete (28. Minute). Nur wenige Sekunden später machte Kyle Brothers den zweiten EGDL-Treffer (28. Minute). Die Antwort des HEV: Abgeklärt und routiniert erhöhten Orendorz (35. Minute, in Unterzahl) und Denis Fominych (39. Minute) auf 7:2.



Auch im letzten Drittel gelang den Rockets noch einmal ein Doppelschlag innerhalb weniger Sekunden: Alexander Seifert (48. Minute) und Kevin Lavallee (48. Minute) verkürzten auf 4:7. Den Schlusspunkt aber setzten noch einmal die Miners: Tomi Wilenius traf zum 8:4-Endstand für Herne (51. Minute). Die Gäste fuhren verdient drei Punkte am Heckenweg ein, hatten die Partie zu jeder Zeit fest im Griff.

Details:
EG Diez-Limburg: Stenger (Busch) - Ketter, Bettahar, Valenti, Seifert, Wächtershäuser - Lavallee, Slaton, Lademann, Brothers, Matheson, König, Vogel, Lehtonen, Wellhausen
Schiedsrichter: Mylius / Steven
Zuschauer: keine zugelassen
Tore: 0:1 Orendorz (4.), 0:2 Tegkaev (12.), 0:3 Elten (14.), 0:4 Swinnen (16.), 0:5 Hüfner (22.), 1:5 Kevin Lavallee (28.), Kyle Brothers (28.), 2:6 Orendorz (35.), 2:7 Fominych (39.), 3:7 Seifert (48.), 4:7 Lavallee (48.), 4:8 Wilenius (51.)
Strafen: Diez-Limburg 8, Herne 12
Der Ausblick:
Donnerstag, 20 Uhr: EGDL vs Hannover Indians (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


15-jähriger Kartfahrer Enrico Förderer erlebt zwei erfolgreiche Rennwochenenden

Leuterod. In Ampfing traf der Rennfahrer zunächst auf 42 weitere Piloten, wovon nur die 36 Besten am Sonntag an den Finalrennen ...

Ehrungen und Glückwünsche beim Staffeltag im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Westernohe. Die Spielklassenreform, die ab der Saison 2023/24 in Kraft tritt, sieht einen überkreislichen Spielbetrieb und ...

Ferien-Camp im Fußballkreis Westerwald/Sieg begeisterte 50 Kids im Alter von 8 bis 12 Jahren

Kroppach. Zwei Events ragten bei einem abwechslungsreichen Ferien-Camp, das über eine komplette Woche ging, heraus. Das war ...

DFB-Pokal: FV Engers gelingt gegen Arminia Bielefeld keine Sensation

Neuwied. Trotzdem ist die klare Niederlage kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, denn für Trainer Sascha Watzlawik ...

Ferien-Camp im Fußballkreis Westerwald-Sieg ist gestartet

Kroppach. Ein buntes Programm von Spaß und Abenteuer, mit Zirkus-Clowns, Rallyes und Musik, einem Freestyler-Fußballakrobaten ...

SG Bitzen/Siegtal: Erfolgreiches Trainingslager

Region. Trainer Dominik Krämer und Co-Trainer Lieven Wirths offerierten den 25 Aktiven (einige Akteure mussten Corona-bedingt ...

Weitere Artikel


MVZ Westerwald begrüßt neuen Wirbelsäulen-Spezialisten

Dernbach. Juri Maslow hat in der Ukraine Medizin studiert und sammelte an verschiedenen Krankenhäusern Erfahrungen in den ...

Corona-Schutzimpfungen des Gesundheitsamts im Januar

Westerwaldkreis. Diese freiwillige Leistung des Gesundheitsamtes in den Verbandsgemeinden findet parallel zum Impfbus des ...

Verkehrsunfallflucht in Alsbach - Zeugen gesucht

Alsbach/Höhr-Grenzhausen. Im Rahmen der Streife wurde am 30. Dezember eine Unfallbeschädigung der Kreisstraße 117 in der ...

Westerwald startet mit 18 „Glücksbringern“ ins neue Jahr

Wissen. Bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger werden im Rahmen eines von der ADD durchgeführten Bewerbungs- und Auswahlverfahrens ...

Corona im Westerwaldkreis: 94 neue Infektionen und zwei Todesfälle

Neuwied. Am heutigen Mittwoch meldet die Kreisverwaltung 94 Neuinfektionen, verteilt über das gesamte Kreisgebiet. Die Inzidenz ...

Musikkirche startet mit Geistlicher Abendmusik ins neue Jahr

Ransbach-Baumbach. Zum Jahresbeginn lädt die Musikkirche zu einer weiteren Geistlichen Abendmusik am Sonntag, dem 16. Januar, ...

Werbung